Skip to main content
main-content

07.10.2016 | Original Article | Ausgabe 1/2017

Archives of Virology 1/2017

Whole-genome characterisation of G12P[6] rotavirus strains possessing two distinct genotype constellations co-circulating in Blantyre, Malawi, 2008

Zeitschrift:
Archives of Virology > Ausgabe 1/2017
Autoren:
T. Nakagomi, L. P. Do, C. A. Agbemabiese, M. Kaneko, P. Gauchan, Y. H. Doan, K. C. Jere, A. D. Steele, M. Iturriza-Gomara, O. Nakagomi, N. A. Cunliffe

Abstract

Rotavirus A strains detected in diarrhoeal children commonly possess any one of the genotypes G1, G2, G3, G4, and G9, with a recent increase in G12 detection globally. G12P[6] strains possessing short RNA (DS-1-like) and long RNA (Wa-like) migration patterns accounted for 27 % of the strains circulating in Blantyre, Malawi, between 2007 and 2008. To understand how the G12P[6] strains with two distinct genetic backgrounds emerged in Malawi, we conducted whole-genome analysis of two long-RNA and two short-RNA strains. While the former had a typical Wa-like genotype constellation of G12-P[6]-I1-R1-C1-M1-A1-N1-T1-E1-H1, the latter was found to have G12-P[6]-I2-R2-C2-M1-A2-N2-T2-E2-H2: a VP3 gene mono-reassortant on the DS-1-like backbone. Phylogenetic and Bayesian Markov chain Monte Carlo analyses showed that the short-RNA G12P[6] strains were generated around 2006 by reassortment between an African Wa-like G12P[6] strain donating three genes (the VP7, VP4, and VP3 genes) and a G2P[4] strain similar to the one circulating in Thailand or the United States of America that donated the remaining eight genes. On the other hand, the long-RNA strains were generated as a result of reassortment events within Wa-like G12 and non-G12 strains commonly circulating in Africa; only the VP4 gene was from a Malawian G8P[6] strain. In conclusion, this study uncovered the evolutionary pathways through which two distinct G12P[6] strains emerged in Malawi.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Archives of Virology 1/2017Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise