Skip to main content
main-content

Live-Webinar: Schmerzchronifizierung verhindern

Wie funktioniert erfolgreiche Prävention?

Das Live-Webinar steht Ihnen hier als Video on demand zur Verfügung.

 
Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten.
(Noch keinen Zugang? Hier kostenfrei registrieren)
 

Jetzt einloggen und ansehen

 
Nach wie vor wird häufig zu spät im Verlauf einer Schmerzkarriere eingegriffen, um eine Chronifizierung der Leiden zu verhindern. Um Risikopatienten rechtzeitig helfen zu können, setzt das Projekt PAIN2020 auf eine frühe interdisziplinäre Schmerzdiagnostik und auf individuelle Therapieangebote. Wie das in der Praxis konkret aussieht und welche Erfolge sich erzielen lassen, berichten Experten in diesem Webinar.

Referent*innen

Priv.-Doz. Dr. med. Christian Geber, Oberarzt, Facharzt für Neurologie, Spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin, DRK Schmerz-Zentrum Mainz
Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Ulrike Kaiser, Psychologische Psychotherapeutin, UniversitätsSchmerzCentrum Dresden, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Univ.-Prof. Dr. med. Esther Pogatzki-Zahn, Oberärztin, Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie, Universitätsklinikum Münster

Moderation:

Thomas Isenberg, Geschäftsführer, Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.
Ruth Ney, Ressortleiterin Ärzte Zeitung Online, Springer Medizin Verlag GmbH

Über die Webinarreihe „Hot Topics der Schmerzmedizin“

Die neue Webinar-Reihe ist ein gemeinsames Projekt vom Springer Medizin Verlag und der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.

Zertifizierung

Dieses Webinar ist nicht zertifiziert.


* zusätzliche Quellen im Vortrag von PD Dr. Geber


Diese Webinarreihe wird freundlich unterstützt durch Unrestricted Educational Grants von Hormosan Pharma GmbH, Fördersumme 5.500 Euro. Auf die Inhalte wird kein Einfluss genommen.

Weitere Informationen

Organzeitschrift

Der Schmerz ist ein international angesehenes Publikationsorgan und wendet sich an Ärzte aller Fachgebiete sowie an Allgemeinmediziner und Psychologen, die mit der Behandlung von Schmerzpatienten oder in der Schmerzforschung beschäftigt sind. Das Ziel der Zeitschrift ist es, die Versorgung von Schmerzpatienten langfristig zu verbessern.
Praxisorientierte Übersichtsarbeiten greifen ausgewählte Themen auf und bieten dem Leser eine Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse aus allen Bereichen der Schmerzforschung und Symptomkontrolle bei Schmerz. 
Der Schmerz gibt es jetzt auch als e.Paper zum Offline-Lesen unterwegs.

zur Zeitschrift
Bildnachweise