Skip to main content
main-content

Innere Medizin

Lesetipps der Redaktion

24.09.2020 | Osteoporose | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 11/2020 Open Access

Hype um die Vitamin-D-Substitution: Was bleibt?

Der „Hype um Vitamin D“ ist neben der Bedeutung für die Knochengesundheit auch auf die ubiquitäre Präsenz des Vitamin-D-Rezeptors in vielen Organsystemen zurückzuführen. Diese Übersicht ordnet die aktuellen Forschungsresultate ein.

22.11.2020 | DGN-Kongress 2020 | Nachrichten

Notfall zerebrale Ischämie: Welchen Behandlungspfad wählen?

Durch Einführung von Thrombolyse und endovaskulärer Thrombektomie in die Routineversorgung wurde die Schlaganfalltherapie in den letzten 20 Jahren erheblich verbessert. Allerdings ist die Entscheidung, welche Klinik man in der konkreten Notfallsituation ansteuert, damit komplexer geworden.

05.10.2020 | Harnwegsinfektionen | Leitthema

Komplizierte HWI: Richtige Klassifikation ist überlebenswichtig

Komplizierte Harnwegsinfektionen haben im Vergleich zu unkomplizierten Infektionen ein höheres Chronifizierungs‑, Rezidiv- und/oder Progressionsrisiko und können mit einem schweren Krankheitsverlauf vergesellschaftet sein. Die Stratifizierung von Patienten mit HWI ist daher äußerst wichtig.

Coronavirus Corona Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Nachrichten

Login Icon Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Videos und Webinare

05.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona-Impfung in Sicht: Diese Schritte fehlen noch

Prinzipiell könnten wir Anfang des kommenden Jahres mit der SARS-CoV-2-Impfung loslegen, hofft der Infektiologe Prof. Bernd Salzberger. Doch zunächst gilt es noch einige Hürden zu nehmen – und zwar nicht nur mit Blick auf die klinischen Studien, sondern auch auf die logistische Planung. Ein Webinar über die momentan aussichtsreichsten Impfstoffkandidaten, knappes Equipment und die große Frage danach, wer zuerst durch wen geimpft werden soll. 

05.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Das ist typisch für Riechstörungen bei SARS-CoV-2-Infektion

Riechstörungen bei SARS-CoV-2-Infektion unterscheiden sich in gewissem Rahmen von anderen postviralen Problemen mit dem Geruchssinn. Worauf Sie in Zeiten der Pandemie achten sollten, welche Prognose die Betroffenen haben und ob Nasenduschen therapeutisch etwas bringen oder nicht, erläutert Prof. Jan-Christoffer Lüers im Video. Inklusive Anleitung „Riechtest-Bauen: leicht gemacht"!

01.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Im Fokus: Antigen-Schnelltests und die nationale Teststrategie

Antigen-Schnelltests, neue bundesweite Testverordnung – höchste Zeit eine Einordnung vorzunehmen: Der Labormediziner Prof. Mathias Bauer spricht in diesem Corona-Update-Webinar über Testvaliditäten, Indikationen und Rationalen, über Turn-over-Zeiten und strategisches Bettenmanagement.

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

06.11.2020 | Allgemeine Schmerztherapie | Podcast | Onlineartikel

Placebo und Nocebo – ein vernachlässigtes Wirkprinzip

Obwohl Placebo- und Nocebo-Effekte schon lange bekannt sind, werden sie noch wenig in der Praxis eingesetzt. Dabei können diese Effekte bereits heute in der Routineversorgung nützlich sein – Schmerzen lindern oder die Wirkung von Medikamenten verbessern. Wie genau das möglich ist und was dahinter steckt, erklärt Prof. Dr. Sven Benson, Essen.

23.10.2020 | COVID-19 | Podcast | Nachrichten

Wie SARS-CoV-2 den Nerven gefährlich wird

Schwindel, Geruchs- und Geschmacksstörungen, Schlaganfälle, Enzephalopathien und weitere neurologische Manifestationen spielen bei COVID-19 eine Rolle. Welche sind besonders häufig und schwerwiegend? Wie lange halten die Symptome an und wie kann darauf in der Praxis reagiert werden? Prof. Peter Berlit, Berlin, gibt einen Überblick und ordnet die Symptome aus neurologischer Sicht ein.

16.10.2020 | Sport bei Krebspatienten | Podcast | Nachrichten

Körperliche Aktivität als Medizin? S3-Leitlinie zu Brustkrebs unter der Lupe

"Die Bewegungstherapie ist der Nebenwirkungsmanager in der Onkologie", sagt Dr. Freerk Baumann und erklärt, welche Nebenwirkungen der Brustkrebstherapie durch Bewegung gemindert oder sogar verhindert werden können. Wann und wie körperliche Aktivität auch schädlich sein kann und ob auch die Prognose beeinflussbar ist, sind weitere Themen, die wir besprechen.

Berufseinstieg und Praxisthemen

25.11.2020 | Urologie | Nachrichten

Arzt oder Ärztin? Für Urologiepatienten mitunter wichtig

Entscheidungsfreiheit bei gesundheitlichen Anliegen, etwa die Wahl zwischen einem weiblichen oder männlichen Arzt, wirkt sich Studien zufolge positiv auf die Prognose von Patienten aus. Forscher aus Melbourne haben jetzt herausgefunden, was solche geschlechtsspezifischen Präferenzen in der Urologie beeinflusst.

16.10.2020 | Klinik aktuell | Originalien Open Access

„Crazy bitch!“ – Aggression und Gewalt im Klinikalltag von Kinderärzten

„Wenn das Kind stirbt, bringe ich Dich um.“ Eine Befragung unter klinisch tätigen Pädiatern dokumentiert, in welchem Ausmaß aggressives und gewalttätiges Verhalten gegenüber Kinderärzten auf Station zunimmt. Und wer beleidigt, bedroht oder tätlich angegriffen wird, hat oft mit psychischen und psychosomatischen Folgen zu kämpfen.

12.10.2020 | COVID-19 | Teamwork + Education | Ausgabe 8/2020 Zur Zeit gratis

Schutzausrüstung an- und ablegen: So machen Sie's richtig!

Eine persönliche Schutzausrüstung ist nur so gut wie ihr Anwender. Daher muss das korrekte Anlegen („donning“) und insbesondere auch das Ausziehen („doffing“) geübt werden. Schritt für Schritt zeigt dieses "einfach und praktisch", worauf es ankommt, damit der Schutz vor einer SARS-CoV-2-Infektion auch in hektischen Situationen funktioniert.  

05.10.2020 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Die zwei Seiten des Mutterschutzes für Ärztinnen

21.09.2020 | COVID-19 | Nachrichten | Onlineartikel

Ärztliche Weiterbildung leidet unter Corona

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

25.11.2020 | Diabetes mellitus | CME mit Partnern | Kurs

Insulintherapie

Diese Fortbildung informiert in vier Vorträgen zu den Schwerpunkten körperliche Aktivität bei Typ-1- und Typ-2-Diabetes, Artificial Pancreas-Systeme bzw. Insulinpumpen und Stellenwert der Ernährung. Insbesondere wird auf die automatisierte Gabe von Insulin plus Glukagon eingegangen.

Berlin-Chemie AG (Fördersumme 9.800 €)

25.11.2020 | Diabetes mellitus | CME mit Partnern | Kurs

Diabetes und Gewicht

Eine Gewichtsreduktion kann eine entscheidende Rolle spielen, um eine Remission bei Typ-2-Diabetes zu erzielen. Die drei Vorträge dieser Fortbildung informieren zu verschiedenen Formen begrenzter Nahrungsaufnahme (alternierendes Fasten vs. Kalorienrestriktion) und diskutieren Vor- und Nachteile bariatrischer Eingriffe.

Berlin-Chemie AG (Fördersumme 9.800 €)

23.11.2020 | Husten | CME-Kurs | Kurs

Akuter und chronischer Husten – gibt es etwas Neues?

Der CME-Kurs gibt einen Überblick über wesentlichen neuen Erkenntnisse bezüglich der Pathophysiologie, der Klinik und des klinischen Verständnisses des Hustens nach der aktuellen S2k-Leitlinie Husten. Ursachen, diagnostische Maßnahmen und Therapie bei akutem, subakutem bzw. chronischem Husten werden vorgestellt.

23.11.2020 | Seltene Erkrankungen | CME-Kurs | Kurs

Seltene, in Deutschland nicht endemische Infektionen der Lunge

In diesem CME-Kurs werden Infektionen der Lunge durch Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten dargestellt, die in Deutschland nicht endemisch und wenig bekannt sind. Sie erfahren, welche Erreger nicht endemischer Lungeninfektionen Sie in Ihren differenzialdiagnostischen Überlegungen bei Patient*innen mit Reiseanamnese berücksichtigen müssen und lernen wichtige Maßnahmen zur Infektionsprävention kennen. Wesentliche diagnostische und therapeutische Möglichkeiten werden im Kurs erläutert.

Nicht verpassen

Live-Quiz EKG – melden Sie sich jetzt kostenlos an

Wie gut kennen Sie sich mit dem EKG aus? Und was machen Sie, wenn Sie einen auffälligen Befund vor sich haben? Testen Sie Ihr Wissen in unserem interaktiven Live-Quiz EKG am Mittwoch, 09.12.2020, um 17:00 Uhr auf Kardiologie.org. 
Dr. Martin Neef vom Universitätsklinikum Leipzig stellt Ihnen verschiedene EKG-Befunde vor. Stimmen Sie live für die richtige Antwort ab oder stellen Sie Ihre Fragen im Chat – alles natürlich anonym. Melden Sie sich jetzt kostenlos an, die Plätze sind begrenzt!

Podcasts

20.11.2020 | COVID-19 | Podcast | Onlineartikel

Corona-Teststrategie: Was bringen die PCR-Test-Alternativen?

Die Teststrategie der Bundesregierung vom 14. Oktober 2020 nennt neben dem PCR-Test auch andere Testarten, wie Antigentests. Wie gut diese Tests bisher sind, welche Rolle sie in der Pandemieeindämmung spielen und wann ihr Einsatz sinnvoll ist, erklärt Prof. Matthias Bauer, Ludwigshafen, in dieser Podcast-Episode.

06.11.2020 | Allgemeine Schmerztherapie | Podcast | Onlineartikel

Placebo und Nocebo – ein vernachlässigtes Wirkprinzip

Obwohl Placebo- und Nocebo-Effekte schon lange bekannt sind, werden sie noch wenig in der Praxis eingesetzt. Dabei können diese Effekte bereits heute in der Routineversorgung nützlich sein – Schmerzen lindern oder die Wirkung von Medikamenten verbessern. Wie genau das möglich ist und was dahinter steckt, erklärt Prof. Dr. Sven Benson, Essen.

30.10.2020 | Infektionserkrankungen in der Hausarztpraxis | Podcast | Onlineartikel

Grippe und Erkältung – was davor schützt und dagegen hilft

Wie man sich am besten vor einer Grippe oder Erkältung schützt, wie man beides auseinanderhalten kann und was hilft, wenn es einen doch erwischt hat, erklärt Dr. Rainer Jund, Puchheim, in dieser Podcast-Episode. Außerdem sprechen wir über den Einsatz von Antibiotika und erhalten Tipps für das Vorgehen in der Praxis und die Arzt-Patienten-Kommunikation.


Blickdiagnosen

Wucherungen übersäen den gesamten Stamm

Wucherungen am Stamm

Eine 72-jährige Patientin kommt mit akut aufgetretenen Rückenschmerzen in die Praxis, nachdem sie sich am Vortag verhoben hatte. Die Schmerzen können schnell gelindert werden – doch bei der körperlichen Untersuchung imponieren zahllose knotige Weichteiltumoren. Wie lautet die Diagnose?

Schlauchförmiges Gebilde im Thorax

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Vielfältige Symptome von Kopf bis Fuß

Gingivitis

Die 64-jährige Patienten verspürt eine schleichend progrediente Belastungsdyspnoe, hat Einblutungen in den Unterschenkeln, Myalgien der Wadenmuskulatur und eine Zahnfleischentzündung. Zudem ist aus alten Arztbriefen eine Anorexia nervosa bekannt. Was vermuten Sie?

Blinder Passagier aus Thailand

Scharf begrenzte, erhabene, serpiginöse, lineare Rötung am Fuß.

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Abschuppung der Haut am Zeigefinger

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Haarloses Areal im Bereich des Kinns.

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Spritzerartige Flecken und Zuckungen bei Baby – was ist die Ursache?

Irregulär konfigurierte braune Makulä

Ein acht Monate altes Mädchen wird mit Pigmentstörungen am gesamten Integument vorgestellt. Im ersten Lebensmonat kam es vorübergehend zu Blasenbildung, anschließend erschienen die bräunlichen Flecken und im vierten Monat kamen Zuckungen an Armen und Beinen dazu – aktuell treten diese vier Mal pro Stunde auf. Ihre Diagnose?

Prall und ringförmig – Schmerzlose Blasen bei einer Fünfjährigen

Rosettenförmige Blasen

Bei einem fünfjährigen Mädchen bilden sich seit einer Woche rosettenartige, ringförmige, pralle Blasen am Rumpf und an den Extremitäten. Die schmerzlosen Blasen erschienen plötzlich und sind im Verlauf an Zahl und Größe gewachsen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Seltene Differenzialdiagnose: Papeln sind nicht gleich Papeln

Papeln an Unterarmen

Seit acht Monaten bestehen bei einem 27-Jährigen asymptomatische Hautveränderungen im Gesicht, auf der Kopfhaut und an den Armen. Unter der Annahme einer Acne vulgaris wird eine Doxycyclin-Therapie verordnet. Als diese jedoch zu keiner Besserung führt, begeben sich die Ärzte auf Spurensuche.

Nässende Bläschen im Gesicht – vor drei Tagen war noch alles glatt

Nässende Bläschen am Mund

Im Gesicht eines 13-jährigen Jungen hat sich innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet. Eine somatische Abklärung ergab keine weiteren auffälligen Befunde. Der Junge hatte auch kein Fieber. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist doch was schief?

Deutliche Vorwölbung des linken Gaumenbogens.

Ein Anästhesist bemerkt zufällig eine deutliche Schwellung der linken Oropharynxwand seiner Patientin – aber nur auf einer Seite. Ein anschließend angeordnetes MRT unterstützt bei der Diagnose. Was ist Ihr Befund?

Knotige Läsion inguinal – vom Patienten unbemerkt

Solitäre inguinale Plaque bei 61-Jährigem

Bei einer Routinekontrolle wird bei einem 61-jährigen Patienten inguinal rechtsseitig eine knotige Läsion bemerkt. Die relativ scharf begrenzte, solitäre bräunlich-rötliche Plaque hat einen Durchmesser von etwa 1 cm. Der Patient hatte sie davor nicht gesehen und weder Schmerzen noch Juckreiz verspürt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papulöse Plaques – was ist das Problem?

Dunkle Hautareale (braun-graue Plaques) bei einer 16-Jährigen.

Ein 16-jähriges Mädchen stellt sich mit Hautveränderungen in Form von dunkleren Arealen im Kopf-Hals-Bereich vor. Die vor sechs Monaten entdeckten schmutzig grau-braunen Plaques gehen zwar mit keinerlei anderen Symptomen einher – jedoch nehmen sie langsam an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Müde, abgemagert – und hyperpigmentiert

Dunkles Hautkolorit, insbesondere an den Handinnenflächen, bei einem 16-jährigen Jungen

Ein 16-jähriger Junge stellt sich wegen ausgeprägter Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung vor. Seit acht Monaten leidet er unter morgendlichem Schwindel, seit dem Vorstellungstag auch unter Übelkeit und Erbrechen. Über die Zeit ist sein Hautkolorit langsam dunkler geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schmerzlose Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Nach Entfernung des Zahnes 17 besteht bei einer 75-jährigen Osteuropäerin eine persistierende Schwellung im Bereich des rechten Gaumens. Die dezente Vorwölbung der Schleimhaut mit homogener Pachydermie ist bei Palpation weich-verschieblich und nicht schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Knotige perianale Veränderung – ungefährlich, weil symptomlos?

knotige perianale Veränderung bei 78-Jährigem

Bei einem 78-jährigen Patienten ist vor zwei bis drei Jahren eine knotige perianale Veränderung aufgetreten. Die langsam, aber stetig wachsende Läsion ist dem Patienten zwar aufgefallen. Aufgrund von Symptomlosigkeit hat sie ihm jedoch keine Sorgen bereitet. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wie Sterne auf der Haut

Nahaufnahme der Einzelläsionen

Bei einer 21-jährigen Patientin sind vor zwei Wochen multiple Hautveränderungen am ganzen Körper aufgetreten – zunächst an den Armen, später am ganzen Körper. Diese haben sich mit der Zeit verändert. Insgesamt zeigte sich das polymorphe Bild einer sogenannten Heubnerschen Sternkarte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Kommentierte Studien

Neueste Kasuistiken

25.11.2020 | Plattenepithelkarzinom der Haut | Blickdiagnose | Ausgabe 6/2020

Die Einhorn-ähnliche Hautveränderung ist ein ...?

Eine 85-jährige Patientin stellt sich mit einer seit circa sechs Monaten bestehenden, größenprogredienten Hautveränderung vor. Es zeigt sich ein konischer, keratotischer, gräulicher Tumor auf erythematösem Grund im Bereich der oberen Stirn mittig. Aufgrund seiner Lokalisation und Optik erinnert er an das Horn eines Einhorns.

06.11.2020 | COVID-19 | Kasuistiken Zur Zeit gratis

Luftgebundene Intensivverlegung bei COVID-19-ARDS: Bauchlage möglich?

Eine Patientin mit COVID-19-ARDS soll per Intensivtransporthubschrauber verlegt werden. Im Krankenhaus wird die Patientin allerdings in Bauchlagerung vorgefunden. Nach Umlagerung auf den Rücken kommt es zu einer bedrohlichen Hypoxämie, sodass nur der Transport in Bauchlage bleibt. Worauf kommt es jetzt an?

03.11.2020 | Harnwegsinfektionen | Facharzt-Training

Harnwegsinfekt, Flankenschmerzen und Fieber: Wie gehen Sie vor?

Nach mehrfacher Antibiotikatherapie einer Zystitis zeigt sich bei einer 26-jährigen Studentin weiterhin ein Harnwegsinfekt sowie ein Urin-pH von 7. Darüber hinaus beklagt die junge Frau intermittierende rechtsseitige Flankenschmerzen sowie seit 2 Tagen Temperaturen bis 38,5 °C und ein allgemeines Krankheitsgefühl. Die Sonographie zeigt einen zweitgradigen Harnstau der rechten Niere. Es folgt ein Low-dose-nativ-CT des Abdomens.

Aktuelle Übersichtsarbeiten

30.11.2020 | COVID-19 | Research article | Ausgabe 1/2020 Open Access

COVID-19 in Korea: Lungenkrebs vor und während der Pandemie

16% weniger Patienten stellten sich während der COVID-19-Pandemie in koreanischen pneumologischen Abteilungen vor als vor der Pandemie. Die diagnostizierten NSCLC-Erkrankungen waren oft fortgeschrittener. Die englischsprachige Studie benennt aber auch Maßnahmen, wie man diesen Entwicklungen entgegenwirken kann.

25.11.2020 | Adipositas | CME

Rolle des Mikrobioms bei der Entwicklung des Diabetes

Die technologische Entwicklung in der molekularen Genetik machte es in den vergangenen Jahren möglich, komplexe Bakterienpopulationen über Genomteilsequenzierung zu analysieren. Damit lassen sich nahezu alle – nicht nur kultivierbare – …

25.11.2020 | Ösophaguskarzinom | Leitthema

Neue Techniken und Trainingsmethoden für die roboterassistierte Chirurgie und Kosten-Nutzen-Bewertung anhand der Ivor-Lewis-Ösophagektomie

Robotische Systeme wurden vor über 20 Jahren zum ersten Mal in die Viszeralchirurgie eingeführt, kurz darauf führte Horgan in Chicago 2003 die erste roboterassistierte Ösophagusresektion durch [ 1 ]. Die Viszeralchirurgie ist der weltweit aktuell …

Aktuelle Kongressberichte Innere Medizin

26.11.2020 | ACR 2020 | Kongressbericht | Onlineartikel

Update der Leitlinie zur rheumatoiden Arthritis – MTX voll ausreizen

Seit dem letzten Update der Leitlinie des American College of Rheumatology (ACR) zur medikamentösen Behandlung der rheumatoiden Arthritis (RA), sind fünf Jahre vergangen und mit Baricitinib, Sarilumab und Upadacitinib drei neue Substanzen zugelassen worden – Zeit für ein Update.

25.11.2020 | ACR 2020 | Kongressbericht | Onlineartikel

Virtueller ACR-Kongress 2020 - COVID-19 im Mittelpunkt

Auch die Jahrestagung des American College of Rheumatology fiel in diesem Jahr der COVID-19-Pandemie zum Opfer und musste virtuell abgehalten werden. Erwartungsgemäß fand sich COVID-19 auch im Programm an prominenter Stelle wieder, u.a. mit einem Vortrag von Dr. Fauci, NIH, USA.

23.11.2020 | DGN-Kongress 2020 | Nachrichten

Unrupturiertes Aneurysma: Abwarten oder rasch behandeln?

Es wird geschätzt, dass etwa zwei Millionen Menschen in Deutschland ein zerebrales Aneurysma haben. Wenn es rupturiert, ist die Mortalität mit 30% sehr hoch. Dennoch ist nicht immer eine Therapie sinnvoll.

DGIM e.Akademie

30 neue Kurse im Jahr
Fallbasiertes eLearning nach Leitlinien
Kostenlos für DGIM-Mitglieder

Sonderberichte

04.11.2020 | Rheumatoide Arthritis | Sonderbericht | Onlineartikel

Kongress Kompakt: Neues aus der Rheumatologie

Der Kongress der European League Against Rheumatism (EULAR) war einer der ersten, der im Corona-Jahr 2020 rein virtuell durchgeführt wurde. Unser Experten-Gremium hat diese technische Herausforderung angenommen und sich online nach den für die Praxis wichtigen neuen Daten umgesehen, die im Kongress Kompakt in aller Kürze zusammengefasst sind.

Novartis Pharma GmbH

Gemeinsam die Sehkraft der Patienten erhalten

Die diabetische Retinopathie (DR) ist eine der häufigsten Ursachen für Verschlechterung des Sehvermögens bis hin zur Erblindung bei Menschen im Erwerbsalter und im höheren Lebensalter. Der Einsatz von VEGF (Vascular Endothelial Growth Factor)-Inhibitoren ermöglicht seit etwa zehn Jahren die medikamentöse Behandlung des visusbeeinträchtigenden diabetischen Makulaödems (DMÖ) – mit schnellen und deutlichen Visusverbesserungen...

Novartis Pharma GmbH

Nintedanib – erste Zulassung für ein breites Spektrum an Patienten mit Lungenfibrose

Für Patienten mit chronischer progredient fibrosierender interstitieller Lungenerkrankung (PF-ILD) haben sich durch die Zulassung des Tyrosinkinase-Inhibitors Nintedanib die Therapieoptionen maßgeblich verbessert. Im aktuellen ScrollyTelling erfahren Sie mehr über die Daten der INBUILD®-Studie...

Boehringer Ingelheim Pharma

Stellenangebote Innere Medizin

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

Bildnachweise