Skip to main content
Erschienen in: Der Gastroenterologe 6/2015

01.11.2015 | Einführung zum Thema

Zöliakie und Darmlymphome

verfasst von: Dr. M. Schumann, Prof. Dr. med. W. Fischbach, Prof. Dr. B. Siegmund

Erschienen in: Die Gastroenterologie | Ausgabe 6/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die Zöliakie ist nicht nur für Forscher des mukosalen Immunsystems eine wichtige Erkrankung. Zu diesem Schluss muss man auch hierzulande spätestens seit der Veröffentlichung der Prävalenzdaten der Zöliakie in Deutschland kommen, die kürzlich in der Zeitschrift Deutsches Ärzteblatt erschienen sind [1]. Diese Daten zeigen, dass die Zöliakie mit einer Prävalenz von 0,9 % zu den häufigsten chronischen Dünndarmerkrankungen gehört und dass diese Prävalenz – entgegen kleinerer Vorstudien – durchaus mit der Prävalenz europäischer Nachbarländer vergleichbar ist. Dabei bleibt jedoch – trotz der aktuellen Publikation – das zentrale Dilemma: Nur etwa jeder Zehnte von Zöliakie Betroffene wird tatsächlich diagnostiziert. Die Patienten, bei denen schlussendlich eine Zöliakiediagnose gestellt wurde, berichten oftmals von einer mehrjährigen Odyssee, die der Erstdiagnose vorausging. …
Metadaten
Titel
Zöliakie und Darmlymphome
verfasst von
Dr. M. Schumann
Prof. Dr. med. W. Fischbach
Prof. Dr. B. Siegmund
Publikationsdatum
01.11.2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Die Gastroenterologie / Ausgabe 6/2015
Print ISSN: 2731-7420
Elektronische ISSN: 2731-7439
DOI
https://doi.org/10.1007/s11377-015-0025-9

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2015

Der Gastroenterologe 6/2015 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen Netzwerk gegen Darmkrebs

Mitteilungen Netzwerk gegen Darmkrebs

Schwerpunkt: Zöliakie und Darmlymphome

Ernährung bei Zöliakie

Schwerpunkt: Zöliakie und Darmlymphome

Pathophysiologie der Zöliakie

Schwerpunkt: Zöliakie und Darmlymphome

Klinisches Erscheinungsbild und Diagnose der Zöliakie

Schwerpunkt: Zöliakie und Darmlymphome

Intestinale Lymphome

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Twinkretine bewähren sich in der Therapie von MASH

Neue Ergebnisse von Phase-II-Studien mit zwei Twinkretinen belegen die positiven Effekte von Survodutid und Tirzepatid in der Behandlung von Patienten, die eine mit metabolischer Dysfunktion assoziierte Steatohepatitis (MASH) mit Fibrose aufweisen.

Wo Künstliche Intelligenz in der Onkologie eingesetzt wird

12.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Wie lässt sich mit Künstlicher Intelligenz die Krebsversorgung voranbringen? Drei Beispiele vom ASCO-Kongress zeigen, wo es funktionieren kann: bei der Risikoabschätzung, der Vorhersage des Therapie-Ansprechens und beim telefonischen Kontakt mit Patientinnen und Patienten.

HPV-Impfung schützt auch Männer vor Krebs

12.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Die HPV-Impfung wird für Mädchen wie Jungen vorrangig empfohlen, um Zervixkarzinome bei Frauen zu verhindern. Doch auch andere HPV-assoziierte Krebserkrankungen werden reduziert.

Neuer Therapiestandard für das Multiple Myelom?

12.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Erstmals wurde die zusätzliche Gabe von Isatuximab zum VRd-Schema in einer Phase-III-Studie bei nicht-transplantationsfähigen Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplem Myelom mit VRd verglichen – so erfolgreich, dass sich möglicherweise ein neuer Standard abzeichnet.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.