Skip to main content
main-content

01.01.2019 | Wurzelkanalbehandlung | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

Der Freie Zahnarzt 1/2019

Auffinden der Wurzelkanalsysteme von Molaren

Zeitschrift:
Der Freie Zahnarzt > Ausgabe 1/2019
Autoren:
Sebastian Reich, Dr. Ralf Krug
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Electronic Supplementary Material

Supplementary material is available for this article at https://​doi.​org/​10.​1007/​s12614-018-7268-z and is accessible for authorized users.
Die moderne Endodontie bedient sich zahlreicher technischer Innovationen. Dennoch stellt bei allem apparativen Fortschritt das Wissen des Zahnarztes über anatomische Lagebeziehungen der Wurzelkanaleingänge, der Pulpakammer und ihrer Variationen immer noch den Schlüssel für die erfolgreiche Aufbereitung von Wurzelkanalsystemen dar.
Lebenslauf-- Sebastian Reich absolvierte von 2008 bis 2013 das Studium der Zahnmedizin an der Universität Würzburg. Seit April 2014 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie des Universitätsklinikums Würzburg (Direktor Prof. Dr. Gabriel Krastl).
Einhaltung ethischer Richtlinien-- Interessenkonflikt. S. Reich und R. Krug geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht. Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Zusammenfassung

Vor einer Wurzelkanalbehandlung an Molaren muss die adäquate röntgenologische und klinische Diagnostik des zu behandelnden Zahns erfolgen. Aus Zahnfilm sowie Form der Krone und Wurzel lassen sich wichtige Parameter für die sichere und gezielte Trepanation ziehen. Um gerade bei den mehrwurzligen Molaren alle Wurzelkanalsysteme sicher darstellen und erschließen zu können, ist ein fundiertes anatomisches Wissen zu geometrischen Lagebeziehungen der Wurzelkanaleingänge, Veränderungen an Kronen- und Wurzeldentin im Sinne von Obliterationen, Kalzifikationen oder Dentikeln und deren Charakteristika notwendig. Auch wenn die Lage der Pulpakammer und der Wurzelkanaleingänge meist nach gewissen Regelmäßigkeiten angeordnet ist, sollten die häufigsten Variationen wie zusätzliche Wurzeln, Kanalsysteme oder Verschmelzungen wie bei C-förmigen Wurzelkanalsystemen immer im Hinterkopf behalten werden, um die möglichst vollständige Erschließung und Desinfektion des Kanalsystems zu gewährleisten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Literaturverzeichnis zu "Auffinden der Wurzelkanalsysteme von Molaren" DFZ 1/19
12614_2018_7268_MOESM1_ESM.pdf
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2019

Der Freie Zahnarzt 1/2019 Zur Ausgabe

Praxismanagement

Alles, was Recht ist

Praxismanagement

Zu hohe Erwartungen?

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Freie Zahnarzt 11x pro Jahr für insgesamt 209 € im Inland (Abonnementpreis 178 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 227 € im Ausland (Abonnementpreis 178 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 17,42 € im Inland bzw. 18,92 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise