Skip to main content
main-content

Fit für den Facharzt

Die Seite von SpringerMedizin.de für Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung

Newsletter

Jetzt den Newsletter Update für Ärzte in Weiterbildung bestellen und auf dem Laufenden bleiben!

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Innere Medizin - Hämatologie und Onkologie

Trizytopenie nach Chemotherapie bei Brustkrebs: Wie würden Sie vorgehen?

Bei einer 47-jährigen Patientin mit Zustand nach adjuvanter Chemo- und Strahlenherapie bei bekanntem Mammakarzinom, aktuell in kompletter Remission, fällt in der ambulanten Nachsorge eine Trizytopenie mit führender progredienter Leukopenie auf. Die Patientin berichtet über zeitweise subfebrile Temperaturen.

Dieser Beitrag ist einer von 45 Fallbeispielen des kostenfreien Vorbereitungskurses zur Facharztprüfung Innere Medizin Hämatologie und Onkologie

Medizinwissen für den Klinikalltag

Podcast - Herzpflaster

29.07.2022 | Herzinsuffizienz in der Hausarztpraxis | Podcast | Nachrichten

Ein Pflaster gegen Herzinsuffizienz?

Die Herzinsuffizienz gehört zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Sie geht oft mit einem Verlust an Herzmuskelzellen einher, den bisher verfügbare Therapien nicht ausgleichen können. Ein neuer Ansatz könnte das sogenannte “Herzpflaster” sein, das aus im Labor hergestelltem Herzgewebe besteht. Was verbirgt sich dahinter? Wir sprechen über die laufende klinische Studie.

Promyelozyt mit Bündeln von Auer-Stäbchen sog. Faggots.

27.07.2022 | Akute myeloische Leukämie | Schwerpunkt

Aktueller diagnostischer Standard und Risikostratifizierung der AML

Die Etablierung und stetige Weiterentwicklung molekulargenetischer Untersuchungsmethoden haben zu einer zunehmend präziseren Charakterisierung und Subtypisierung der akuten myeloischen Leukämien (AML) geführt. Dieser Text bietet eine Übersicht zu den aktuellen Neuerungen der Klassifikationssysteme.

Krisen vorbeugen: Akute intermittierende Porphyrie

Koliken im Abdomen, Ängste, Polyneuropathien – so können die Symptome der akuten intermittierende Porphyrie aussehen. Typisch ist auch eine braun-rote Färbung des Urins. Mögliche Auslöser akuter Krisen sind Hunger, Alkohol, Infektionen oder bestimmte Medikamente. Eine Kurzübersicht dazu finden Sie im Poster der Rubrik „Zoom“ aus der Zeitschrift DGNeurologie.

„Schlechte“ Haltung und leicht abstehendes Schulterblatt: Was steckt dahinter?

Die 14-jährige Michaela stellt sich in Begleitung ihrer Eltern in der orthopädischen Sprechstunde vor. Die Eltern berichten, dass ihnen die schlechte Haltung ihrer Tochter aufgefallen sei. Zusätzlich würde ein Schulterblatt leicht abstehen und sie hätten den Eindruck, dass die Schultern und das Becken „schief“ stehen würden. Neuerdings klage ihre Tochter auch bei längerer Belastung über Rückenschmerzen. 

Patient mit "massiven" Nacken- und Schulterschmerzen

Ein 37-jähriger Mann erscheint wegen seit 10 Tagen bestehender, unerträglicher Schmerzen zwischen den Schulterblättern, die dann kurzfristig in den linken Arm und die rechte Schulter ausstrahlen. Wie lautet Ihre Diagnose? Beitrag des Vorbereitungskurses zur Facharztprüfung Neurologie. 

"Kleine" Schlaganfälle und Gangstörung – Ihre Diagnose?

Ein 82-jähriger pensionierte Schulleiter leidet seit 2–3 Jahren unter zunehmender Gangstörung mit deutlicher Gangunsicherheit. Er ist bereits einige Male gestürzt. An was denken Sie? Beitrag des Vorbereitungskurses zur Facharztprüfung Neurologie. 

Facharzt-Training

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung

Innere Medizin

Neu: Mit Teil 6 des Vorbereitungskurses zur Facharztprüfung sind alle 152 klinischen Fallbeispiele komplett!

Urologie

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Urologie

Hämatologie und Onkologie

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung

Pädiatrie

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Kinder- und Jugendmedizin.

Webinare und Artikel zur Corona-Krise

Die aktuelle Entwicklung zu SARS-CoV-2 (2019-nCoV) und der Lungenkrankheit COVID-19 im Überblick. » zum Dossier

Neueste CME-Kurse

Immuncheckpointinhibitoren: Management unerwünschter Ereignisse

07.08.2022 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | CME mit Partnern

Immuncheckpointinhibitoren: Management unerwünschter Ereignisse

Der Einsatz von Immuncheckpointinhibitoren gehört inzwischen zum onkologischen Therapiealltag. Vergleichsweise neu für Behandler*innen und onkologische Pflegekräfte ist der Umgang mit potenziellen therapieinduzierten Autoimmunphänomenen, die ein vorausschauendes Nebenwirkungsmanagement erfordern – auch über längere Zeiträume. Diese Fortbildung stellt grundsätzliche Aspekte vor, die für die Vorbereitung und strukturierte Überwachung immunvermittelter Nebenwirkungen sinnvoll sind.

Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA (Fördersumme 17.500 €)

07.08.2022 | Suizid | CME-Kurs

Strangulation – Erhängen. Obduktionsbefunde – Äußere Befunde

Im 2. Teil der CME-Kurse über tödliche Strangulationen werden die Obduktionsbefunde beim Erhängen abgehandelt. Breiten Raum nimmt die Besprechung der Strangmarke und ihrer diagnostischen Aussagekraft ein, besonderes Augenmerk wird auf die zahlreichen Versuche der Identifizierung von Vitalitätszeichen gerichtet. 

04.08.2022 | Haut und Ernährung | CME-Kurs

Hautveränderungen bei Vitamin- und Mineralstoffmangel

Die Haut kann bei Vitamin- und Mineralstoffmangel Schlüssel zur Diagnosestellung sein. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zu den prädisponierenden Faktoren für einen Vitamin- und Mineralstoffmangel, den Veränderungen an Haut und Schleimhäuten bei Mangelsyndromen, den Symptome eines Vitamin-C- und Zinkmangels und der Diagnostik.

04.08.2022 | Hörgeräteversorgung | CME-Kurs

(Luftleitungs‑)Hörsysteme – Indikation, Bauformen und Einsatzmöglichkeiten – Signalverarbeitung und die Bedeutung der individuellen Anpassung

Sogenannte Luftleitungs-Hörsysteme werden am häufigsten eingesetzt, um Menschen mit Hörverlust zu helfen. In der CME-Fortbildung wird auf ihre Indikation, die Abgrenzung zu anderen Hörhilfen und Implantaten, die Möglichkeiten der Signalverarbeitung und die Bedeutung der individuellen Anpassung der Signalverarbeitung genauer eingegangen.

   • Basiswissen für den Klinikeinstieg
   • Befundungskurs Radiologie
   • Kurs Makroskopische Anatomie
   • Fallbeispiele zur Gastroenterologie
   • Einführung zur Demenz

Für junge kardiologisch tätige Ärztinnen und Ärzte

Die 4. Ausgabe von Herzschrittmachertherapie und Elektrophysiologie ist ein besonderes Heft: Es wird von zwei Mitgliedern der Young DGK (Dr. David Duncker und Dr. Victoria Johnson) herausgegeben. Themen sind u.a.: 

  • Karrierewege in der Rhythmologie
  • Rhythmologische Ausbildung in Deutschland
  • Twitter in der Kardiologie
  • Albträume im EPU-Labor und ihre Lösungen
  • Pitfalls in der Interpretation von Schrittmacher-EKGs
Zur Zeitschrift >>

Berufseinstieg und Praxisthemen

08.06.2022 | Praxis und Beruf | Nachrichten | Online-Artikel

So gelingt der Wiedereinstieg nach der Elternzeit

Wie plant man den Wiedereinstieg nach der Geburt eines Kindes? Wie kann man die Familiengründung in der Weiterbildung gestalten? Ein Ärztepaar berichtet von seinen Erfahrungen und gibt Tipps, was zu beachten ist.

26.05.2022 | Klinik aktuell | Nachrichten

Delegierte wollen die Black Box Weiterbildung aufhellen

Die Evaluation der Weiterbildung soll einheitlich und zwingender werden. Bislang ist sie den Delegierten zu lückenhaft.

26.05.2022 | Klinik aktuell | Nachrichten

Bundesärztekammer streicht Homöopathie aus der Weiterbildung

Erneut wurde beim Ärztetag um die Zusatzbezeichnung Homöopathie in der ärztlichen Musterweiterbildungsordnung gerungen. Allerdings nur kurz – und mit eindeutigem Abstimmungsergebnis.

18.05.2022 | Internistische Diagnostik | CME

CME: Gerinnungsdiagnostik im klinischen Alltag – Teil 1

Evaluation des Blutungsrisikos vor Operationen, Interventionen und Diagnostik bei Blutungsneigung

26.04.2022 | Herzinsuffizienz | CME

Herzinsuffizienz: Diagnostik und Therapie gemäß der ESC Leitlinie 2021

Diagnostik und Therapie gemäß der ESC Leitlinie 2021

Videos

Startbild Video Fiberoptische Wachintubation

27.04.2021 | Atemwegsmanagement | Video-Artikel | Online-Artikel

Fiberoptische Wachintubation

Die fiberoptische Wachintubation ist der Goldstandard für die Sicherung des erwartet schwierigen Atemwegs. Eine standardisierte Vorbereitung von Material und Patienten, eine gute Lokalanästhesie und die bestmögliche Platzierung des Tubus sind unabdingbar. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Startbild Video Doppellumentubus

27.04.2021 | Atemwegsmanagement | Video-Artikel | Online-Artikel

Intubation mit Doppellumentubus

Der Doppellumentubus ist der Goldstandard für die Seitentrennung der Atemwege zur Einlungenventilation. Für die erfolgreiche Intubation ist eine gute Vorbereitung der Schlüssel zum Erfolg: Dieses Video zeigt alle Handgriffe inklusive bronchoskopischer Lagekontrolle am klinischen Fall. 

Startbild Video ZVK

27.04.2021 | Techniken und Therapieprinzipien in der AINS | Video-Artikel | Online-Artikel

Anlage eines zentralen Venenkatheters

Vorbereitung von Patient und Material, ultraschallgeführte Punktion, ZVK-Platzierung, Fixierung und Nachbereitung: Hier wird am klinischen Fallbeispiel demonstriert, wie die Anlage eines zentralen Venenkatheters komplikationslos gelingt. Tipps & Tricks in Ton & Bild!

e.Medpedia – die digitale Enzyklopädie

Schnelles Nachschlagen in über 30 Referenzwerken.
Auch als App nutzbar – mit Offline-Funktion.

Aktuelle Stellenangebote (alle Fachgebiete)

Infografiken

Krisen vorbeugen: Akute intermittierende Porphyrie

Koliken im Abdomen, Ängste, Polyneuropathien – so können die Symptome der akuten intermittierende Porphyrie aussehen. Typisch ist auch eine braun-rote Färbung des Urins. Mögliche Auslöser akuter Krisen sind Hunger, Alkohol, Infektionen oder bestimmte Medikamente. Eine Kurzübersicht dazu finden Sie im Poster der Rubrik „Zoom“ aus der Zeitschrift DGNeurologie.

Kurz & Knapp: Neue Topika bei atopischer Dermatitis

Welche topischen Substanzen stehen derzeit zur Behandlung der atopischen Dermatitis zur Verfügung und welche neuen Wirkstoffe in der Entwicklung könnten auch in Europa zugelassen werden? Aufklärung schafft das folgende One Minute Wonder.

Zwei Seltenheiten differenzieren: NMOSD und MOGAD

Um einer Akkumulation neuronaler Schädigungen und einer zunehmenden Behinderung vorzubeugen, sind eine frühe Diagnose und Therapie dieser beiden entzündlichen Autoimmunerkrankungen des ZNS entscheidend. Wichtig ist auch der Ausschluss einer Multiplen Sklerose. Eine Kurzübersicht dazu finden Sie im Poster der Rubrik „Zoom“ aus der Zeitschrift DGNeurologie.


Blickdiagnosen

Schärfen Sie Ihre diagnostischen Fähigkeiten!

Ein braun gesprenkelter Patient

Seit seinem 2. Lebensjahr treten auf der Haut eines heute 43-jährigen Patienten linsenförmige Flecken auf, vermehren sich fortschreitend und werden bis zu 5 mm groß. Außerdem auffällig beim Patienten sind ein vergrößerter Augenbastand, ein flacher Nasenrücken und ein tiefer Ohransatz. Zudem trägt er sein Herz auf der rechten Seite. Wie lautet die Diagnose?

Was wächst hier am linken Ohr?

Ein 18-jähriger Westafrikaner bemerkt am hinteren linken Ohrläppchen eine Gewebevermehrung, die mit der Zeit immer größer geworden ist. Als sie etwa die Größe einer Kirsche erreicht hatte, kommt er in die Hautklinik zur Abklärung. Wie lautet Ihre Verdachtsdiagnose?

Was sagen Ihnen die Knötchen an Lippen und Zunge?

Bei einem 10-jährigen, ansonsten gesunden Jungen bestehen seit ca. vier Wochen symptomlose Hautveränderungen an den Lippen und der Zunge. Die Papeln sind grau-weißlich, teilweise konfluierend, weich, rundlich oder oval und flach mit einem Durchmesser von 1-4 mm. Wie lautet die Diagnose?

Was ist da in der Lunge?

Ein 26-jähriger Mann aus dem Libanon hat seit wenigen Wochen Husten und hellroten, blutigen Auswurf. Er kam als Asylsuchender erst nach Norwegen, dann nach Deutschland. Alle medizinischen Untersuchungen sind unauffällig. Fast alle. In der Computertomographie des Thorax findet sich im linken Oberlappen eine zystische Raumforderung. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist jetzt ein Fleck auf der Wange

Einem 81-jährigen Patienten fällt seit etwa sechs Monaten eine pigmentierte Makula an der linken Wange auf, die sich neu gebildet hat. Die unscharf begrenzte homogen bräunliche Makula ist 8 × 6 mm groß. Wie lautet die Diagnose?

Irritierende Folgen von Waldarbeit

Bei einem 40-jährigen Mann bestehen seit einigen Tagen an beiden Wangen bis in den Bartbereich reichend multiple einzeln stehende erythematöse, teils urtikarielle Papeln. Aufgetreten sind die juckenden, auch brennenden Hautveränderungen innerhalb von 1 bis 2 Tagen nach Holzarbeiten im Eichenwald im Urlaub in Bosnien. Wie lautet die Diagnose?

Das Hand- und Fußekzem will nicht vergehen

Bei einem 50-jährigen, immunkompetenten Mann hat sich vor einem Jahr ein Hand- und Fußekzem entwickelt – seinen Angaben zufolge nach einer Impfung gegen Hepatitis A und B. Dieses wird zunächst topisch und oral auf Skabies und anschließend topisch mit einer Steroidcreme behandelt. Der Hautbefund verschlechtert sich jedoch. Zudem besteht starker Juckreiz. Wie lautet die Diagnose?

Ab und zu ist die Stelle rau

Einem 70-jährigen Patienten ist schon längere Zeit eine pigmentierte Makula frontal rechts aufgefallen, da sie manchmal rau sei. Bei der alljährlichen Routinekontrolle zeigt sich eine 9 × 7 mm große, unscharf begrenzte, bräunlich-rötliche Makula. Der beschriebene raue Tastbefund, der ab und zu auftrete, bestand aktuell nicht. Wie lautet Ihre Diagnose?

Rot, verdickt, geschwollen – Brustwarzenbefund bei einem Mann

Anhaltende Rötung, Hyperkeratose und Schwellung ohne systemische Entzündungszeichen – die linke Brustwarze und Areola bei einem 69-jährigen Patienten sind seit zwölf Monaten ekzematös verändert. Hauptsymptome sind anhaltende Rötung, Hyperkeratose und Schwellung ohne systemische Entzündungszeichen. Wie lautet die Diagnose?

Zwei Mal braun auf der Wange

Auf der linken Wange einer 56-jährigen Patientin wächst seit fünf Jahren eine pigmentierte Makula. Da diese in den letzten drei Monaten deutlich an Größe zugenommen und sich die Farbe verändert hat, stellt sie sich nun beim Arzt vor. Es zeigt sich eine 7 × 5 mm große, unscharf begrenzte, bräunliche Makula, bei der zwei Brauntöne imponieren. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Rücken eine Mondkrater-Zone

Bei einem 64-jährigen Patienten ziehen sich dicke, grünliche Verkrustungen der Haut über weite Teile des Rückens und der Schultern. Von den immer mal wieder ähnlich auftretenden Hautveränderungen ist der Mann allerdings wenig beeindruckt. Zum Arzt geht er wegen Fieber und weil er sich insgesamt schwach fühlt. Wie lautet die Diagnose?

Das Herz am falschen Fleck

Auf den ersten Blick erinnert die gelegentlich juckende Hautveränderung bei einem 14-jährigen Jungen an ein Herz. Dieses war zurückgeblieben, nachdem wasserklare Bläschen an der rechten Oberarmstreckseite aufgeplatzt und eingetrocknet waren. Nach vier Tagen zeigen sich randbetont gelbliche Krusten und Blasenreste auf scharf begrenztem erythematösem Grund. Wie lautet die Diagnose?

Knubbel am Gelenk kommt übers Wochenende

Bei einem 38-jährigen Informatiker war am Wochenende plötzlich eine tischtennisballgroße Schwellung im Bereich des distalen linken Unterarms aufgetreten. Schon Monate zuvor hatte er dort eine phasenweise aufgetretene, erbsengroße Schwellung bemerkt, ihr aber keine Bedeutung geschenkt. Hobbymäßig ist der Patient Kraftdreikämpfer. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wucherungen übersäen den gesamten Stamm

Eine 72-jährige Patientin kommt mit akut aufgetretenen Rückenschmerzen in die Praxis, nachdem sie sich am Vortag verhoben hatte. Die Schmerzen können schnell gelindert werden – doch bei der körperlichen Untersuchung imponieren zahllose knotige Weichteiltumoren. Wie lautet die Diagnose?

Schlauchförmiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Vielfältige Symptome von Kopf bis Fuß

Die 64-jährige Patienten verspürt eine schleichend progrediente Belastungsdyspnoe, hat Einblutungen in den Unterschenkeln, Myalgien der Wadenmuskulatur und eine Zahnfleischentzündung. Zudem ist aus alten Arztbriefen eine Anorexia nervosa bekannt. Was vermuten Sie?

Blinder Passagier aus Thailand

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?