Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

22.02.2018 | infopharm | Ausgabe 2/2018

CGRP-Antikörper Fremanezumab
InFo Neurologie & Psychiatrie 2/2018

Wirksam in der Prophylaxe von episodischer und chronischer Migräne

Zeitschrift:
InFo Neurologie & Psychiatrie > Ausgabe 2/2018
Autor:
Dr. Gunter Freese
Die Migräne wird von der WHO zu den zehn am stärksten beeinträchtigenden Krankheiten weltweit gerechnet. In der Migräneprophylaxe kommen derzeit vor allem Betablocker und Topiramat sowie (seltener) Trizyklika zum Einsatz. Onabotulinumtoxin A, das 2011 auf den Markt kam, ist nur in der Prophylaxe der chronischen Migräne wirksam. Es sprechen aber längst nicht alle Patienten auf die verfügbaren Arzneien an, auch ist die Therapieadhärenz nebenwirkungsbedingt oftmals gering, unterstrich PD Dr. Tim Jürgens, Neurologische Klinik und Poliklinik, Universitätsmedizin Rostock. Mit der neuen Stoffklasse der CGRP-Antikörper zeichnen sich neue Therapieoptionen für die Migräneprophylaxe ab. Seit längerem ist bekannt, dass das „Calcitonin Gene Related Peptide“ (CGRP) als Neurotransmitter eine relevante Rolle in der Migränepathologie spielt. Die Idee der prophylaktischen Behandlung durch die Blockade des CGRP oder seines Rezeptors führte schlussendlich zur Entwicklung von Antikörpern, erläuterte Jürgens. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

InFo Neurologie & Psychiatrie 2/2018Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis