Skip to main content
main-content

Radiologie

Empfehlungen der Redaktion

Sonografie der Brust

24.06.2022 | Mammakarzinom | CME

CME: Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms

Das Mammakarzinom ist die häufigste maligne Erkrankung der Frau. Zur Diagnostik gehören neben der Palpation die Mammographie, Mammasonographie, ggf. die MRT und die histologische Abklärung. In diesem Kurs lernen Sie, wann die verschiedenen Formen der Diagnostik angezeigt sind und welche Möglichkeiten operative sowie medikamentöse Therapien bieten.

Diagnostik und Follow-up einer kindlichen Hydronephrose nach der UTD-Klassifikation

23.06.2022 | Pädiatrische Urologie | CME

CME: Tipps und Tricks für die kinderurologische Diagnostik

Die Diagnostik und die Therapie von kinderurologischen Patienten und Patientinnen können im klinischen Alltag äußerst herausfordernd sein. Die genaue Kenntnis der diagnostischen Möglichkeiten in Verbindung mit der richtigen Indikationsstellung ist hier essenziell. Der erste von zwei Beitragsteilen behandelt die konventionelle und spezielle Sonographie, Miktionszystourethrographie, CT und MRT.

Ultraschallbefund am Ovar

Open Access 22.06.2022 | Pädiatrische Radiologie | Kasuistiken

Akute Ovarialtorsion bei Sechsjähriger mit außergewöhnlichem Verlauf

Was diesen Fall einer akuten Ovarialtorsion so außergewöhnlich macht, ist das extrem junge Alter der Patientin, der Grund für die Drehung – und dass es nach fünf Jahren erneut losging. Ausgangspunkt sind seit einigen Tagen bestehende diffuse, teils krampfartige Unterbauchschmerzen umbilikal bei der damals Sechsjährigen und ein auffälliger Bildbefund am rechten Ovar.

Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Nachrichten

Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.


Webinare zu COVID-19

Die Rolle der CT in der Diagnostik und Verlaufskontrolle von COVID-19

Die Computertomographie (CT) ist eine wertvolle Hilfe bei der Diagnose sowie der Einschätzung des Schweregrads und Verlaufs einer Infektion mit SARS-CoV-2. Wann die Indikation für eine CT bei einer COVID-19 Erkrankung gegeben ist und welche pathologischen Muster bei dieser Erkrankung im CT zu sehen sind, stellt Frau Dr. Hellbach, Fachärztin für Radiologie, in diesem Webinar anschaulich dar.

Notfallplanung: So begegnete "Hotspot" Rosenheim der Corona-Pandemie

Rosenheim war einer der ersten Corona-Hotspots in Deutschland. Wie ist der Landkreis im südlichen Bayern mit den Herausforderungen der Pandemie umgegangen? Dr. Michael Städtler, Ärztlicher Leiter der Führungsgruppe Katastrophenschutz im Rettungsdienstbereich Rosenheim, erläutert die pragmatische und effektive Vorgehensweise im Webinar.

Makroskopische und mikroskopische Befunde bei COVID-19

Obduktionen verstorbener Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren, helfen den Verlauf der Erkrankung und die Auswirkungen des Virus auf den menschlichen Körper besser zu verstehen. Dr. Catarin Alisa Kunze beschreibt makroskopische und mikroskopische Befunde einer Obduktion an der Charité, Berlin und ordnet weitere Obduktionsstudien ein.

Neueste CME-Kurse

07.07.2022 | Intraorales Röntgen | CME-Kurs

Klinisch-radiologische Beurteilung der Zähne –Teil 1: Anatomie und Anomalien

Der erste Teil der CME-Fortbildung gibt eine Übersicht über  Anatomie und Anomalien der Zähne. Diese Kenntnisse sind wichtig, um pathologische Prozesse in der Bildgebung richtig zu beurteilen. Anhand zahlreicher Abbildungen werden der Aufbau des Zahns, Bezeichnungen der Zahnseiten, Unterschiede vom Milchgebiss zum permanenten Gebiss und wichtige Zahnanomalien vorgestellt.

01.06.2022 | Gynäkologische Radiologie | CME-Kurs

Funktionelle MRT des Beckenbodens

Die dynamische MRT kann durch eine umfassende morphologische und funktionelle Darstellung des Beckenbodens wertvolle Informationen liefern. Der CME-Kurs gibt einen Überblick über die technischen Anforderungen, die relevanten Hauptbefunde der Beckenbodendysfunktion in den einzelnen Kompartimenten und erläutert, wie die Ausprägung eines Organvorfalls messtechnisch bestimmt wird.

05.05.2022 | Diagnostik in der Nephrologie | CME-Kurs

Inzidentelle und Leave-me-alone-Befunde der abdominellen Organe – Teil 2. Milz, Niere und Nebennieren sowie ableitende Harnwege

Im 2. Teil der CME-Fortbildung zu inzidentellen und Leave-me-alone-Befunden der abdominellen Organe werden Nebenbefunde von Milz, Niere und Nebennieren sowie der Harnblase und der ableitenden Harnwege abgehandelt und die Merkmale von Zysten, Hämangiomen, Entzündungen sowie granulomatösen Veränderungen herausgearbeitet.

10.04.2022 | Leber und Gallenwege in der Radiologie | CME-Kurs

Inzidentelle und Leave-me-alone-Befunde der abdominellen Organe – Teil 1. Leber, Gallenwege und Pankreas

In diesem CME-Kurs werden die wichtigsten möglichen Inzidentalome, also Befunde, die häufig nicht im primären Fokus der Fragestellung liegen, systematisch nach Organregionen beschrieben. Im 1. Teil der Fortbildung wird auf Inzidentalome der parenchymatösen Oberbauchorgane fokussiert.

Kommentierte Studien

Neueste Kasuistiken

Ultraschallbefund am Ovar

Open Access 22.06.2022 | Pädiatrische Radiologie | Kasuistiken

Akute Ovarialtorsion bei Sechsjähriger mit außergewöhnlichem Verlauf

Was diesen Fall einer akuten Ovarialtorsion so außergewöhnlich macht, ist das extrem junge Alter der Patientin, der Grund für die Drehung – und dass es nach fünf Jahren erneut losging. Ausgangspunkt sind seit einigen Tagen bestehende diffuse, teils krampfartige Unterbauchschmerzen umbilikal bei der damals Sechsjährigen und ein auffälliger Bildbefund am rechten Ovar.

Rekonstruktion der Halswirbelsäule im CT

17.06.2022 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Fortbildung

Woher kommt der "Schiefhals"?

Ein zwölfjähriger Junge wird in der Notaufnahme vorgestellt, nachdem er beim Trampolinspringen heftig auf seinem Gesäß aufgekommen ist. Seitdem stimme etwas mit seinem Hals nicht: Er hat Schmerzen, kann die HWS kaum bewegen und hält den Kopf zwangsweise auffällig schief. Daraufhin erfolgt die bildgebende Diagnostik mittels CT. Ihre Verdachtsdiagnose?

Magnetresonanztomographie des Kopfs

15.06.2022 | Neurologische Notfallmedizin | Bild und Fall

Akutes Nierenversagen und epileptische Anfälle – Ihre Diagnose?

200 Tage nach ihrer Lungentransplantation wird eine Patientin im präkomatösen Zustand in ihrer Wohnung aufgefunden. Sie erleidet epileptische Anfälle, ist verwirrt und psychomotorisch unruhig. Im Groß- und Kleinhirn werden Ödeme nachgewiesen. Die entgleisten Nierenwerte der Patientin weisen auf eine Komplikation hin.

Jobbörse für Mediziner

Aktuelle Übersichtsarbeiten

Open Access 03.08.2022 | Magnetresonanztomografie | Originalien

Forensische Altersdiagnostik mittels Niederfeld-Magnetresonanztomographie

Ein Teil der nach Deutschland einreisenden unbegleiteten minderjährigen Ausländer verfügt nicht über verlässliche Ausweispapiere [ 1 , 2 ]. Die Gründe für das Fehlen von validen Personaldokumenten sind vielfältig. Zum einen findet in zahlreichen …

29.07.2022 | Koronare Herzerkrankung | Leitthema

Sauerstoffsensitive kardiale Magnetresonanztomographie

Die sauerstoffsensitive kardiale MRT („oxygenation-sensitive cardiovascular magnetic resonance“, OS-CMR) nutzt die speziellen magnetischen Eigenschaften des Hämoglobinmoleküls. Während Oxyhämoglobin keine ungepaarten Elektronen besitzt und somit …

28.07.2022 | Magnetresonanztomografie | Leitthema

Postoperative Bildgebung des Kniegelenks

Häufige Komplikationen und deren korrekte Beurteilung

Bei der VKB-Plastik werden überwiegend autologe Transplantate aus der distalen Sehne des M. semitendinosus und M. gracilis verwendet. Aufgrund der häufigeren Komplikationen an der Entnahmestelle werden Transplantate der Patellasehne (mittleres …

Test Yourself

MRT-Kolloquium

Aktuelle Kongressberichte Radiologie

22.07.2022 | Senologiekongress 2022 | Nachrichten

Intraoperative Bildgebung: Was hilft, die Nachresektionsrate zu senken?

