Skip to main content
main-content

15.04.2019 | ZAEN 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Phytotherapie bei Kindern

Kamillentee ist „Off-label-Use“

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim
Eigentlich ist bei Kindern auch die Verordnung solcher Arzneimittel auf Kassenrezept möglich, die bei Erwachsenen rezeptfrei erhältlich und somit nicht verordnungsfähig sind. Ausgerechnet für gute alte Hausmittel wie Kamillentee gilt das aber nicht mehr.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

30.09.2019 | Sonderbericht | Onlineartikel

Rationaler Einsatz von Antibiotika - jede (Nicht-)Verordnung zählt!

Damit eine rationale Antibiotikatherapie in der Praxis funktioniert, sind ein Problembewusstsein, definierte Qualitätsstandards sowie praxisgerechte Empfehlungen und Informationsmöglichkeiten entscheidend. Mit Antibiotic Stewardship (ABS) existiert bereits ein entsprechendes Konzept für den klinischen Bereich. Es bleibt jedoch eine große Herausforderung, ABS auch für den ambulanten Sektor umzusetzen bzw. anzupassen.

Bionorica SE

17.09.2019 | Sonderbericht | Onlineartikel

Zuverlässiger Schnelltest auf Procalcitonin überzeugt in der Praxis nicht jeden Arzt

Der Procalcitonin-Test ist seit etwa einem Jahr im Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung enthalten. Fachärzte sind geteilter Meinung bezüglich des Nutzens dieses Schnelltests im ambulanten Praxisalltag.

Bionorica SE
ANZEIGE

Atemwegsinfektionen – Fehlverordnungen von Antibiotika in der Praxis reduzieren

Infektionen der Atemwege sind vor allem viralen Ursprungs. Antibiotika helfen gegen sie nicht. Wie Sie Atemwegsinfektionen sicher diagnostizieren, evidenzbasiert therapieren und gezielt vorbeugen – dazu finden Sie hier Artikel und Videos mit Statements von Experten.

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

17.12.2019 | Erkrankungen der Atemwege und der Lunge in der Pädiatrie | CME-Kurs | Kurs

Kindliche Dyspnoe: Ursachen, Diagnostik, Therapiestrategien – Akute Atemnot bei Kindern

Atemnot bei Kindern ist ein bedrohlich wirkendes Geschehen, das eine schnelle und gezielte Diagnostik und rasches Eingreifen erfordert. Die CME-Fortbildung informiert über Diagnostik und Therapie sowie mögliche Ursachen wie entzündliche Atemwegsobstruktionen, angeborene oder erworbene Atemwegsanomalien oder systemische Lungenerkrankungen.

22.10.2019 | Diabetes im Kindesalter | CME-Kurs | Kurs

Typ-2-Diabetes bei Kindern ist für Diabetologen eine harte Nuss

Dieser CME-Kurs informiert Sie über das hohe Risiko bei Jugendlichen mit Typ-2-Diabetes frühzeitig mikro-und makrovaskuläre Folgekomplikationen zu entwickeln und welche Therapie zur Verfügung steht.

01.09.2019 | ADHS | CME-Kurs | Kurs

Symptomatische ADHS ist oft unerkannt – Zahlreiche Ursachen führen zur gleichen Störung

Schädelhirntrauma, Hirntumore, zerebrale Infarkte oder neurologische Folgen genetischer Defekte bei Kindern erhöhen das Risiko für eine ADHS. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die zahlreichen Ursachen für die symptomatische ADHS und präsentiert Ihnen zwei Fallbeispiele.

12.08.2019 | Das fiebernde Kind | CME-Kurs | Kurs

Das fiebernde Kleinkind – Zuwarten oder handeln?

Infektionen sind bei Kindern der häufigste Auslöser von Fieber. Der CME-Kurs beschreibt verschiedene fieberhafte Erkrankungen im Kindesalter, deren gezielte Diagnostik und Therapie und welche Differenzialdiagnosen in Betracht gezogen werden müssen.

Bildnachweise