Skip to main content
main-content

30.04.2018 | In Kürze | Ausgabe 5/2018

Der Freie Zahnarzt 5/2018

ZUCKERSTEUER AUF GETRÄNKE

Zeitschrift:
Der Freie Zahnarzt > Ausgabe 5/2018
Autor:
JG
Kampf gegen Adipositas-- In Großbritannien gilt seit dem 6. April 2018 eine Steuer auf stark gezuckerte Getränke. Bereits im Vorfeld reagierten die führenden Hersteller und senkten seit Ankündigung der Abgabe den Zuckergehalt in zahlreichen Getränken. Der Zuckergehalt in den Limonaden des britischen Marktführers Coca-Cola wurde beispielsweise auf unter fünf Gramm pro 100 Milliliter gemindert. Der Zucker wurde allerdings häufig durch Süßstoff ersetzt, was die Verbraucherschutzorganisation „foodwatch“ kritisierte. Die britische Regierung hat angekündigt, die Steuereinnahmen zweckgebunden für die Förderung des Schulsports und für gesundes Schulessen einzusetzen. Gesundheitsexperten sind sich einig, dass stark gezuckerte Getränke einen großen Anteil an der Entstehung von Übergewicht sowie Typ-2-Diabetes haben. In vielen Ländern, beispielsweise Frankreich, Portugal, Irland sowie Mexiko, wird bereits mit einer speziellen Besteuerung den Folgen der Fehlernährung entgegengesteuert. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) lehnt eine Besteuerung von ungesunden Lebensmitteln ab. Die Ministerin will sich beim Kampf gegen Adipositas eher auf Ernährungsbildung in Kitas und Schulen konzentrieren. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Der Freie Zahnarzt 5/2018 Zur Ausgabe

zu guter letzt

ANGEBOHRT

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 203€ im Inland (Abonnementpreis 172 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 220 € im Ausland (Abonnementpreis 172 € plus Versandkosten 48 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,92 € im Inland bzw. 18,33 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise