Skip to main content
main-content

29.08.2019 | Zerebrale Metastasen | Neuroonkologie | Ausgabe 4/2019

Im Fokus Onkologie 4/2019

Häufigere Aussaat nach Resektion und stereotaktischer Bestrahlung von Hirnmetastasen

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 4/2019
Autor:
Robert Bublak
Auf die operative Resektion von Hirnmetastasen folgt immer häufiger eine adjuvante stereotaktische statt einer Ganzhirnbestrahlung. Das erhöht die Lebensqualität, aber offenbar auch das Risiko für eine Tumoraussaat in die harte Hirnhaut.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2019

Im Fokus Onkologie 4/2019 Zur Ausgabe

Hämatologie

++ EHA 2019 ++

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise