Skip to main content
main-content

14.06.2016 | Zervixkarzinom | Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren | Ausgabe 6/2016

Im Focus Onkologie 6/2016

Zervixkarzinom: Radiochemotherapie nach der Hysterektomie nur bei Lymphknotenbeteiligung

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 6/2016
Autor:
Judith Neumaier
Für Patientinnen mit einem Hochrisiko-Zervixkarzinom wird derzeit nach der Hysterektomie eine adjuvante Radiochemotherapie empfohlen. Dem Nutzen dieser Strategie im Vergleich zur alleinigen Bestrahlung wurde nun retrospektiv nachgegangen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Im Focus Onkologie 6/2016Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Lohnt sich bei Zervixkarzinom das operative Staging vor der Radiochemotherapie?

Literatur kompakt_Leukämien und Lymphome

Fatigue als Prognosefaktor bei MDS?

Zertifizierte Fortbildung

Therapiestrategien für Glioblastome

Daten,Fakten,Hintergründe

Stärker und doch schonend bestrahlen

Neu im Fachgebiet Onkologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise