Skip to main content
main-content

15.04.2019 | ZAEN 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Alte indische Tradition

Ayurvedische Heilkräuter – wirksame und sichere Mittel?

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim
Ayurvedische Therapie ist in aller Regel multimodal. Das Repertoire umfasst neben Diät, Massagen, Güssen und Einläufen unter anderem auch eine Vielzahl pflanzlicher Medikamente. Ist es ratsam, damit Kranke zu behandeln?

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

ANZEIGE

Webinar zum rationalen Antibiotikaeinsatz beim Harnwegsinfekt

Beim Webinar "Einsatz von Antibiotika?  Zeit für einen Paradigmenwechsel!" am 29. Mai 2019 von 19:00-20.15 Uhr sprechen als Referenten Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. André Gessner, Regensburg, zum Thema „Antibiotika rational einsetzen – das Mikrobiom schützen“ und Prof. Dr. med. Florian Wagenlehner, Gießen, über den „Paradigmenwechsel in der Therapie der akuten, unkomplizierten Zystitis“. Registrieren Sie sich für eine Erinnerung per E-Mail!

12.06.2018 | Sonderbericht | Onlineartikel

Erleichtert der Labortest auf Procalcitonin die Entscheidung zur Antibiotikagabe?

Der Labortest auf Procalcitonin wird demnächst GKV-Leistung. Glauben Sie, dass dadurch in der Praxis die Entscheidung für oder gegen eine Antibiotikagabe erleichtert wird? Wie verschiedene Fachärzte darüber denken, sehen Sie in diesem Video.

Bionorica SE
ANZEIGE

Atemwegsinfektionen – Fehlverordnungen von Antibiotika in der Praxis reduzieren

Infektionen der Atemwege sind vor allem viralen Ursprungs. Antibiotika helfen gegen sie nicht. Wie Sie Atemwegsinfektionen sicher diagnostizieren, evidenzbasiert therapieren und gezielt vorbeugen – dazu finden Sie hier Artikel und Videos mit Statements von Experten.

Passend zum Thema

ANZEIGE

THC:CBD-Fixkombination auch wirksam bei chronischen Schmerzen

Die Gabe einer Extraktkombination aus THC und CBD spielt nicht nur bei Patienten mit einer MS-induzierten Spastik eine große Rolle. Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz belegen, dass auch Schmerzpatienten profitieren können.

ANZEIGE

Schmerz-Patienten: Cannabis-haltige Arzneimittel richtig verordnet

Seit 2017 können Cannabis-haltige Arzneien auch ohne Einschränkungen auf bestimmte Indikationen zu Lasten der GKV verordnet werden. Ein paar Formalien sind dennoch zu beachten, damit der Antrag und die Erstattung reibungslos vonstattengehen können.

ANZEIGE

Cannabinoid-Kompetenz: Ihr Service- und Informationsportal

Chronisch Kranke benötigen viel Unterstützung in Ihrem Therapieregime, um eine dauerhafte Adhärenz zu gewährleisten. Sowohl MS- als auch Schmerzpatienten profitieren von der Anwendung eines Cannabinoid-haltigen Oromukosalsprays. Erfahren Sie hier mehr zu dieser Therapie.

Bildnachweise