Skip to main content
main-content

05.12.2017 | Leitthema | Ausgabe 1/2018

Manuelle Medizin 1/2018

Wirbelsäule und Sport

Zeitschrift:
Manuelle Medizin > Ausgabe 1/2018
Autor:
Dr. R. Scheuer
Wichtige Hinweise
Dieser Beitrag beruht auf einem Vortrag gehalten auf dem Kongress „Konservative Orthopädie im Fokus“ in Pörtschach im Juli 2017.

Zusammenfassung

Hintergrund

Die suffiziente Betreuung von Sportlern mit Wirbelsäulenbeschwerden setzt die Kenntnis sportartspezifischer Belastungsmuster einerseits und potenziell wirbelsäulenschädlicher Bewegungsabläufe andererseits voraus.

Fragestellung

Der vorliegende Artikel soll in erster Linie biomechanische Grundüberlegungen und somit Hinweise darauf liefern, welche Bewegungsabläufe potenziell Schäden an der Wirbelsäule verursachen können.

Material und Methoden

Die vorliegende Literatur wurde mittels PubMed und Google Scholar sowie orthopädischer Lehrbücher gesichtet. Weiterführenden Verweisen auf ältere Literatur wurde mit der Google Suchfunktion und anhand der Zentralbibliothek der Medizinischen Universität Wien nachgegangen.

Ergebnisse

In erster Linie zeigen sich Veränderungen der Wirbelsäule im Leistungssportbereich und dabei v. a. bei Kraftsportarten. Rein axiale Belastungen führen kaum zu nachweisbaren Läsionen, in Kombination mit Flexion, Extension oder auch Rotation sind aber durchaus Schädigungen möglich. Die jugendliche Wirbelsäule reagiert besonders empfindlich auf singuläre und speziell auch repetitive Belastungen.

Schlussfolgerungen

Nennenswerte Läsionen der Wirbelsäule finden sich in erster Linie im Leistungssport und sind im Breiten- bzw. Gesundheitssport deutlich seltener zu beobachten. Die positiven Effekte regelmäßiger körperlicher Betätigung auf den Gesamtorganismus überwiegen die potenziellen Schädigungen aber bei Weitem.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Manuelle Medizin 1/2018 Zur Ausgabe

Informationen der DAAO

Informationen der DAAO

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

MMaktuelle

MMaktuelle

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Manuelle Medizin 6x pro Jahr für insgesamt 327 € im Inland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 345 € im Ausland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 27,25 € im Inland bzw. 28,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise