Skip to main content
main-content

19.05.2015 | Panorama | Ausgabe 5/2015

Phytotherapie gegen Nierenkrebszellen
Im Focus Onkologie 5/2015

Wirkstoff aus afrikanischem Wolfsmilchgewächs

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 5/2015
Autor:
Martin Roos
_ Forscher das Max-Planck-Instituts (MPI) für molekulare Physiologie, Dortmund, sind in einem afrikanischen Baum fündig geworden: Gemeinsam mit Kollegen aus Berlin und Leeds haben Herbert Waldmann und sein Team vom MPI die Substanz Englerin-A als antitumoral identifiziert [Akbulut Y et al. Angew Chem Int Ed Engl. 2015;54(12):3787–91]. Die Wirkweise: Es erhöht stark die intrazelluläre Kalziumkonzentration, was Tumorzellen absterben lässt. Nach Angaben des MPI aktiviert Englerin-A ausschließlich Kalziumkanäle von Nierenkrebszellen, nicht jedoch von gesunden Zellen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2015

Im Focus Onkologie 5/2015Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise