Skip to main content

Bereich für Mitglieder der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft

Noch ohne Login?

Falls Sie noch keine Springer Medizin Zugangsdaten haben, registrieren Sie sich jetzt kostenlos. Wichtig: Geben Sie die Lieferadresse von Die Ophthalmologie an!

Globale Ophthalmologie

CME: 3 Punkte

Weltweit sind ca. 1,1 Mrd. Menschen von einer Sehbehinderung betroffen; ca. 90 % davon stehen die existierenden präventiven oder kurativen Interventionen nicht zur Verfügung. Was sind die globalen Ursachen? Wie hängt das mit der  Gesellschaftsentwicklung zusammen? Und was sind die Inhalte der aktuellen WHO-Kampagne 2030 IN SIGHT? Erfahren Sie mehr dazu in diesem CME-Kurs.

Internistische Abklärung bei retinalen Gefäßverschlüssen

Apoplex CME-Kurs
CME: 3 Punkte

Bei retinalen Gefäßverschlüssen liegt das verursachende Problem meist nicht im Auge selbst. So erfordert die Abklärung der zugrunde liegenden Ursachen eine enge Kooperation zwischen den medizinischen Fachbereichen und ist nicht selten zeitkritisch. Dieser CME-Kurs erläutert die wichtigsten Risikofaktoren und auch die seltenen Ursachen für venöse und arterielle retinale Gefäßverschlüsse.

Nichtarteriitische anteriore ischämische Optikusneuropathie (nAION)

CME: 3 Punkte

Die nichtarteriitische anteriore ischämische Optikusneuropathie (nAION) ist die zweithäufigste Erkrankung, die zur Degeneration des Sehnervs führt. Gesicherte Therapieansätze existieren nicht. Dieser CME-Kurs benennt die klassischen Symptome, ordnet die pathophysiologischen Vorgänge ein und zeigt verschiedene Diagnose- und Therapieoptionen auf.

Verkehrstauglichkeit beim Glaukom

Glaukom CME-Kurs
CME: 3 Punkte

Das Glaukom gehört zu den besonders fahrrelevanten Augenerkrankungen im Alter. Wie Sie Patienten mit glaukomatöser Sehschädigung optimal bezüglich einer Teilnahme am Straßenverkehr beraten und welche gesetzlichen Grundlagen zur Fahrtauglichkeit beachtet werden müssen, lernen Sie in diesem CME-Kurs.

DOG 2024

10. – 13.10.2024 im Estrel Berlin


Die DOG 2024 wird vom 10. bis 13. Oktober 2024 im Estrel Berlin stattfinden. Alle wichtige Informationen und Abgabefristen finden Sie hier auf der Kongressseite.

zur Kongressseite

Young DOG

In jeder zweiten Ausgabe von Die Ophthalmologie präsentiert die AG Young DOG spannende Inhalte für junge Augenärztinnen und -ärzte. Eine Zusammenfassung der Beiträge dieser Rubrik der letzten zwei Jahre finden Sie hier!

Okuläre Graft-Versus-Host Erkrankung

Leitlinien sind Orientierungshilfen im Sinne von „Handlungs- und Entscheidungskorridoren“, von denen in begründeten Fällen abgewichen werden kann oder sogar muss. Sie beschreiben, was Augenärzte für eine angemessene Patientenversorgung in der …

Retinale arterielle Verschlüsse (RAV)

Der Verschluss einer Netzhautarterie ist ein seltenes Ereignis, welches meist zu einer drastischen und dauerhaften Seheinschränkung am betroffenen Auge führt. In den vergangenen Jahrzehnten wurden verschiedene Behandlungsstrategien versucht, um …

Akute Verätzung am Auge

Verätzungen Leitlinie

Die vorliegende Leitlinie formuliert folgende Ziele: Festlegung des diagnostischen Vorgehens bei akuter Verätzung am Auge Festlegung des therapeutischen Vorgehens (konservativ und chirurgisch) bei akuter Verätzung am Auge Festlegung der …

Leitlinie Nr. 24a Uveitis intermedia

DMARDs Leitlinie

Uveitis intermedia (entsprechend Standardization of uveitis nomenclature working group [ 1 ]) Primärer Ort der Entzündung ist der Glaskörper und/oder die Pars plana; mit/ohne periphere Gefäßeinscheidungen und/oder Makulaödem Schließt mit ein: …

Bewertung von Risikofaktoren für das Auftreten des Offenwinkelglaukoms

Glaukom Leitlinie

Diese Leitlinie betrachtet Risikofaktoren für das Auftreten eines Offenwinkelglaukoms bei Erwachsenen und schätzt ab, inwieweit diese Risikofaktoren regelmäßige Untersuchungen zur Erkennung eines Offenwinkelglaukoms notwendig machen. Das …

Die Ophthalmologie

Die Ophthalmologie (vormals Der Ophthalmologe) ist ein international angesehenes Publikationsorgan und widmet sich allen Aspekten der Augenheilkunde. Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit – inklusive konkreter Handlungsempfehlungen. Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch. Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe. Beiträge der Rubrik „CME Zertifizierte Fortbildung“ bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann erworbenes Wissen überprüft und so CME-Punkte gesammelt werden.

Die Ophthalmologie gibt es auch als e.Paper zum Offline-Lesen unterwegs.

zur Zeitschrift

Die Ophthalmologie

Alle Informationen zur Zeitschrift auf der Verlagsseite Springer.com

DOG Homepage

Hier geht es zur Homepage der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft