Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2017 | Literatur kompakt | Ausgabe 9-10/2017

DNP - Der Neurologe & Psychiater 9-10/2017

Wie lässt sich die KVT augmentieren?

Zeitschrift:
DNP - Der Neurologe & Psychiater > Ausgabe 9-10/2017
Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Peter Volz
Bei Angsterkrankungen ist die kognitive Verhaltenstherapie (KVT) erste Wahl, als pharmakotherapeutische Alternative gelten in erster Linie SSRI. Eine KVT ergänzt durch SSRI führt oft nicht zu einer besseren Wirksamkeit der KVT, so sucht man schon lange nach weiteren Methoden zur Augmentation der KVT.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9-10/2017

DNP - Der Neurologe & Psychiater 9-10/2017Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie