Skip to main content
main-content
Erschienen in: Ethik in der Medizin 1/2015

01.03.2015 | Originalarbeit

Wie ist es, dement zu sein?

Epistemologische Probleme und filmästhetische Lösungsperspektiven in der Demenzethik

verfasst von: Dr. Mark Schweda, M.A. Lisa Frebel

Erschienen in: Ethik in der Medizin | Ausgabe 1/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Der Perspektive der Betroffenen kommt im medizinethischen Fachdiskurs der Gegenwart eine grundlegende Bedeutung zu. Im Fall der Demenz wird der Zugang zu ihr allerdings durch krankheitsbedingte Abbauprozesse zunehmend erschwert. Neben anderen künstlerisch-ästhetischen Annäherungen ist in den letzten 15 Jahren auch eine Fülle an Spielfilmen zu verzeichnen, die sich mit der Erfahrung der Demenz beschäftigen. Der Beitrag geht der Frage nach, inwieweit solche filmischen Gestaltungen neue Zugänge zum Demenzerleben eröffnen und was Film als Medium und Kunstform somit für die ethische Auseinandersetzung mit Demenz zu leisten vermag. Dabei werden drei prominente filmästhetische Zugangswege eingehender untersucht, an ausgewählten Beispielen erläutert und unter ethischen Gesichtspunkten erörtert. Es zeigt sich, dass die ethischen Potenziale eines reflektierten Umgangs mit filmischen Annäherungen an die Demenz längst nicht ausgeschöpft sind.
Fußnoten
1
Iris, GB/USA (2001).
 
2
Away From Her, CA (2006).
 
3
The Iron Lady, GB (2011).
 
4
The Rise of the Planet of the Apes, USA (2011).
 
5
Robot & Frank, USA (2012).
 
6
W. A. Mozart, Requiem in d-Moll (KV 626), 1791.
 
7
Eines Tages…, D (2009).
 
8
Vater Morgana, D (2010).
 
9
Mein Vater, D (2003).
 
10
Die Büchse der Pandora, T/F/D (2008).
 
11
The Notebook, GB (2004).
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Arndt M (2007) Ethik denken. Maßstäbe zum Handeln in der Pflege. Thieme, Stuttgart Arndt M (2007) Ethik denken. Maßstäbe zum Handeln in der Pflege. Thieme, Stuttgart
2.
Zurück zum Zitat Beard RL (2012) Art therapies and dementia care: a systematic review. Dementia 11:633–656 CrossRef Beard RL (2012) Art therapies and dementia care: a systematic review. Dementia 11:633–656 CrossRef
3.
Zurück zum Zitat DeBaggio T (2002) Losing my mind: an intimate look at life with Alzheimerʼs. Free Press, New York DeBaggio T (2002) Losing my mind: an intimate look at life with Alzheimerʼs. Free Press, New York
4.
Zurück zum Zitat Blumenberg H (1957) Licht als Metapher der Wahrheit. Im Vorfeld der philosophischen Begriffsbildung. Stud General 10:432–447 Blumenberg H (1957) Licht als Metapher der Wahrheit. Im Vorfeld der philosophischen Begriffsbildung. Stud General 10:432–447
5.
Zurück zum Zitat Ekman SL, Norberg A, Viitanen M, Winblad B (1991) Care of demented patients with severe communication problems. Scan J Caring Sci 5:163–170 CrossRef Ekman SL, Norberg A, Viitanen M, Winblad B (1991) Care of demented patients with severe communication problems. Scan J Caring Sci 5:163–170 CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Ettema TP, Dröes RM, De Lange J, Mellenbergh GJ, Ribbe MW (2005) A review of quality of life instruments used in dementia. Qual Life Res 14:675–686 CrossRefPubMed Ettema TP, Dröes RM, De Lange J, Mellenbergh GJ, Ribbe MW (2005) A review of quality of life instruments used in dementia. Qual Life Res 14:675–686 CrossRefPubMed
7.
Zurück zum Zitat Fontana A, Smith RW (1989) Alzheimerʼs disease victims: the “unbecoming” of self and the normalization of competence. Sociol Perspect 32:35–46 CrossRef Fontana A, Smith RW (1989) Alzheimerʼs disease victims: the “unbecoming” of self and the normalization of competence. Sociol Perspect 32:35–46 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Früh W, Wünsch C (2009) Empathie und Medienempathie. Ein empirischer Konstrukt- und Methodenvergleich. Publiz 54:191–215 CrossRef Früh W, Wünsch C (2009) Empathie und Medienempathie. Ein empirischer Konstrukt- und Methodenvergleich. Publiz 54:191–215 CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Ganß M (2004) Kunsttherapie mit demenzkranken Menschen: Dokumentation des Symposiums „Kunst Therapie in der Altenarbeit – künstlerische Arbeit mit Demenzkranken“. Mabuse, Frankfurt a. M. Ganß M (2004) Kunsttherapie mit demenzkranken Menschen: Dokumentation des Symposiums „Kunst Therapie in der Altenarbeit – künstlerische Arbeit mit Demenzkranken“. Mabuse, Frankfurt a. M.
10.
Zurück zum Zitat Geiger A (2011) Der alte König in seinem Exil. Hanser, München Geiger A (2011) Der alte König in seinem Exil. Hanser, München
12.
Zurück zum Zitat Habermas J (1983) Diskursethik – Notizen zu einem Begründungsprogramm. In: Habermas J (Hrsg) Moralbewußtsein und kommunikatives Handeln. Suhrkamp, Frankfurt a. M., S 53–126 Habermas J (1983) Diskursethik – Notizen zu einem Begründungsprogramm. In: Habermas J (Hrsg) Moralbewußtsein und kommunikatives Handeln. Suhrkamp, Frankfurt a. M., S 53–126
13.
Zurück zum Zitat Kitwood T (1997) The experience of dementia. Aging Ment Health 1:13–22 CrossRef Kitwood T (1997) The experience of dementia. Aging Ment Health 1:13–22 CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Kuczewski MG (2009) The common morality in communitarian thought: reflective consensus in public policy. Theor Med Bioeth 30:45–54 CrossRefPubMed Kuczewski MG (2009) The common morality in communitarian thought: reflective consensus in public policy. Theor Med Bioeth 30:45–54 CrossRefPubMed
15.
Zurück zum Zitat von Kutzleben M, Schmid W, Halek M, Holle B, Bartholomeyczik S (2012) Community-dwelling persons with dementia: What do they need? What do they demand? What do they do? A systematic review on the subjective experiences of persons with dementia. Aging Ment Health 16:378–390 CrossRef von Kutzleben M, Schmid W, Halek M, Holle B, Bartholomeyczik S (2012) Community-dwelling persons with dementia: What do they need? What do they demand? What do they do? A systematic review on the subjective experiences of persons with dementia. Aging Ment Health 16:378–390 CrossRef
16.
Zurück zum Zitat Lakoff G, Johnson M (2008) Metaphors we live by. University of Chicago Press, Chicago Lakoff G, Johnson M (2008) Metaphors we live by. University of Chicago Press, Chicago
17.
Zurück zum Zitat MacMahan J (2002) The ethics of killing: problems at the margins of life. Oxford University Press, New York CrossRef MacMahan J (2002) The ethics of killing: problems at the margins of life. Oxford University Press, New York CrossRef
18.
Zurück zum Zitat McAuliffe L, Nay R, O’Donnell M, Fetherstonhaugh D (2009) Pain assessment in older people with dementia: Literature review. J Adv Nurs 65:2–10 CrossRefPubMed McAuliffe L, Nay R, O’Donnell M, Fetherstonhaugh D (2009) Pain assessment in older people with dementia: Literature review. J Adv Nurs 65:2–10 CrossRefPubMed
19.
20.
Zurück zum Zitat Phinney A, Chesla CA (2003) The lived body in dementia. J Aging Stud 17:283–299 CrossRef Phinney A, Chesla CA (2003) The lived body in dementia. J Aging Stud 17:283–299 CrossRef
21.
Zurück zum Zitat Schicktanz S, Schweda M, Franzen M (2008) ‘In a completely different light’? The role of ‘being affected’ for the epistemic perspectives and moral attitudes of patients, relatives and lay people. Med Health Care Philos 11:57–72 CrossRefPubMed Schicktanz S, Schweda M, Franzen M (2008) ‘In a completely different light’? The role of ‘being affected’ for the epistemic perspectives and moral attitudes of patients, relatives and lay people. Med Health Care Philos 11:57–72 CrossRefPubMed
22.
Zurück zum Zitat Schicktanz S, Schweda M, Wynne B (2012) The ethics of ‘public understanding of ethics’—why and how bioethics expertise should include public and patients’ voices. Med Health Care Philos 15:129–139 CrossRefPubMedCentralPubMed Schicktanz S, Schweda M, Wynne B (2012) The ethics of ‘public understanding of ethics’—why and how bioethics expertise should include public and patients’ voices. Med Health Care Philos 15:129–139 CrossRefPubMedCentralPubMed
23.
Zurück zum Zitat Singer P (1984) Praktische Ethik. Reclam, Stuttgart Singer P (1984) Praktische Ethik. Reclam, Stuttgart
24.
Zurück zum Zitat Suter M (1997) Small world. Diogenes, Zürich Suter M (1997) Small world. Diogenes, Zürich
25.
Zurück zum Zitat Swinnen A, Schweda M (Hrsg) (2015) Popularizing dementia. Public expressions and representations of forgetfulness. transcript, Bielefeld Swinnen A, Schweda M (Hrsg) (2015) Popularizing dementia. Public expressions and representations of forgetfulness. transcript, Bielefeld
26.
Zurück zum Zitat Tappen RM, Williams-Burgess C, Edelstein J, Touhy T, Fishman S (1997) Communicating with individuals with Alzheimerʼs disease: examination of recommended strategies. Arch Psychiatr Nurs 11:249–256 CrossRefPubMedCentralPubMed Tappen RM, Williams-Burgess C, Edelstein J, Touhy T, Fishman S (1997) Communicating with individuals with Alzheimerʼs disease: examination of recommended strategies. Arch Psychiatr Nurs 11:249–256 CrossRefPubMedCentralPubMed
27.
Zurück zum Zitat Vassilas CA (2003) Dementia and literature. Adv Psychiatr Treat 9:439–445 CrossRef Vassilas CA (2003) Dementia and literature. Adv Psychiatr Treat 9:439–445 CrossRef
28.
Zurück zum Zitat Warns N (Hrsg) (2008) Eberhard Warns: Ich will Freiheit beim Malen. Kunst als autonome Kommunikation eines Menschen mit Demenz. EB-Verlag, Hamburg Warns N (Hrsg) (2008) Eberhard Warns: Ich will Freiheit beim Malen. Kunst als autonome Kommunikation eines Menschen mit Demenz. EB-Verlag, Hamburg
29.
Zurück zum Zitat Wulff HJ (2003) Empathie als Dimension des Filmverstehens: Ein Thesenpapier. Montage AV Z Theor Gesch Audiov Kommun 12:136–161 Wulff HJ (2003) Empathie als Dimension des Filmverstehens: Ein Thesenpapier. Montage AV Z Theor Gesch Audiov Kommun 12:136–161
Metadaten
Titel
Wie ist es, dement zu sein?
Epistemologische Probleme und filmästhetische Lösungsperspektiven in der Demenzethik
verfasst von
Dr. Mark Schweda
M.A. Lisa Frebel
Publikationsdatum
01.03.2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Ethik in der Medizin / Ausgabe 1/2015
Print ISSN: 0935-7335
Elektronische ISSN: 1437-1618
DOI
https://doi.org/10.1007/s00481-014-0332-6