Skip to main content
Erschienen in: Der Nervenarzt 9/2012

01.09.2012 | Übersichten

Zwangsbehandlungen unter Rechtsunsicherheit

Teil 2: Folgen der Rechtsunsicherheit in der klinischen Praxis – Vorschläge zur Verbesserung

verfasst von: Dr. S. Müller, H. Walter, H. Kunze, N. Konrad, A. Heinz

Erschienen in: Der Nervenarzt | Ausgabe 9/2012

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die aktuelle Rechtsunsicherheit zu Zwangsbehandlungen nicht einwilligungsfähiger psychisch kranker Patienten begünstigt eine defensive Behandlungspraxis, also den verstärkten Einsatz von Isolierung und Fixierung statt Medikation. Eine solche Haltung birgt Risiken akuter oder chronischer Gesundheitsschädigungen für Patienten. Der Dissens zwischen Juristen und Psychiatern bezüglich Zwangsbehandlungen basiert offenbar auf einem unterschiedlichen Verständnis von Autonomie und deren Voraussetzungen. Wir plädieren zum einen für eine personenzentrierte, möglichst offene Behandlungsweise durch medikamentöse und milieutherapeutische Ansätze in Verbindung mit intensivierter Beziehungsarbeit mit dem Ziel, die Fähigkeit zur Selbstbestimmung wieder herzustellen oder zu verbessern. Zum anderen fordern wir den Gesetzgeber auf, Rechtssicherheit zu schaffen. Entscheidend ist dabei, dass die Besonderheiten psychischer Erkrankungen und die Möglichkeiten moderner Behandlung berücksichtigt werden, um die Patientenautonomie angemessen zu respektieren, ohne den Hilfebedarf zu vernachlässigen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Amtsgericht Bremen, 16.01.2012, 41 XVII A 89/03 Amtsgericht Bremen, 16.01.2012, 41 XVII A 89/03
2.
Zurück zum Zitat Amtsgericht Ludwigsburg, 30.01.2012, 8 XVII 58/12 Amtsgericht Ludwigsburg, 30.01.2012, 8 XVII 58/12
3.
Zurück zum Zitat Bundesgerichtshof, 20.06.2012, XII ZB 99/12 Bundesgerichtshof, 20.06.2012, XII ZB 99/12
4.
Zurück zum Zitat Beauchamp TL, Childress JF (2009) Principles of biomedical ethics, 6. Aufl. Oxford Univ Press, Oxford Beauchamp TL, Childress JF (2009) Principles of biomedical ethics, 6. Aufl. Oxford Univ Press, Oxford
5.
Zurück zum Zitat Bublitz JC (2011) Habeas Mentem? Psychiatrische Zwangseingriffe im Maßregelvollzug und die Freiheit gefährlicher Gedanken. Z Int Strafrechtsdogm 8–9:714–733 Bublitz JC (2011) Habeas Mentem? Psychiatrische Zwangseingriffe im Maßregelvollzug und die Freiheit gefährlicher Gedanken. Z Int Strafrechtsdogm 8–9:714–733
6.
Zurück zum Zitat Campell LA, Kisely SR (2010) Advance treatment directives for people with severe mental illness (Review). The Cochrane Collaboration. The Cochrane Library, Issue 3. John Wiley & Sons, Ltd., New York Campell LA, Kisely SR (2010) Advance treatment directives for people with severe mental illness (Review). The Cochrane Collaboration. The Cochrane Library, Issue 3. John Wiley & Sons, Ltd., New York
7.
Zurück zum Zitat Charland LC (1998) Appreciation and emotion: theoretical reflections on the MacArthur Treatment Competence Study. Kennedy Inst Ethics J 8:359–376 PubMedCrossRef Charland LC (1998) Appreciation and emotion: theoretical reflections on the MacArthur Treatment Competence Study. Kennedy Inst Ethics J 8:359–376 PubMedCrossRef
8.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) Stellungnahme Nr. 01/16.01.2012 zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 23.03.2011 zur Zwangsbehandlung im Maßregelvollzug, http://​www.​dgppn.​de Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) Stellungnahme Nr. 01/16.01.2012 zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 23.03.2011 zur Zwangsbehandlung im Maßregelvollzug, http://​www.​dgppn.​de
9.
Zurück zum Zitat Ernst JP (2012) Psychiatrische Patientenverfügungen als Antwort auf medizinischen Zwang? In: Ernst JP, Kehl M, Thal M, Groß D (Hrsg) Zwang im Kontext von Medizin und Gesellschaft. MWV, Berlin (im Druck) Ernst JP (2012) Psychiatrische Patientenverfügungen als Antwort auf medizinischen Zwang? In: Ernst JP, Kehl M, Thal M, Groß D (Hrsg) Zwang im Kontext von Medizin und Gesellschaft. MWV, Berlin (im Druck)
10.
Zurück zum Zitat Jarret M, Bowers L, Simpson A (2008) Coerced medication in psychiatric inpatient care: literature review. J Adv Nurs 64(6):538–548 CrossRef Jarret M, Bowers L, Simpson A (2008) Coerced medication in psychiatric inpatient care: literature review. J Adv Nurs 64(6):538–548 CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Konrad N (2012) Sozialtherapie statt Sicherungsverwahrung? Recht Psychiatrie 30 (im Druck) Konrad N (2012) Sozialtherapie statt Sicherungsverwahrung? Recht Psychiatrie 30 (im Druck)
12.
Zurück zum Zitat Landgericht Stuttgart, 16.02.2012, 2 T 35/12 Landgericht Stuttgart, 16.02.2012, 2 T 35/12
13.
Zurück zum Zitat Lang UE, Hartmann S, Schulz-Hartmann S et al (2010) Do locked doors in psychiatric hospitals prevent patients from absconding? Eur J Psychiatr 24:199–204 Lang UE, Hartmann S, Schulz-Hartmann S et al (2010) Do locked doors in psychiatric hospitals prevent patients from absconding? Eur J Psychiatr 24:199–204
14.
15.
Zurück zum Zitat Müller S, Walter H (2011) Reviewing autonomy – Implications of the neurosciences and the free will debate for the principle of respect for the patient’s autonomy. Camb Q Healthc Ethics 2:205–217 Müller S, Walter H (2011) Reviewing autonomy – Implications of the neurosciences and the free will debate for the principle of respect for the patient’s autonomy. Camb Q Healthc Ethics 2:205–217
16.
Zurück zum Zitat Müller S, Walter H, Kunze H et al (2012) Zwangsbehandlungen unter Rechtsunsicherheit. Teil 1: Die aktuelle Rechtslage zu Zwangsbehandlungen einwilligungsunfähiger Patienten mit psychischen Erkrankungen. Nervenarzt (im Druck) Müller S, Walter H, Kunze H et al (2012) Zwangsbehandlungen unter Rechtsunsicherheit. Teil 1: Die aktuelle Rechtslage zu Zwangsbehandlungen einwilligungsunfähiger Patienten mit psychischen Erkrankungen. Nervenarzt (im Druck)
17.
Zurück zum Zitat Oberlandesgericht München, 08.07.2004, 1 U 3882/03 Oberlandesgericht München, 08.07.2004, 1 U 3882/03
18.
Zurück zum Zitat Swanson J et al (2006) Psychiatric advance directives among public mental health consumers in five U.S. cities: prevalence, demand, and correlates. J Am Acad Psychiatry Law 34:43–57 PubMed Swanson J et al (2006) Psychiatric advance directives among public mental health consumers in five U.S. cities: prevalence, demand, and correlates. J Am Acad Psychiatry Law 34:43–57 PubMed
19.
Zurück zum Zitat Vollmann J (2012) Patientenverfügungen von Menschen mit psychischen Störungen. Nervenarzt 83:25–30 PubMedCrossRef Vollmann J (2012) Patientenverfügungen von Menschen mit psychischen Störungen. Nervenarzt 83:25–30 PubMedCrossRef
20.
Zurück zum Zitat Walter H (1998) Neurophilosophie der Willensfreiheit. mentis, Paderborn Walter H (1998) Neurophilosophie der Willensfreiheit. mentis, Paderborn
Metadaten
Titel
Zwangsbehandlungen unter Rechtsunsicherheit
Teil 2: Folgen der Rechtsunsicherheit in der klinischen Praxis – Vorschläge zur Verbesserung
verfasst von
Dr. S. Müller
H. Walter
H. Kunze
N. Konrad
A. Heinz
Publikationsdatum
01.09.2012
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Der Nervenarzt / Ausgabe 9/2012
Print ISSN: 0028-2804
Elektronische ISSN: 1433-0407
DOI
https://doi.org/10.1007/s00115-012-3628-0

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2012

Der Nervenarzt 9/2012 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGPPN

Mitteilungen der DGPPN 9/2012