Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

25.07.2017 | Leitthema | Ausgabe 5/2017

Gefässchirurgie 5/2017

Zur Publikationsaktivität der deutschen Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin im internationalen Vergleich

Zeitschrift:
Gefässchirurgie > Ausgabe 5/2017
Autoren:
T. Schmitz-Rixen, Prof. Dr. R. T. Grundmann

Zusammenfassung

Fragestellung

Zielsetzung der vorliegenden Analyse war es, den Beitrag der deutschen Gefäßmedizin und Gefäßchirurgie zu kontrollierten klinischen Studien, Metaanalysen und Registern auf drei Schwerpunktfeldern (Karotisendarteriektomie [CEA], Versorgung des abdominellen Aortenaneurysmas [AAA], und kritische Extremitätenischämie [CLI]) in den letzten 3 Jahren im internationalen Vergleich zu bestimmen.

Material und Methoden

In einer Medline-Recherche wurde die Zahl der Publikationen ermittelt, die zu den genannten Schwerpunkten in dem Dreijahreszeitraum vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember 2016 publiziert wurden. Zusätzlich wurden die Zeitschriften und deren Impact-Faktor (IF) erfragt.

Ergebnisse

Hinsichtlich der Zahl der Publikationen führten die USA mit insgesamt n = 80, gefolgt von Großbritannien ( n = 49), den Niederlanden ( n = 28), Schweden ( n = 20) und Deutschland ( n = 19). Die Reihenfolge nach Summe der IF lautete: USA (562,664 IF), Großbritannien (377,188 IF), Niederlande (210,829 IF), Deutschland (141,044 IF), Schweiz (121,813 IF), Kanada (120,294 IF) und Schweden (114,587 IF). Berechnet auf die Bevölkerungszahl führte die Schweiz, mit 15,22 IF auf 1 Mio. Einwohner, gefolgt von den Niederlanden mit 12,55 IF, Schweden mit 11,93 IF, Österreich mit 9,20 IF, Dänemark mit 7,73 IF und Großbritannien mit 5,89 IF auf 1 Mio. Einwohner. Die USA mit 1,76 IF und Deutschland mit 1,74 IF pro 1 Mio. Einwohner schnitten bei dieser Darstellung deutlich ungünstiger ab.

Schlussfolgerungen

In der hier untersuchten Publikationsauswahl zu CEA, AAA und CLI nahm die deutsche Gefäßmedizin und Gefäßchirurgie in den letzten drei Jahren international den 4. Rang ein. Schwächen ergaben sich bei Durchführung und Publikation randomisierter Studien. Auch die Registerforschung erreichte nicht den Standard skandinavischer Länder oder der USA. Metaanalysen waren offensichtlich, vergleicht man die deutschen Aktivitäten z. B. mit den britischen, bisher kein Schwerpunkt deutscher gefäßchirurgischer wissenschaftlicher Betätigung auf den hier untersuchten Feldern.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Gefässchirurgie 5/2017Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.
    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 318,- € im Inland (Abonnementpreis 289,- € plus Versandkosten 29,- €) bzw. 335,- € im Ausland (Abonnementpreis 289,- € plus Versandkosten 46,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 26,50 € im Inland bzw. 27,92 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.