Skip to main content
main-content

Weitere Schwerpunktthemen

Weitere Schwerpunktthemen

01.06.2021

Ausgabe 3/2021

Rhizarthrose

Die Daumensattelgelenkarthrose ist ein sehr häufiges Krankheitsbild in der Handchirurgie. Die Symptomatik ist geprägt von Schmerzen beim kraftvollen Einsatz des Daumens verbunden mit einem Kraftverlust. Neben konservativen kommen auch verschiedene operative Therapiemaßnahmen in Betracht.

01.04.2021

Ausgabe 2/2021

Sprunggelenkfrakturen

Sprunggelenkfrakturen sind und bleiben ein spannendes Thema in der Unfallchirurgie: Als häufigste Verletzungen eines lasttragenden Gelenks in allen Altersstufen haben sie eine hohe klinische Relevanz und sind aus dem klinischen Alltag nicht wegzudenken.

01.02.2021

Ausgabe 1/2021

Schenkelhalsfrakturen im Kindesalter

Schenkelhalsfrakturen sind im Kindesalter sehr selten – diese Region ist beim Kind aus anatomischen und morphologischen Gründen relativ gut geschützt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Expertise der Behandlung solcher Frakturen nur an wenigen Zentren wirklich gegeben ist. Somit müssen sich teilweise auch Chirurgen mit weniger Behandlungserfahrung an diese Frakturen heranwagen.

01.12.2020

Ausgabe 6/2020

Defektdeckung an der Hand

Aufgrund der Exposition der Hände sind hier Weichteildefekte eine der häufigsten Verletzungen. Die Herausforderung besteht darin, das sinnvollste Rekonstruktionsverfahren zu wählen, welches mit dem kleinstmöglichen Hebedefekt einhergeht und eine gute postoperative Funktion der Hand ermöglicht.

01.10.2020

Ausgabe 5/2020

Fixateur externe

Der Fixateur externe wird gerne als das „Arbeitspferd“ der Osteosynthese bezeichnet. Sowohl für diaphysäre Frakturen als auch für Gelenkfrakturen, für Weichteilverletzungen und -schäden, zum Beispiel bei Verbrennungen, aber auch bei Infektionen kann der Fixateur externe eingesetzt werden.

01.08.2020

Ausgabe 4/2020

Knierevisionsendoprothetik

Die Revisionsendoprothetik des Kniegelenks hat aufgrund steigender Fallzahlen in der Primärendoprothetik zunehmend an Bedeutung gewonnen. Ein Versagen von Knietotalendoprothesen kann verschiedene Gründe haben wie etwa Abrieb, Infektion, Instabilität, Rigidität und Implantatbruch.

Bildnachweise