Skip to main content
main-content

16.02.2019 | infopharm | Ausgabe 1/2019

Clostridium difficile-Infektion
Gastro-News 1/2019

Weniger Rekurrenz bei Hochrisikopatienten

Zeitschrift:
Gastro-News > Ausgabe 1/2019
Autor:
red
Mit Bezlotoxumab (ZINPLAVA®) steht seit April 2018 ein humaner monoklonaler Antikörper zur Prävention der Rekurrenz einer Clostridium difficile-Infektion (CDI) bei erwachsenen Patienten mit hohem Rekurrenzrisiko zur Verfügung. In den zulassungrelevanten Phase-III-Studien MODIFY (MOnoclonal Antibodies for C. DIFficile TherapY) I und II [Wilcox MH et al. N Engl J Med 2017;376:305–17], wurde gezeigt, dass Bezlotoxumab (zusätzlich zur Antibiotikastandardtherapie) das Rekurrenzrisiko signifikant verminderte und ein günstiges Sicherheitsprofil hatte. Anhand der gepoolten Daten aus MODIFY I und II wurde in einer Post-hoc-Analyse [Gerding DN et al. Clin Infect Dis 2018;67:649–56] untersucht, welchen Einfluss eine Therapie mit Bezlotoxumab in Abhängigkeit bestimmter präspezifizierter Risikofaktoren auf eine CDI-Rekurrenz hatte. In die Analyse gingen die Daten von 1.554 Studienteilnehmern der modifizierten Intention-to-Treat-Population ein, von denen 781 mit Bezlotoxumab und 773 mit Placebo (zusätzlich zur Antibiotikatherapie) behandelt worden waren. 75,6 % der Patienten wiesen mindestens einen der fünf präspezifizierten Risikofaktoren für eine CDI-Rekurrenz auf. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2019

Gastro-News 1/2019 Zur Ausgabe


 

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise