Skip to main content
main-content

31.01.2018 | Zahnmedizin | CME-Kurs | Kurs

Therapieoptionen bei Wach- und Schlafbruxismus

Zeitschrift:
wissen kompakt | Ausgabe 1/2018
Autor:
Dr. M. Lange
Für:
Zahnärzte
Zertifiziert bis:
31.01.2019
CME-Punkte:
2
Zertifizierende Institution:
BZÄK, DGZMK, KZBV
Anzahl Versuche:
2
Dies ist Ihre Lerneinheit   » Zum Artikel

Zusammenfassung

Im zahnärztlichen Alltag wird man vor allen Dingen mit vermutlichen Folgeerscheinungen übermäßiger Bruxismusaktivität, wie Schäden an den Zähnen, den Restaurationen, dem Zahnersatz und Zahnhalteapparat, Kopfschmerzen oder kraniomandibulären Dysfunktionen, konfrontiert. Da gegenwärtig keine kausal wirkende Bruxismustherapie bekannt ist, zielt die Behandlung je nach Leitsymptom in erster Linie auf den Schutz der Zähne und der Restaurationen, die Minderung der Bruxismusaktivität und die Schmerzlinderung. Basierend auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft werden im Folgenden Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt, die, basierend auf einer soliden Diagnostik, nahtlos in den Praxisalltag integrierbar sind. Neben den klassischen Maßnahmen wie Beratung und Information, Verhaltenstherapie, Biofeedback, Schienentherapie sowie pharmakologische Intervention wird eine Übersicht über die Prävention und Behandlung des Abrasionsgebisses gegeben.

Lernziele

Nach der Lektüre dieses Beitrags …

  • haben Sie eine individuelle Behandlungsplanung bei Schlaf- und Wachbruxismus erlernt,
  • kennen Sie die Durchführung differenzierter Maßnahmen, abhängig vom Bruxismustyp,
  • wissen Sie um die Möglichkeiten und Grenzen der Schienentherapie,
  • sind Ihnen die Behandlungsprinzipien beim Abrasionsgebiss geläufig.

Zertifizierungsinformationen

Dieser Fortbildungsbeitrag wurde nach den Leitsätzen der Bundeszahnärztekammer, der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung zur zahnärztlichen Fortbildung vom 01.01.2006 erstellt.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Sie können nur einmal testen.

Fibromyalgie – Die neue S3-Leitlinie

Die wichtigsten Neuerungen haben wir hier kurz und knapp für Sie zusammengestellt!

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

Bildnachweise