Skip to main content
main-content

10.09.2019 | Zyklus und Ovulationsstörungen | Nachrichten

App-Daten decken Varianten auf

Umfangreiche Einblicke in die Individualität weiblicher Rhythmik

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Die Familienplanung kann ziemlich durcheinandergewirbelt werden, wenn sich die Frau bei der Kalkulation ihrer Fruchtbarkeit auf rein rechnerische Standardmaßnahmen verlässt, auch wenn diese in eine schicke Smartphone-App verpackt sind. Denn wie eine schwedische Studie jetzt zeigt, können verschiedene individuelle Parameter erheblichen Einfluss auf den Zeitpunkt des Eisprungs haben.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise