Skip to main content
main-content

08.05.2019 | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 5/2019

Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie 5/2019

Zur deutsch-österreichischen S3‑Leitline „Infarkt-bedingter kardiogener Schock – Diagnose, Monitoring und Therapie“

Zeitschrift:
Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie > Ausgabe 5/2019
Autoren:
Dr. K. Pilarczyk, U. Boeken, M. Thielmann

Zusammenfassung

Der kardiogene Schock – meist Folge eines linksventrikulären Pumpversagens – ist die häufigste intrahospitale Todesursache bei akutem Herzinfarkt. Einen kardiogenen Schock erleiden 5–10 % aller Patienten mit Herzinfarkt, akut oder innerhalb der ersten Tage. Auch wenn sich aufgrund des häufigeren Einsatzes früher Revaskularisationsmaßnahmen ein Rückgang der Sterblichkeit abzeichnet, liegt diese bei etwa 40–50 % und ist zu mindestens zum Teil auf die überschießende systemische Inflammationsreaktion und das Multiorgandysfunktionssyndrom zurückzuführen. Aktuelle Herzinfarkt-Leitlinien fokussieren ihre Empfehlungen überwiegend auf die Behandlung der Koronarien und des Herz-Kreislauf-Systems, so dass es 2004 das Ziel war, unter Beteiligung deutscher und österreichischer wissenschaftlicher Fachgesellschaften, u. a. der DGTHG, die S3-Leitlinie „Infarkt-bedingter kardiogener Schock (IkS) – Diagnose, Monitoring und Therapie“ zu entwickeln. Dabei wurden v. a. Empfehlungen für die schnellstmögliche Revaskularisation, die Stabilisierung des Kreislaufs, die Gewährleistung einer adäquaten Oxygenierung zur Sicherstellung einer ausreichenden Perfusion und Sauerstoffversorgung der vitalen Organe sowie die supportive Behandlung des schockbedingten Multiorgandysfunktionssyndroms entwickelt. Als ein maßgeblicher Faktor für die Prognoseverbesserung des IkS wurde das enge Zusammenwirken von kardiologischer, kardiochirurgischer und intensivmedizinischer Kompetenz (Herz-Team) angesehen. Die Publikation dieser Leitlinie liegt nun 8 Jahre zurück, so dass eine Aktualisierung notwendig war. Der vorliegende Artikel soll einen ersten Überblick über die wichtigsten Änderungen sowie für den Herzchirurgen bzw. herzchirurgischen Intensivmediziner relevante Empfehlungen der Leitlinie geben.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie 5/2019 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben die Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie 6x pro Jahr für insgesamt 225 € im Inland (Abonnementpreis 196 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 243 € im Ausland (Abonnementpreis 196 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 18,75 € im Inland bzw. 20,25 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com


    ​​​​​​​

  2. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise