Skip to main content
main-content

ZAEN 2019

Berichte vom 136. ZAEN-Kongress

Alle Inhalte

15.04.2019 | ZAEN 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Kräutertee gegen Herz-Kreislauferkrankungen

Kräutertees sind als Hausmittel bei verschiedensten Unpässlichkeiten von der Erkältung bis zur Magenverstimmung bewährt. Aber helfen sie auch gegen manifeste Herz-Kreislauferkrankungen?

15.04.2019 | ZAEN 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Ayurvedische Heilkräuter – wirksame und sichere Mittel?

Ayurvedische Therapie ist in aller Regel multimodal. Das Repertoire umfasst neben Diät, Massagen, Güssen und Einläufen unter anderem auch eine Vielzahl pflanzlicher Medikamente. Ist es ratsam, damit Kranke zu behandeln?

15.04.2019 | ZAEN 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Was leisten die glitschigen Sauger?

Die potenziellen Indikationen für eine Behandlung mit Blutegeln reichen von der Nachbehandlung von Hauttransplantaten über den Priapismus bis zu muskuloskelettalen Schmerzen. Wie gut ist die Datenlage zu dieser für manche gewöhnungsbedürftigen Therapie?

15.04.2019 | ZAEN 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Raum schaffen für die Präferenzen der Betroffenen

Evidence based medicine umfasst neben „external evidence“ wie Studien, Metaanalysen und Leitlinien sowie „internal evidence“ – der Expertise der Behandelnden – als unverzichtbares drittes Standbein auch die Präferenzen der Kranken.

15.04.2019 | ZAEN 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Schmerztherapie: Spezifisch oder nicht?

Ist die Frage, wie spezifisch oder unspezifisch eine Therapie ist, entscheidend für deren Wirkpotenzial? Dass diese Fragestellung nur teilweise sinnvoll ist, zeigte sich auf dem 136. ZAEN-Kongress in Freudenstadt.

15.04.2019 | ZAEN 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Wirkt Fasten lebensverlängernd?

Kann man dem Alterungsprozess und der Krebsanfälligkeit der Zellen durch bestimmte Lebensstilveränderungen – wie eine kalorienreduzierte Diät – entgegenwirken? Molekularbiologen finden immer mehr Indizien, die dafür sprechen.

15.04.2019 | ZAEN 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Kamillentee ist „Off-label-Use“

Eigentlich ist bei Kindern auch die Verordnung solcher Arzneimittel auf Kassenrezept möglich, die bei Erwachsenen rezeptfrei erhältlich und somit nicht verordnungsfähig sind. Ausgerechnet für gute alte Hausmittel wie Kamillentee gilt das aber nicht mehr.

Bildnachweise