Skip to main content
main-content

Psychiatrie

Empfehlungen der Redaktion

Silhouette einer schwangeren frau mit einem Weinglas

07.07.2022 | Entwicklungsstörungen | Medizinrecht

Fetale Alkoholspektrumstörung: Opferentschädigung für das Kind?

Das Bundessozialgericht hatte zu entscheiden, ob Alkoholmissbrauch während der Schwangerschaft einen Anspruch auf Opferentschädigung des betroffenen Kindes begründen kann. Das Urteil zeigt die Grenzen rechtlicher Lösungen bei dieser schwierigen Thematik auf. Übrig bleibt ein klarer Appell.

Frau putzt Boden auf Knien

01.08.2022 | Zwangsstörung | Medizin aktuell

Zwangssymptome: Psychotherapie, Medikation oder beides?

Wenn die isolierte Psychotherapie oder die alleinige Einnahme von selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern nicht zum gewünschten Erfolg führen, ist deren Kombination angezeigt. Auf dem Annual Meeting der American Psychiatric Association wurden Daten dazu vorgestellt.

Pärchen

Open Access 30.01.2022 | Kombinierte oder sonstige Persönlichkeitsstörungen | Originalien

"Sex ja, Liebe nein" – Hintergründe einer bindungsgestörten Generation

Besonders in Industrieländern kann bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 30 eine regelrechte "Flucht vor Intimität" beobachtet werden. Unverbindlichkeit und Unabhängigkeit sind die Devise. Hat das schon einen Krankheitswert, der Richtung Bindungs- und Persönlichkeitsstörungen geht? Oder ist es ein normales Phänomen in Zeiten von Tinder und Co.? Forschende sind dem nachgegangen.

Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Nachrichten

Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

Holzwürfel mit Gendersymbolen

12.07.2022 | Arzneimitteltherapie in der Gendermedizin | Report

XX oder XY? Achten Sie bei der Behandlung auf den Unterschied!

Immer wieder stoßen Ärztinnen und Ärzte bei ihrer täglichen Arbeit auf Unterschiede zwischen den Geschlechtern und damit auf die Gendermedizin. Sei es durch Symptome, die Krankheitsmanifestation oder das Ansprechen auf die Therapie. Wer sich mit den grundlegenden Einflüssen des Geschlechts auf Krankheitsbilder vertraut macht, kann eine Gender-sensible Medizin im Praxisalltag umsetzen.

Junge Frau allein Zuhause

05.07.2022 | Zyklus und Ovulationsstörungen | CME

CME: Prämenstruelles Syndrom und prämenstruelle dysphorische Störung

Das prämenstruelle Syndrom ist ein häufiges, aber heterogenes Krankheitsbild. Etwa 30 % aller Frauen haben behandlungsbedürftige zyklusabhängige psychische und/oder somatische Symptome. In diesem Kurs lernen Sie, welche Behandlungsmöglichkeiten Ihnen je nach Symptomen und Ausprägung zur Verfügung stehen.

7-jähriger Junge mit nächtlicher Einnässsymptomatik

Zu Ihnen in die Ambulanz kommt eine Mutter mit Ihrem Sohn. Die Vorstellung erfolgt mit bestehender Einnässsymptomatik in der Nacht. In zwei Wochen steht eine mehrtägige Klassenfahrt mit Übernachtung an. Welche diagnostischen Schritte sind notwendig? Wie können Sie dem Jungen helfen?

Berufseinstieg und Praxisthemen

08.06.2022 | Praxis und Beruf | Nachrichten | Online-Artikel

So gelingt der Wiedereinstieg nach der Elternzeit

Wie plant man den Wiedereinstieg nach der Geburt eines Kindes? Wie kann man die Familiengründung in der Weiterbildung gestalten? Ein Ärztepaar berichtet von seinen Erfahrungen und gibt Tipps, was zu beachten ist.

26.05.2022 | Klinik aktuell | Nachrichten

Delegierte wollen die Black Box Weiterbildung aufhellen

Die Evaluation der Weiterbildung soll einheitlich und zwingender werden. Bislang ist sie den Delegierten zu lückenhaft.

26.05.2022 | Klinik aktuell | Nachrichten

Bundesärztekammer streicht Homöopathie aus der Weiterbildung

Erneut wurde beim Ärztetag um die Zusatzbezeichnung Homöopathie in der ärztlichen Musterweiterbildungsordnung gerungen. Allerdings nur kurz – und mit eindeutigem Abstimmungsergebnis.

22.04.2022 | Gesundheitspolitik | Podcast | Nachrichten

Geflüchtete medizinisch versorgen – eine Ärztin von open.med berichtet

Mit Dr. med. Sabine Ruske, Fachärztin für Allgemeinmedizin in München

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

15.08.2022 | Vitamin-B12-Mangel | CME-Kurs

Vitamin B12 in Neurologie und Psychiatrie – Mangelerkrankungen

Ein Vitamin-B12-Mangel führt nach Entleerung der Speicher über längere Zeit zu vielen verschiedenen neuropsychiatrischen Krankheitsbildern. Der CME-Kurs erläutert die Physiologie von Vitamin B12, den Verlauf, Ursachen und Risikofaktoren, die klinische Symptomatik, Diagnostik und Nachweismethoden sowie Therapieoptionen eines Vitamin-B12-Mangels.

31.07.2022 | Rauchen und Raucherentwöhnung | CME-Kurs

Evidenzbasierte Hilfestellungen zum Rauchstopp

Eine erfolgreiche Rauchentwöhnung erfordert neben der Bereitschaft aufzuhören den Einsatz wirksamer Behandlungsstrategien. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zu niedrigschwelligen Ausstiegshilfen und wirksamen psychotherapeutischen sowie medikamentösen Behandlungsoptionen.

12.07.2022 | Psychotherapie | CME-Kurs

Sportpsychiatrie und -psychotherapie

Die Sportpsychiatrie und -psychotherapie ist ein relativ junges Arbeitsgebiet, das sich insbesondere mit zwei Schwerpunkten befasst: zum einen mit den Besonderheiten in Diagnostik und Therapie psychischer Erkrankungen bei Leistungssportler:innen sowie Bewegung und Sport in der Entstehung und Behandlung psychischer Erkrankungen. Dieser CME-Beitrag gibt Ihnen einen umfassenden Überblick zum Thema Sportpsychiatrie und -psychotherapie.

20.06.2022 | Schizophrenie | CME-Kurs

Clozapin-Update 2022 – Therapieresistente Schizophrenie

Clozapin ist aufgrund seiner überlegenen Wirksamkeit unverändert Mittel der Wahl für die Behandlung der therapieresistenten Schizophrenie. Trotz klarer Leitlinienempfehlungen wird Clozapin noch immer zu selten und oft deutlich verspätet eingesetzt. Der CME-Kurs stellt Ihnen die Möglichkeiten für eine sichere und verträgliche Behandlung vor.

Videos und Webinare

Webinar: Differenzialdiagnostik bei akutem Brustschmerz

Akute Brustschmerzen stellen eine diagnostische Herausforderung in der ambulanten Versorgung und Notfall- und Akutmedizin im Krankenhaus dar. Ein breites Spektrum von Diagnosen kommt infrage, vom akuten Myokardinfarkt bis zur Depression. Anhand von Fallbeispielen stellt Professor Möckel die wichtigsten Diagnosen und Abklärungsstrategien vor. Das Webinar ist mit zwei CME-Punkten zertifiziert.

Nichtopioidanalgetika – Pharmakologie trifft Klinik

In diesem Webinar steht die Schmerztherapie mit Nichtopioidanalgetika im Fokus: Es geht um Grundlagen und Wirkweisen anti-inflammatorischer Medikamente, Therapeutika zur Behandlung neuropathischer Schmerzen und von Migräne. Anhand von Fallbeispielen werden in den jeweiligen Indikationen die konkreten Einsatzmöglichkeiten der jeweiligen Medikamente vorgestellt.

Hormosan Pharma GmbH (Fördersumme 550 €, Unrestricted Educational Grant)

Update Post-COVID-19 in der ambulanten Versorgung

Kennen Sie die Symptome bei einem Post-COVID-19-Syndrom? Wer ist betroffen, wer besonders gefährdet? Und wie lassen sich Spätfolgen einer Infektion mit dem Coronavirus lindern oder gar vermeiden? In diesem praxisnahen und fallbasierten Webinar arbeiten Frau Prof. Lehmann und Herr Prof. Stallmach das Wichtigste zu diesem Thema heraus.

Kommentierte Studien

Neueste Kasuistiken

Ältere Frau stützt ihren Mann

10.06.2022 | Akute depressive Episode | Fortbildung

"Mein Mann hat ein Anspannungsproblem"

Ein 83-jähriger Patient leidet seit drei Monaten unter stark voranschreitenden depressiven Verstimmungen, Katastrophendenken und Schlafstörungen. Seine Frau berichtet von "Anspannungsproblemen" – die zeigen sich in der neurologischen Untersuchung als Bewegungsarmut bis -starre am ganzen Körper. Welche Diagnose vermuten Sie?

Menschen beim Kitesurfen

31.05.2022 | Schultersteife | Fallbericht

Vom Surfbrett in die Psychiatrie – Schmerztherapie mit Komplikationen

Ein 39-jähriger Patient verrenkt sich die Schulter beim Kitesurfen, erleidet eine Schultersteife und wird mit Glukokortikoiden behandelt. Die Schulter bessert sich, der Patient entwickelt jedoch eine akute Manie und Psychose. In der psychiatrischen Klinik wird dann eine seltene Komplikation der Schmerztherapie festgestellt. 

Head Computed Tomography scan of patient

Open Access 23.04.2022 | COVID-19 | Case report

Größenwahn und Halluzinationen nach Corona-Infektion

Ein junger Patient stürmt in ein ärztliches Beratungszimmer und beteuert seine gottgegebene Überlegenheit. Außerdem hat er episodische Halluzinationen, Schlafstörungen und spricht wirr, berichten seine Angehörigen. Nach Ausschluss jeglicher psychischen, neurologischen und toxikologischen Faktoren bleibt nur noch eine Ursache: Eine SARS-CoV-2-Infektion. (englischsprachig)

Aktuelle Übersichtsarbeiten

09.08.2022 | Suizid | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Umgang mit Todeswünschen im Alter

"Ach wäre es doch nur schon vorbei" oder "Das ist doch kein Leben mehr" –  häufig und vielgestaltig, oft verpackt in Metaphern, sind die Bemerkungen, mit denen ältere Patienten und Patientinnen andeuten wollen, dass sie an einem Punkt angekommen sind, an dem Weiterleben als Ziel für sie nicht mehr an erster Stelle steht. Wie können Sie damit umgehen?

05.08.2022 | Intelligenzminderung | Leitthema

Medizinische Zentren für Erwachsene mit mehrfacher und geistiger Behinderung (MZEB)

Aufgaben und Versorgungslandschaft

Im Juli 2015 hat der Gesetzgeber mit der Formulierung des § 119c SGB V die Voraussetzung für die Errichtung von medizinischen Zentren für Erwachsene mit Behinderung (MZEB) geschaffen, deren besonderer Auftrag die multidisziplinäre und …

03.08.2022 | Orgasmusstörungen | Topic

Wie Krebserkrankungen das Sexualleben beeinflussen

Häufig ist das Thema Sexualität bei Krebserkrankungen immer noch ein Tabu. Krebserkrankte trauen sich oft nicht, dieses Thema im ärztlichen Gespräch anzusprechen. Allerdings wird die Initiative für ein solches Gespräch auch selten von ärztlicher Seite übernommen. Dieser Beitrag fasst die Auswirkungen onkologischer Erkrankungen auf die sexuelle Gesundheit und Behandlungsmöglichkeiten zusammen.

Aktuelle Kongressberichte

11.08.2022 | AAIC | Nachrichten

Kognitive Probleme vor allem bei COVID-Anosmie

Bei älteren Menschen ist nach COVID-19 offenbar nicht nur die Schwere der Erkrankung und ein Aufenthalt auf der Intensivstation für kognitive Defizite relevant, gefährdet sind auch Personen mit persistierender Anosmie.

07.08.2022 | Demenz | Nachrichten

Neue Therapien gegen Alzheimer

Ein neu entwickelter PPAR-Agonist, ein bekannter Amyloid-Antikörper und eine Sulfonsäure in neuem Gewand – auf dem Internationalen Alzheimerkongress gab es erste Daten zu derzeit laufenden klinischen Therapiestudien.

04.08.2022 | Demenz | Nachrichten

Gymnastik stabilisiert Kognition im Alter

Sowohl ein moderates körperliches Training als auch Dehn- und Balanceübungen können bei älteren Menschen den kognitiven Abbau über ein Jahr hinweg komplett stoppen – auch nach längerer Inaktivität und ersten Gedächtnisproblemen. Dafür sprechen Resultate einer Phase-3-Studie.

Praxis und Beruf

11.08.2022 | Epilepsie | Nachrichten

Uniklinikum Schleswig-Holstein plant digitales Beratungszentrum für Epilepsiekranke

Menschen mit Epilepsie sollen bei der Therapie informiert mitentscheiden können. Das will das Uniklinikum Schleswig-Holstein mit einem digitalen Beratungszentrum erreichen.

04.08.2022 | Abrechnung | Nachrichten

G-BA reaktiviert die telefonische Krankschreibung

Der Bundesausschuss kehrt angesichts der Pandemie-Entwicklung zur Option der Telefon-AU zurück. Allerdings gilt die Regelung nur bis 30. November. Patientenvertreter im G-BA hätten sich mehr gewünscht.

01.08.2022 | Psychotherapie | Panorama

Neuer Beschluss: Vergütung für Komplexversorgung psychisch Erkrankter

Die Vergütung für die neue Komplexversorgung schwer psychisch kranker Menschen ist jetzt geregelt. Mehrere neue Leistungen für zusätzlich anfallende Aufgaben wurden in den einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) aufgenommen. Damit kann das Versorgungsprogramm zum 1. Oktober 2022 starten. 

Sonderformate

03.01.2022 | Sucht | Sonderbericht | Online-Artikel

Suchtmedizin: ein spannendes und vielfältiges Betätigungsfeld

Was führt Mediziner*innen zur Suchtmedizin? Und welche Vor- und Nachteile bringt die Tätigkeit mit sich? Hierüber berichten drei in Augsburg niedergelassene Kolleg*innen, die neben ihren eigenen Praxen gemeinsam eine suchtmedizinische Schwerpunktpraxis betreiben. Die Arbeit mit den  Patient*innen empfinden sie als Bereicherung.

Hexal AG

In jeder Hinsicht überzeugend

Hier bestellen und jetzt 50% sparen.

Stellenangebote Psychiatrie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

Bücher Psychiatrie & Psychotherapie

So fügen Sie SpringerMedizin.de wie eine App zum Homescreen Ihres Smartphones hinzu