Skip to main content
main-content

25.06.2020 | Zöliakie | Seite eins | Ausgabe 3/2020

Pädiatrie 3/2020

Seite eins

Zeitschrift:
Pädiatrie > Ausgabe 3/2020
Autor:
Dr. med. Martin Claßen
Patienten mit Trisomie 21 haben eine relativ hohe Prävalenz für Zöliakie. In einer Studie wurde nun erneut die Frage aufgeworfen, ob bei diesen Patienten ein Routine-Screening auf Zöliakie durchgeführt werden sollte [Liu E et al. JPGN 2020]. Es wurden Daten von 1.317 Kindern mit Down-Syndrom ausgewertet. Die Prävalenz der Zöliakie betrug 9,8 % jenseits des dritten Lebensjahres. 82,1 % der Kinder wurden über ein Screening diagnostiziert (im Schnitt mit 9,24 Jahren) und hatten keine typischen Zöliakie-Symptome. Da Zöliakie die körperliche Entwicklung der Patienten beeinträchtigen kann, würde auch ich angesichts der Prävalenzraten zu einem Routine-Screening raten. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2020

Pädiatrie 3/2020 Zur Ausgabe

Buchtipps

Buchtipps

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise