Skip to main content
main-content

30.08.2018 | Originalien | Ausgabe 5/2018

Psychotherapeut 5/2018

Wirksamkeit des Präventionsprogramms „Keiner fällt durchs Netz“

Zeitschrift:
Psychotherapeut > Ausgabe 5/2018
Autoren:
Anna Sidor, Cristina Fischer, Oliver Evers, Svenja Taubner
Wichtige Hinweise

Redaktion

Bernhard Strauß, Jena
Svenja Taubner, Heidelberg

Zusammenfassung

Hintergrund

Schwierige Kindheitsbedingungen können die emotionale, kognitive und soziale Entwicklung eines Menschen in vielfältiger Weise einschränken. Die Angebote der Frühen Hilfen zielen darauf ab, Familien in der kritischen Phase des Übergangs zur Elternschaft zu unterstützen.

Ziel der Arbeit

Die Wirksamkeit des Präventionsprogramms „Keiner fällt durchs Netz“ (KfdN) zur Unterstützung risikobelasteter Familien sollte evaluiert werden.

Material und Methoden

Die Stichprobe, bestehend aus 150 risikobelasteten Müttern und Kindern, die am KfdN-Projekt teilnahmen, sowie 152 risikobelasteten Dyaden aus Kontrollfamilien, wurde zu 5 Messzeitpunkten untersucht.

Ergebnisse

Es zeigte sich ein positiver Interventionseffekt auf die soziale Entwicklung der Kinder. Die KfdN-Mütter schätzten ihre Kinder als weniger „schwierig“ ein, und die mütterliche Einschätzung der Interaktionsdysfunktionalität nahm ab. Langfristig zeigten sich in der Einjahres- und Zweijahreskatamnese positive Effekte bezüglich der mütterlichen Einschätzung des Kindes als „schwierig“ und auf das mütterliche Erziehungsverhalten.

Schlussfolgerung

Die Arbeit der KfdN-Familienhebammen hatte positive Effekte sowohl auf die kindliche Entwicklung als auch langfristig auf die mütterliche Wahrnehmung des Kindes und ihr Erziehungsverhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Psychotherapeut 5/2018 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Psychotherapeut 6x pro Jahr für insgesamt 241,00 € im Inland (Abonnementpreis 212,00 € plus Versandkosten 29,00 €) bzw. 259,00 € im Ausland (Abonnementpreis 212,00 € plus Versandkosten 47,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 20,08 € im Inland bzw. 21,58 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Neurologie

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Neurologie

  • 64 klinische Fallbeispiele verschiedener Patientenkonstellationen und Themenfelder
  • Typische Prüfungsfragen mit ausführlichen Antworten
  • Zahlreiche Verknüpfungen zu e.Medpedia für relevantes Vertiefungswissen
  • Ergänzt durch aktuelle Artikel aus unseren Fachzeitschriften
Bildnachweise