Skip to main content
main-content

18.06.2018 | derma aktuell | Ausgabe 3/2018

Querschnittsstudie
ästhetische dermatologie & kosmetologie 3/2018

Weniger Falten bei gesunder Ernährung

Zeitschrift:
ästhetische dermatologie & kosmetologie > Ausgabe 3/2018
Autor:
Thomas Müller
Glaubt man den Resultaten einer niederländischen Querschnittsanalyse, sind Gesichtsfalten bei Frauen mit hohem Obst- und Gemüsekonsum etwas seltener ein Problem als bei solchen, die wenig auf ihre Ernährung achten. Zu diesem Schluss kommen Dermatologen um Dr. Selma Mekic von der Erasmus-Universität in Rotterdam, nachdem sie die Gesichtshaut und die Ernährung von mehr als 2.700 Teilnehmern der Rotterdam-Studie analysiert hatten. Die Ärzte werteten Angaben eines Ernährungsfragebogens von 1.613 älteren Frauen und 1.150 älteren Männern (Durchschnittsalter 67 Jahre) aus. Bei allen fotografierten sie zudem das Gesicht und bestimmten den Faltenanteil mit einer Analysesoftware. Der Faltenanteil im Gesicht betrug bei den Frauen im Schnitt 3,7 % und bei den Männern 4,6 %. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

ästhetische dermatologie & kosmetologie 3/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise