Skip to main content
main-content

Psychiatrie

Lesetipps der Redaktion

16.11.2020 | DGN-Kongress 2020 | Nachrichten

Nicht-motorischen Parkinson-Symptomen auf der Spur

Biomarker, die auf das Risiko eines nicht-motorischen Symptoms einer Parkinson-Erkrankung hinweisen, gibt es vor allem für die mit Parkinson assoziierte Demenz. EEG, Aktigraphie und Stimmanalysen können aber auch die Wahrscheinlichkeit anderer nicht-motorischer Symptome entschlüsseln und damit den Weg zu einer wirksamen Therapie weisen.

03.08.2020 | Posttraumatische Belastungsstörung | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Auch Psychotraumata in der Intensivmedizin im Blick behalten

Im Kontext der Intensivmedizin können Patienten und Angehörige, seltener Mitglieder des Behandlungsteams, von Traumatisierung betroffen sein. Daher ist es wichtig, Risikofaktoren für posttraumatische Belastungsstörungen zu kennen, psychische Symptome regelmäßig zu erfassen und frühzeitig zu therapieren.

16.11.2020 | DGN-Kongress 2020 | Nachrichten

Neue Einblicke in die Alzheimerentstehung

Einige Tau-Hypothesen sind wohl falsch und Beta-Amyloid wird immer noch viel zu spät ins Visier genommen: Neue Erkenntnisse zur Alzheimerpathologie wecken Zweifel an den bisherigen Therapiestrategien.

Coronavirus Corona Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Nachrichten

Login Icon Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

06.11.2020 | Allgemeine Schmerztherapie | Podcast | Onlineartikel

Placebo und Nocebo – ein vernachlässigtes Wirkprinzip

Obwohl Placebo- und Nocebo-Effekte schon lange bekannt sind, werden sie noch wenig in der Praxis eingesetzt. Dabei können diese Effekte bereits heute in der Routineversorgung nützlich sein – Schmerzen lindern oder die Wirkung von Medikamenten verbessern. Wie genau das möglich ist und was dahinter steckt, erklärt Prof. Dr. Sven Benson, Essen.

25.09.2020 | Morbus Alzheimer | Podcast | Nachrichten

Was gibt es Neues zur Demenzprävention und Frühdiagnostik?

Die Ursachen von Demenz sind vielfältig. Wir sprechen über Grundlagen der Krankheitsentstehung, über Symptome verschiedener Demenz-Formen und wieso Blutbiomarker so wegweisend für eine flächendeckende Diagnostik und zukünftige Therapien sind. Und wir fragen, wie das Demenzrisiko allgemein vermindert werden kann. 

09.09.2020 | Apoplex | Leitthema | Ausgabe 10/2020

Schlaganfall: Haben Sie die Sekundärkomplikationen im Blick?

Neben der Behandlung kardiovaskulärer Risikofaktoren steht vor allem die Prävention und Therapie von Sekundärkomplikationen im Mittelpunkt der Schlaganfallnachsorge. Wie Sie das Spektrum der Komplikationen überblicken können und welche Präventionsmaßnahmen und Therapien sinnvoll sind, lesen Sie im Beitrag.

Berufseinstieg und Praxisthemen

16.10.2020 | Klinik aktuell | Originalien Open Access

„Crazy bitch!“ – Aggression und Gewalt im Klinikalltag von Kinderärzten

„Wenn das Kind stirbt, bringe ich Dich um.“ Eine Befragung unter klinisch tätigen Pädiatern dokumentiert, in welchem Ausmaß aggressives und gewalttätiges Verhalten gegenüber Kinderärzten auf Station zunimmt. Und wer beleidigt, bedroht oder tätlich angegriffen wird, hat oft mit psychischen und psychosomatischen Folgen zu kämpfen.

12.10.2020 | COVID-19 | Teamwork + Education Zur Zeit gratis

Schutzausrüstung an- und ablegen: So machen Sie's richtig!

Eine persönliche Schutzausrüstung ist nur so gut wie ihr Anwender. Daher muss das korrekte Anlegen („donning“) und insbesondere auch das Ausziehen („doffing“) geübt werden. Schritt für Schritt zeigt dieses "einfach und praktisch", worauf es ankommt, damit der Schutz vor einer SARS-CoV-2-Infektion auch in hektischen Situationen funktioniert.  

06.10.2020 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Zehn Gebote für bessere Zusammenarbeit in der Klinik

Gegenseitiger Respekt, offene Kommunikation, gemeinsames Lernen: Junge Ärzte und Pflegekräfte haben ein Manifest für eine bessere Zusammenarbeit im Krankenhaus verfasst.

05.10.2020 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Die zwei Seiten des Mutterschutzes für Ärztinnen

21.09.2020 | COVID-19 | Nachrichten | Onlineartikel

Ärztliche Weiterbildung leidet unter Corona

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

22.11.2020 | Bipolare affektive Störung | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik und Therapie bipolarer Störungen – Neues und Bewährtes

Bipolare Störungen sind psychiatrische Erkrankungen mit einem großen Symptomspektrum. Für Deutschland ist die im Jahr 2019 revidierte S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie Bipolarer Störungen“ von besonderer Relevanz. In diesem CME-Kurs lernen Sie die aktuellen Diagnosekriterien für bipolare Störungen, die Akutbehandlung, Phasenprophylaxe und Psychotherapie bei bipolaren Störungen kennen und es werden Therapiemöglichkeiten in speziellen Situationen vorgestellt.

10.11.2020 | Suizid | CME-Kurs | Kurs

Bullycide - ein neues Suizidphänomen im 21. Jahrhundert

In diesem CME-Artikel geht es um Cybermobbing, dessen Folgen so verheerend sein können, dass sich die Opfer aus Verzweiflung suizidieren. Dieser Artikel informiert Sie über die epidemiologischen Daten und die Definition von Cybermobbing und Bullycide, sowie das Suizidrisiko bei Cybermobbing-Opfern und welche Suizid-Prävention vorliegt.

05.11.2020 | Störungen durch Alkohol | CME-Kurs | Kurs

Fetale Alkoholspektrumstörungen bei Erwachsenen

Dieser CME-Kurs bietet Ihnen einen Überblick über die morphologischen und psychopathologischen Charakteristika einer fetalen Alkoholspektrumstörung („fetal alcohol spectrum disorders“, FASD). Er informiert Sie weiterhin über Diagnosekriterien und wichtige Differenzialdiagnosen sowie Therapiemaßnahmen.

21.10.2020 | Delir nicht substanzbedingt | CME-Kurs | Kurs

Klinische Versorgung des Delirs – Risikofaktoren für das Delir erkennen, Delirien vorbeugen und behandeln

Delirien sind im Krankenhaus häufig. Oft werden sie nicht erkannt und nicht adäquat behandelt. Der CME-Kurs gibt einen Überblick über die aktuellen evidenzbasierten Empfehlungen zum Screening, zur Prävention sowie zur nicht medikamentösen und medikamentösen Behandlung von Delirien in der klinischen Versorgung.

Videos und Webinare

05.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Das ist typisch für Riechstörungen bei SARS-CoV-2-Infektion

Riechstörungen bei SARS-CoV-2-Infektion unterscheiden sich in gewissem Rahmen von anderen postviralen Problemen mit dem Geruchssinn. Worauf Sie in Zeiten der Pandemie achten sollten, welche Prognose die Betroffenen haben und ob Nasenduschen therapeutisch etwas bringen oder nicht, erläutert Prof. Jan-Christoffer Lüers im Video. Inklusive Anleitung „Riechtest-Bauen: leicht gemacht"!

30.07.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19 überstanden – der mühsame Weg zurück ins Leben

In 9 eindrucksvollen Fallvorstellungen berichtet die Pneumologin Dr. Jördis Frommhold über die gravierenden und sehr heterogenen Krankheitsverläufe Ihrer Patienten in der "Postcorona-Rehabilitation", gibt Einblicke in die Reha-Maßnahmen und liefert, basierend auf diesen Erfahrungen, relevante Denkanstöße, die sowohl die klinische Akut-Therapie als auch die ambulante Folgeversorgung betreffen.

20.05.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Die E-Zigarette als Einstiegsdroge?

Jugendliche greifen immer seltener zur uncool gewordenen Tabakzigarette. Gleichzeitig wird die elektronische Variante zunehmend beliebt. Sind die dampfenden Jugendlichen von heute die Raucher von morgen, und ist der Präventionserfolg damit in Gefahr? Über die E-Zigarette als mögliche „Einstiegsdroge“ spricht Prof. Rainer Hanewinkel im Video-Interview.

Kommentierte Studien

Neueste Kasuistiken

02.07.2020 | Stimm-, Sprech- und Hörstörungen | Kasuistiken

Was stimmt hier nicht mit der Sprachentwicklung?

Das Mädchen – von Geburt an zweisprachig aufwachsend – ist zwei Jahre alt, als bei der U7 eine deutlich verzögerte Sprachentwicklung auffällt. Die Eltern sorgen sich, da es nur wenige Wörter spreche und zunehmend ungehalten reagiere, wenn sie nicht verstanden werde. Wie gehen Sie jetzt bei der differenzialdiagnostischen Abklärung nach S2k-Leitlinie für Sprachentwicklungsstörungen vor?

24.06.2020 | Konversionsstörung | Leitthema | Ausgabe 3/2020

Psychogen oder epileptisch? Zwei Fälle mit "falschen Fährten"

Die Diagnose "Psychogene nichtepileptische Anfälle" (PNEA) ist eine der häufigen Differenzialdiagnosen der Epilepsie, die aufgrund der semiologischen Ähnlichkeit nicht leicht zu stellen ist. Zwei Fallbeispiel zeigen Fallstricke bei der Differentialdiagnostik auf und geben praktische Tipps, welche Parameter auf jeden Fall erfasst werden sollten.

11.06.2020 | Blickparesen | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Schwierige Diagnosestellung: Progressive supranukleäre Blickparese?

Bei einem 83-jährigen Patienten mit pathologischem Lachen, sowie Hinweisen auf eine kognitive oder psychiatrische Störung wird eine neuropsychologische als auch eine radiologische Untersuchung gemacht. Doch eine eindeutige Diagnosestellung gestaltet sich schwierig.

Aktuelle Übersichtsarbeiten

17.11.2020 | Suizid | Originalien Open Access

Der Doppelsuizid – Teil 2: rechtsmedizinische und kriminalistische Aspekte

„Weil wir so lange in Eintracht miteinander gelebt haben, o so lasset uns beide in einer Stunde dahinsterben; dann schau ich niemals das Grab des lieben Weibes, noch muß mich jene bestatten “ [ 48 ]. Laut einer griechischen Sage war dies die …

17.11.2020 | Tief greifende Entwicklungsstörung | Übersicht Open Access

Sexualität bei Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung und ihre Bedeutung für die forensische Psychiatrie und Psychotherapie

Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung zeigen die gesamte Vielfalt sexueller Fantasien und sexuellen Verhaltens ebenso wie ihre nichtbetroffenen Peers. Dennoch finden sich auch einige Besonderheiten in sexuellem Erleben und Verhalten bei …

16.11.2020 | Multiple Sklerose | Übersichten Open Access

Maladaptive Schemata und berufliche Gratifikationskrisen bei ÄrztInnen und PsychotherapeutInnen

Systematischer Literaturüberblick

Psychosoziale Arbeitsbelastung ist bei ÄrztInnen/PsychotherapeutInnen (PT) häufig. Dabei werden jedoch v. a. extrinsische Faktoren, wie Arbeitsbedingungen, fokussiert, und weniger intrinsische Faktoren. Maladaptive Schemata können als solche …

Aktuelle Kongressberichte

24.11.2020 | DGN-Kongress 2020 | Nachrichten

Diese zielgerichteten Krebstherapien wirken auch im Gehirn

Hirnmetastasen sind ein wachsendes Problem. Systemisch können immer mehr Krebserkrankungen kontrolliert werden, aber viele systemische Therapien sind nicht im Gehirn wirksam. Das ist bei einigen zielgerichteten Therapien inzwischen anders. 

23.11.2020 | DGN-Kongress 2020 | Nachrichten

Unrupturiertes Aneurysma: Abwarten oder rasch behandeln?

Es wird geschätzt, dass etwa zwei Millionen Menschen in Deutschland ein zerebrales Aneurysma haben. Wenn es rupturiert, ist die Mortalität mit 30% sehr hoch. Dennoch ist nicht immer eine Therapie sinnvoll.

23.11.2020 | DGN-Kongress 2020 | Nachrichten

NMOSD: Haben die alten Immuntherapeutika ausgedient?

Neue zielgerichtete NMOSD-Therapeutika drängen auf den Markt. Die Wirksamkeitsnachweise sind solide; zu den älteren Medikamenten fehlen sie weitgehend. Ob eine Ablösung oder doch eher eine Ergänzung von alt durch neu ansteht, ist kontrovers.

Praxis und Beruf

12.11.2020 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Patiententötungen: „Häufiger, als wir uns das alle wünschen“

Eine anonyme Online-Umfrage unter jeweils über 2500 Ärzten und Pflegekräften ergibt einen brisanten Befund: Viele Mediziner haben mit Formen der Sterbehilfe Erfahrung – auch mit assistiertem Suizid.

12.11.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Zahl der COVID-19-Intensivpatienten wächst nicht so schnell wie befürchtet

Experten hatten mit einer schnelleren Zunahme der COVID-19-Patienten auf den Intensivstationen gerechnet. Vor zu optimistischen Schlüssen aus diesen Zahlen wird aber gewarnt.

10.11.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Wie Intensivstationen vor COVID-19-Überlastung geschützt werden können

Anästhesisten und Intensivmediziner legen ein Konzept vor, wie COVID-Patienten gut intensivmedizinisch betreut werden können, ohne die Versorgung anderer Patienten zu gefährden.

Stellenangebote Psychiatrie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

Bildnachweise