Skip to main content
main-content

28.08.2014 | Panorama | Ausgabe 9/2014

Uro-News 9/2014

Zu viele vermeidbare Todesfälle nach urologischen Operationen?

Eingriffe in der Klinik

Zeitschrift:
Uro-News > Ausgabe 9/2014
Autor:
Dr. Robert Bublak
_ Publizierten Daten zufolge hat die Mortalität der Patienten nach kardiovaskulären und onkologischen Operationen zwischen 1996 und 2006 abgenommen. Ob Gleiches für die Urologie gilt, haben Jesse Sammon und sein Team vom Henry Ford Health System, Detroit/USA untersucht [Sammon JD et al. BJU Int 2014; doi: 10.1111/bju.12833]. Für ihre Studie griffen sie auf die Daten von mehr als 7,7 Millionen stationär vorgenommenen urologischen Eingriffen aus den Jahren 1998 bis 2010 zurück. Knapp 55.000 Patienten (0,71 %) starben vor der Entlassung aus dem Krankenhaus. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2014

Uro-News 9/2014 Zur Ausgabe

Prisma_URO-Kult

Affige Klo-Einsichten

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise