Skip to main content
main-content

29.01.2020 | DFP-Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Spektrum der Augenheilkunde 1/2020

„White-dot-Syndrome“

Grundlagen, Diagnostik und Therapie

Zeitschrift:
Spektrum der Augenheilkunde > Ausgabe 1/2020
Autoren:
Dr. med. Dominika Pohlmann, Sibylle Winterhalter, Uwe Pleyer
Wichtige Hinweise

Wissenschaftliche Leitung

F. Grehn, Würzburg

Unter ständiger Mitarbeit von:

H. Helbig, Regensburg
W.A. Lagrèze, Freiburg
U. Pleyer, Berlin
B. Seitz, Homburg/Saar
Erstveröffentlichung in Ophthalmologe 2019 · 116:1235–1256. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00347-019-01012-5. Die Teilnahme an der zertifizierten Fortbildung ist nur einmal möglich.

Zusammenfassung

Die White-dot-Syndrome umfassen eine Gruppe von Erkrankungen, die durch gelb-weißliche oder gräuliche Herde in der äußeren Netzhaut, dem retinalen Pigmentepithel und der Aderhaut, charakterisiert sind. Sowohl klinisch als auch wissenschaftlich betrachtet stellen sie eine diagnostische und therapeutische Herausforderung dar. Zu den White-dot-Syndromen gehören primäre inflammatorische Choriokapillaropathien wie die akute posteriore multifokale plakoide Pigmentepitheliopathie (APMPPE)/akute multifokale ischämische Choriokapillaropathie (AMIC), das „multiple evanescent white-dot-syndrome“ (MEWDS)/„acute idiopathic blind spot enlargement syndrome“ (AIBSE), die multifokale Choroiditis (MFC), die punktförmige innere Choroidopathie (PIC), die serpiginöse Choroiditis (SC), „acute zonal occult outer retinopathy“ (AZOOR) und die akute makuläre Neuroretinopathie (AMN). Zu den primär stromalen Choroiditiden gehört die Birdshot-Retinochoroidopathie (BSRC). Die Pathogenese dieser Erkrankungen ist weitestgehend unbekannt. Immunologische Reaktionen auf vorangegangene virale Infekte bei genetischer Disposition scheinen ein gemeinsamer Nenner zu sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Sichern Sie sich jetzt Ihr e.Med-Abo und sparen Sie 50 %!

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2020

Spektrum der Augenheilkunde 1/2020 Zur Ausgabe