Skip to main content
main-content

Zielgerichtete Therapie

Kasuistiken zum Thema

Blasenbildung an der Haut, stammbetont

Open Access 09.06.2022 | Bullöses Pemphigoid | Kasuistiken

Bullöse Arzneimittelreaktion nach Gabe von Pembrolizumab 

Zunehmend rücken auch Immuntherapien als Auslöser schwerer dermatologischer Nebenwirkungen in den Fokus. Bullöse Hautreaktionen mit Epidermolyse werden jedoch selten beobachtet. Im Folgenden lesen Sie über zwei Fallbeispiele mit bullösen Hauterscheinungen nach Gabe des Checkpointinhibitors Pembrolizumab. 

verfasst von:
L. Golle, C. Michl, B. Kreft
rötlich livide punktuelle Verfärbungen im Bereich der Akren

29.03.2021 | Tyrosinkinaseinhibitoren | Blickdiagnose

Was verursacht die Pünktchen an den Fingerspitzen?

Die chronisch lymphatische Leukämie und die normfrequente absolute Arrhythmie bei Vorhofflimmern einer 81-jährigen Patientin werden mit Ibrutinib und Rivaroxaban therapiert. Im Behandlungsverlauf ergibt sich eine zunehmende gepünktelte Verfärbung im Bereich der Akren – nicht nur unschön, sondern auch schmerzhaft.

verfasst von:
Hautarztpraxis für Dermatologie, Allergologie und Dermatoonkologie Dr. med. Christoph Stetter, Dr. med. Gregor Springer
Abheilung des Primärtumors eines Merkel-Zell-Karzinoms nach 3‑monatiger Verabreichung von Avelumab

23.03.2021 | Maligne Tumoren der Haut | Kasuistiken

90-Jährige mit Merkel-Zell-Karzinom: Lokale Tumorkontrolle mit Anti-PD-L1-Antikörper

Bei einer multimorbiden Patientin tritt nach Tumorentfernung ein Merkel-Zell-Karzinom auf. Eine erneute Operation kommt nicht infrage. Trotz des Alters und Zustands der Patientin wurde eine Therapie mit dem Anti-PD-L1-Antikörper Avelumab gestartet – mit erstaunlichem Erfolg. 

verfasst von:
Dr. med. Katja Dicke, Vasileios Dervenis, Axel Hauschild, Thomas Dirschka
Generalisierte, konfluierende, kokardenartige Erytheme mit zentraler Blase

26.08.2020 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Wie lautet Ihre Diagnose?

Generalisiertes Exanthem unter Osimertinib: Tumortherapie absetzen?

Ein 43-jähriger normalgewichtiger Patient, der zur Behandlung eines Lungenkarzinoms eine isolierte Therapie mit dem EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitor Osimertinib bekam, stellte sich mit einem seit 4 Wochen bestehenden generalisierten livid-roten, stark juckenden Exanthem vor. Wie würden Sie vorgehen?

verfasst von:
Florence Decroos, Carolin Grote, Jasmin Broyer, Prof. Dr.med. Volker Steinkraus

Passend zum Thema

ANZEIGE

ESMO Breast: Reduktion des Rezidivrisikos beim frühen Brustkrebs

Neben der endokrinen Therapie steht für Patientinnen und Patienten mit frühem HR+, HER2- Mammakarzinom und hohem Rezidivrisiko nun eine weitere Therapieoptionen zur Verfügung.

ANZEIGE

AGO-Leitlinie 2022: Update zu CDK4/6-Inhibitoren in der Adjuvanz

Die AGO hat ihre Leitlinien aktualisiert. Welchen Stellenwert haben CDK4/6-Inhibitoren in der adjuvanten endokrinen Therapie des HR+, HER2- eBCs sowie in der Erstlinientherapie des HR+, HER2- mBCs?

ANZEIGE

Die Bedeutung der CDK4 & 6 Inhibition beim HR+, HER2- Mammakarzinom

Es erwarten Sie praxisrelevante Patientenfälle, kompakte Studiendarstellungen, informative Experteninterviews sowie weitere spannende Inhalte rund um das HR+, HER2- Mammakarzinom.