Skip to main content
main-content

15.12.2014 | Kurz gemeldet | Ausgabe 12/2014

Im Focus Onkologie 12/2014

Weiterbildung „Pain Care Assistent“

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 12/2014
Autor:
red
Zusätzliche Kompetenzen im Bereich Schmerzmanagement, Kommunikation und Networking, die zur Optimierung der Schmerztherapie beitragen, können examinierte Fach- oder Altenpflegekräfte, Krankenschwestern und MFAs durch die Weiterbildung zum „Pain Care Assistant“ erwerben. Im Fokus der Weiterbildung steht die Verankerung von spezifischem Fachwissen der Schmerztherapie und des Schmerzmanagements. Über die Weiterbildung hinaus wird im Rahmen von quartalsweise organisierten, regionalen Qualitätszirkeln der interprofessionelle Erfahrungsaustausch anhand von Fallbesprechungen gefördert. Das Curriculum und die Vorträge sind in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Regensburg entstanden und durch die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin zertifiziert. Informationen über das Konzept, die Hintergründe und Inhalte der praxisnahen Qualifizierung sind unter www.​pain-care-assistant.​de zu finden. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2014

Im Focus Onkologie 12/2014 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Brustkrebs: MET+, CD47+ – Prognose düster

Zertifizierte Fortbildung

Biologisch stratifizierte Therapie

Daten, Fakten, Hintergründe

Was tun bei fortgeschrittenem Brustkrebs?

Literatur kompakt_Gastrointestinale Tumoren

Magenkarzinom: Vorteil durch Ramucirumab

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise