Skip to main content
main-content

18.03.2014 | FORTBILDUNG_SCHWERPUNKT | Ausgabe 5/2014

MMW - Fortschritte der Medizin 5/2014

Wie Infektionen die Haut zeichnen

Erst Mandelentzündung, dann Schuppenflechte

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 5/2014
Autor:
Prof. Dr. med. Martin Mempel
In der Dermatologie ist seit Langem bekannt, dass bestimmte Dermatosen von vorangehenden oder parallel bestehenden Infektionen ausgelöst oder verschlechtert werden können. Die Psoriasis vulgaris z. B. kann Folge einer Streptococcus-pyogenes-Infektion sein, der Lichen ruber durch Hepatitis-C-Viren ausgelöst werden. Auch im Kindesalter bestätigt die klinische Erfahrung diese Assoziation.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2014

MMW - Fortschritte der Medizin 5/2014 Zur Ausgabe

FORTBILDUNG_SEMINAR

Was tun bei schwerster COPD?

AKTUELLE MEDIZIN_KRITISCH GELESEN

Die Schrecken des Winters

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise