Skip to main content
Erschienen in:

2023 | Atemwegsmanagement | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Atemwegsmanagement, Narkose und Notfallbeatmung

verfasst von : Prof. Dr. Wolfram Wilhelm, DEAA, Dr. Marc Wrobel, MA

Erschienen in: Praxis der Intensivmedizin

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Ein 36-jähriger, muskulöser Mann (195 cm, geschätzt 120 kg) wird zuhause krampfend aufgefunden und erhält daraufhin vom Notarzt insgesamt 20 mg Midazolam i.v. In der ZNA ist die initiale Diagnostik inkl. CCT unauffällig, allerdings zeigt der Patient dann einen erneuten Grand-mal-Anfall, sodass von einem Status epilepticus ausgegangen werden muss und der Patient auf die Intensivstation aufgenommen wird. Dort angekommen kommt es zu einem weiteren Krampfanfall, der trotz erweiterter Therapie mit 4.500 mg Levetiracetam über 15 min i.v. nicht beendet werden kann. Der Patient ist bewusstlos und zunehmend zyanotisch, sodass sich der Intensivarzt zu Intubation und Beatmung entschließt.
Literatur
Zurück zum Zitat Ahmad I, El-Boghdadly K, Bhagrath R et al (2020) Difficult Airway Society guidelines for awake tracheal intubation (ATI) in adults. Anaesthesia 75:509–528CrossRefPubMed Ahmad I, El-Boghdadly K, Bhagrath R et al (2020) Difficult Airway Society guidelines for awake tracheal intubation (ATI) in adults. Anaesthesia 75:509–528CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Apfelbaum JL, Hagberg CA, Connis RT et al (2022) 2022 American Society of Anesthesiologists practice guidelines for management of the difficult airway. Anesthesiology 136:31–81CrossRefPubMed Apfelbaum JL, Hagberg CA, Connis RT et al (2022) 2022 American Society of Anesthesiologists practice guidelines for management of the difficult airway. Anesthesiology 136:31–81CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat De Jong A, Myatra SN, Roca O, Jaber S (2022) How to improve intubation in the intensive care unit. Update on knowledge and devices. Intensive Care Med 48:1287–1298CrossRefPubMedPubMedCentral De Jong A, Myatra SN, Roca O, Jaber S (2022) How to improve intubation in the intensive care unit. Update on knowledge and devices. Intensive Care Med 48:1287–1298CrossRefPubMedPubMedCentral
Zurück zum Zitat Dembinski R, Cordes O, Scholtyschik D (2022) Notfallkonitomie – Schritt für Schritt. Notarzt 38:225–232CrossRef Dembinski R, Cordes O, Scholtyschik D (2022) Notfallkonitomie – Schritt für Schritt. Notarzt 38:225–232CrossRef
Zurück zum Zitat Eichelsbacher C, Ilper H, Noppens R, Hinkelbein J, Loop T (2018) „Rapid sequence induction and intubation“ beim aspirationsgefährdeten Patienten: Handlungsempfehlungen für das praktische anästhesiologische Management. Anaesthesist 67:568–583CrossRefPubMed Eichelsbacher C, Ilper H, Noppens R, Hinkelbein J, Loop T (2018) „Rapid sequence induction and intubation“ beim aspirationsgefährdeten Patienten: Handlungsempfehlungen für das praktische anästhesiologische Management. Anaesthesist 67:568–583CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Frerk C, Mitchell VS, McNarry AF et al (2015) Difficult Airway Society 2015 guidelines for management of unanticipated difficult intubation in adults. Br J Anaesth 115:827–848CrossRefPubMedPubMedCentral Frerk C, Mitchell VS, McNarry AF et al (2015) Difficult Airway Society 2015 guidelines for management of unanticipated difficult intubation in adults. Br J Anaesth 115:827–848CrossRefPubMedPubMedCentral
Zurück zum Zitat Higgs A, McGrath BA, Goddard C et al (2018) Guidelines for the management of tracheal intubation in critically ill adults. Br J Anaesth 120:323–352CrossRefPubMed Higgs A, McGrath BA, Goddard C et al (2018) Guidelines for the management of tracheal intubation in critically ill adults. Br J Anaesth 120:323–352CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Langeron O, Bourgain JL, Francon D et al (2018) Difficult intubation and extubation in adult anaesthesia. Anaesth Crit Care Pain Med 37:639–651CrossRefPubMed Langeron O, Bourgain JL, Francon D et al (2018) Difficult intubation and extubation in adult anaesthesia. Anaesth Crit Care Pain Med 37:639–651CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Miguel-Montanes R, Hajage D, Messika J et al (2015) Use of high-flow cannula oxygen therapy to prevent desaturation during tracheal intubation of intensive care patients with mild-to-moderate hypoxemia. Crit Care Med 43:574–583CrossRefPubMed Miguel-Montanes R, Hajage D, Messika J et al (2015) Use of high-flow cannula oxygen therapy to prevent desaturation during tracheal intubation of intensive care patients with mild-to-moderate hypoxemia. Crit Care Med 43:574–583CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Piepho T, Cavus E, Noppens R et al (2015) S1-Leitlinie Atemwegsmanagement. Anaesthesist 64:859–873 (und Anästh Intensivmed 56:505–523)CrossRefPubMed Piepho T, Cavus E, Noppens R et al (2015) S1-Leitlinie Atemwegsmanagement. Anaesthesist 64:859–873 (und Anästh Intensivmed 56:505–523)CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Piepho T (2020) Atemwegssicherung in der prähospitalen Notfallmedizin. Anästh Intensivmed 61:385–393 Piepho T (2020) Atemwegssicherung in der prähospitalen Notfallmedizin. Anästh Intensivmed 61:385–393
Zurück zum Zitat Russotto V, Rahmani LS, Parotto M, Bellani G, Laffey JG (2022) Tracheal intubation in the critically ill patient. Eur J Anaesthesiol 39:463–472CrossRefPubMed Russotto V, Rahmani LS, Parotto M, Bellani G, Laffey JG (2022) Tracheal intubation in the critically ill patient. Eur J Anaesthesiol 39:463–472CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Wilhelm W (2018) Praxis der Anästhesiologie. Springer, Berlin HeidelbergCrossRef Wilhelm W (2018) Praxis der Anästhesiologie. Springer, Berlin HeidelbergCrossRef
Metadaten
Titel
Atemwegsmanagement, Narkose und Notfallbeatmung
verfasst von
Prof. Dr. Wolfram Wilhelm, DEAA
Dr. Marc Wrobel, MA
Copyright-Jahr
2023
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-64542-0_1

Passend zum Thema

ANZEIGE

COPD und nicht-invasive Behandlungsmethoden

Content Hub

Nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden wie die nicht-invasive Beatmung (NIV) können die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von COPD-Patienten erheblich verbessern und das Sterberisiko senken. Die NIV-Therapie zur Behandlung von fortgeschrittener COPD hat Eingang in die neuen S2k-Leitlinien zur COPD-Therapie gefunden.

ResMed Germany Inc.
ANZEIGE

Geringere Therapieabbruchquoten durch digitale Therapiebegleitung

Ärzte profitieren von digitaler Therapiebegleitung ihrer NIV-Patienten durch einen verlässlichen Partner, weil diese sich besser versorgt fühlen und die Therapie weniger häufig abbrechen. Das entlastet das Gesundheitssystem und schwer Erkrankte gewinnen Lebensqualität.

ANZEIGE

Auch für ältere Patienten empfiehlt sich nicht-invasive Langzeitbeatmung

Nicht-invasive Beatmung ist für Menschen mit chronisch hyperkapnisch respiratorischer Insuffizienz eine bewährte Therapie. Eine Schweizer Studie untersuchte die Auswirkungen der Beatmung auf über 75-Jährige und belegt nun deren Wirksamkeit.