Skip to main content
main-content
ANZEIGE

21.09.2021 | Onlineartikel

Zellfrisch – der Podcast für Deine Zellgesundheit

Interessante medizinische Ansätze für ein gesundes Altern verfolgt Biologin und Wissenschaftsjournalistin Nina Ruge zusammen mit ihren Gesprächspartner*innen in der Reihe „Zellfrisch“. In bislang sieben Podcast-Folgen diskutiert sie mit Ärzten, Wissenschaftlern und prominenten Gästen aktuelle Themen rund um Ernährung und Demenz. Können wir unser Älterwerden herauszögern? In sehr persönlichen und auch optimistisch stimmenden Gesprächen geht es um eigene Erfahrungen, aktuelles Forschungswissen und praktische Anregungen fürs tägliche Leben. In den neuen Folgen von 2021 geht es u.a. um die Aspekte eines gesunden Alterns: Wie unterstützt Fasten unsere Gesundheit?, Welchen Einfluss hat unsere Ernährung auf unser alterndes Immunsystem? Welche Nahrungsergänzungsmittel unterstützen ein gesundes Altern?, etc. Die neueste Folge am 30.09. zeigt auf, wie wir unser alterndes Herz gesund halten können.

Folge 11: Nina Ruge im Gespräch mit Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Simon Sedej, Professor für kardiovaskuläre Forschung an der medizinischen Universität in Graz.

Beschädigte Zellkraftwerke, verringerte Elastizität, versteifte Gefäßwände – auch an unserem Herz-Kreislaufsystem geht das Alter nicht spurlos vorüber. Die Ursachen sind vielfältig. „Eine schwächelnde Autophagie im Herzen führt dazu, dass defekte Mitochondrien nicht abgebaut werden können.“, weiß Prof. Sedej. Und Mitochondrien braucht unser Herz gleich tausendfach, denn die Kraftwerke der Zellen müssen den großen Energiebedarf des Herzens decken. In der 11. Folge von Zellfrisch geht der Experte neben den grundlegenden Prozessen in unseren Zellen auch auf die Bedeutung von Sport und gesunder Ernährung für unsere Herzgesundheit ein und berichtet darüber hinaus von vielversprechenden Studien an seinem Institut.

Die Moderatorin Nina Ruge ist Wissenschaftsjournalistin, Biologin und Autorin. In ihrem aktuellen Buch „Altern wird heilbar – jung bleiben mit der Kraft der drei Zellkompetenzen“ beleuchtet sie gemeinsam mit dem Zellforscher Dr. Dr. Dominik Duscher Alterungsprozesse, altersbedingte Erkrankungen und wie wir diese Vorgänge aufhalten können. Im neuen Podcast „Zellfrisch“ möchte sie herausfinden, wie wir Demenz oder Alzheimer vorbeugen können, welche neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse es gibt und wie Betroffene und Angehörige mit der Diagnose umgehen. 

Spannende Gäste wie Fastenexperte Professor Andreas Michalsen, „Ernährungsdoc“ Dr. Matthias Riedl oder Talkshowmoderatorin Bettina Tietjen berichten von neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und ihren persönlichen Erfahrungen. Dabei geht es vor allem um die Frage, wie wir länger gesund bleiben. Besonders vielversprechend: die Aktivierung unseres körpereigenen Selbstreinigungsprogramms.

Autophagie

Wie auch im Haushalt fällt in unseren Zellen immer wieder Müll an, den Wissenschaftler unter anderem für die Entstehung altersbedingter Erkrankungen wie Demenz verantwortlich machen [1,2]. Unser Körper hat deswegen ein cleveres Reinigungsprogramm entwickelt, bei dem alte und schädliche Zellbestandteile abgebaut werden – die Autophagie. Die dabei gewonnenen Bausteine verwendet unser Körper anschließend sogar wieder. Er weiß, wie man recycelt! Doch mit zunehmendem Alter lässt die körpereigene Recyclingmaschinerie nach – die Autophagie schwächelt [3]. Aber wie kann die Müllabfuhr weiter in Schwung gehalten werden?

Zellreinigung starten

Zum einen startet Fasten das Selbstreinigungsprogramm. Die verringerte Energiezufuhr sorgt dafür, dass nach 12 bis 16 Stunden ohne Nahrung unsere Zellen mit dem Aufräumen loslegen. Ebenso kann intensiver Sport die Müllabfuhr ordentlich ankurbeln. Doch nicht jeder kann beziehungsweise darf fasten oder anstrengenden Sport treiben. Zum Glück entdecken Wissenschaftler immer mehr Substanzen, die dabei helfen können, bestimmte Alterungsprozesse zu verlangsamen und die Autophagie zu aktivieren. Der heißeste Kandidat – vor allem im Rahmen der Vorbeugung von Demenz – ist Spermidin [4-6]!

Podcast: Gleich reinhören!

„Zellfrisch – der Podcast für Deine Zellgesundheit“ ist auf allen gängigen Portalen abrufbar, erste Folgen sowie alle Themen und Ausstrahlungstermine finden Sie hier.


Impressum

(Angaben gemäß § 5 TMG)

InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH
Von-Humboldt-Str. 1
64646 Heppenheim

Tel.: 06252 957000
Fax: 06252 958844
E-Mail: kontakt@infectopharm.com


Geschäftsführer: Philipp Zöller (Vors.), Michael Gilster, Dr. Markus Rudolph, Dr. Norbert Stempel

Registergericht: Darmstadt Dot HRB 24623
USt.-IdNr.: DE 172949642
Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Markus Rudolph


Literatur

Das könnte Sie auch interessieren

ANZEIGE

Alternative aus dem Weizenkeim: Spermidin als Autophagie-Enhancer

Spermidin ist als körpereigene Substanz maßgeblich an der Induktion der Autophagie beteiligt. Das gesundheitsfördernde Potenzial einer spermidinreichen Ernährung wurde bereits in zahlreichen (prä)klinischen Studien nachgewiesen. Eine natürliche Quelle mit besonders hohem Spermidingehalt: Weizenkeime.

ANZEIGE

Demenzprävention: Mit Autophagie gegen den schleichenden Verfall

Ein charakteristisches Merkmal vieler neurodegenerative Erkrankungen ist die Bildung von zellschädigenden Proteinaggregaten, die sich in den Nervenzellen des Gehirns ablagern. Der Autophagie-vermittelte Abbau dieser Aggregate ist daher ein vielversprechender Ansatz bei der Demenzprävention.

ANZEIGE

consilium Geriatrie – Expertenwissen zum Thema gesundes Altern und Demenzprävention

Körperliche und geistige Gesundheit bis ins hohe Alter. Kaum ein Wunsch ist in der Gesellschaft so präsent. Umso wichtiger ist es über die verschiedenen altersbedingten Krankheiten und deren Prävention informiert zu sein. Das consilium Geriatrie ist Ihr persönlicher Zugang zu Expertenwissen zum Thema altersbedingte Erkrankungen und Demenzprävention.

Bildnachweise