Nach brusterhaltender Entfernung eines Mammakarzinoms ergibt die histologische Untersuchung des Resektats häufig einen R1-Befund, und eine Nachresektion ist notwendig. Können neue intraoperative Bildgebungstechnologien helfen, die hohe Nachresektionsrate zu senken?

19.07.2022 | EAU 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

PSMA-PET: hohe Sensitivität – unklare Spezifität

Zur Lokalisation von Metastasen beim Prostatakarzinom steht mit dem Prostata-Spezifischen Membran Antigen (PSMA) eine neue, hochsensitive Radionuklidmethode (PET) zur Verfügung. Doch verschiedene Fehlerquellen können vor allem die Spezifität der Methode negativ beeinflussen.

23.06.2022 | Hauptstadtkongress 2022 | Nachrichten

Klimaschutz im Gesundheitswesen: So funktioniert’s

Wie lassen sich Nachhaltigkeit und Klimaschutz aktiv im Gesundheitswesen leben? Auf dem Hauptstadtkongress gab es ganz praktische Tipps. Ein wichtiger Faktor: ein besseres Ressourcenmanagement.

Praxis und Beruf

04.08.2022 | Abrechnung | Nachrichten

G-BA reaktiviert die telefonische Krankschreibung

Der Bundesausschuss kehrt angesichts der Pandemie-Entwicklung zur Option der Telefon-AU zurück. Allerdings gilt die Regelung nur bis 30. November. Patientenvertreter im G-BA hätten sich mehr gewünscht.

25.07.2022 | Praxisrelevante Urteile | Praxis konkret

Aufklärungspflicht über harmlos erscheinende (Neben-)Wirkungen?

Patientinnen und Patienten müssen "im Großen und Ganzen" über die Wirkungen und Risiken einer Behandlung und der verwendeten Präparate aufgeklärt werden, was im Einzelfall durchaus umfassendere Hinweise erfordert.

20.07.2022 | IT für Ärzte | Nachrichten | Online-Artikel

Schiedsspruch: Praxen erhalten 2300 Euro für neuen Konnektor

Der lang erwartete Schiedsspruch zur Finanzierung des anstehenden Austausches der TI-Konnektoren ist gefallen. Das Schiedsamt bewilligt den Praxen „deutlich mehr“ als die Kassen zahlen wollten.


Blickdiagnosen

Ein braun gesprenkelter Patient

Seit seinem 2. Lebensjahr treten auf der Haut eines heute 43-jährigen Patienten linsenförmige Flecken auf, vermehren sich fortschreitend und werden bis zu 5 mm groß. Außerdem auffällig beim Patienten sind ein vergrößerter Augenbastand, ein flacher Nasenrücken und ein tiefer Ohransatz. Zudem trägt er sein Herz auf der rechten Seite. Wie lautet die Diagnose?

Was wächst hier am linken Ohr?

Ein 18-jähriger Westafrikaner bemerkt am hinteren linken Ohrläppchen eine Gewebevermehrung, die mit der Zeit immer größer geworden ist. Als sie etwa die Größe einer Kirsche erreicht hatte, kommt er in die Hautklinik zur Abklärung. Wie lautet Ihre Verdachtsdiagnose?

Was sagen Ihnen die Knötchen an Lippen und Zunge?

Bei einem 10-jährigen, ansonsten gesunden Jungen bestehen seit ca. vier Wochen symptomlose Hautveränderungen an den Lippen und der Zunge. Die Papeln sind grau-weißlich, teilweise konfluierend, weich, rundlich oder oval und flach mit einem Durchmesser von 1-4 mm. Wie lautet die Diagnose?

Was ist da in der Lunge?

Ein 26-jähriger Mann aus dem Libanon hat seit wenigen Wochen Husten und hellroten, blutigen Auswurf. Er kam als Asylsuchender erst nach Norwegen, dann nach Deutschland. Alle medizinischen Untersuchungen sind unauffällig. Fast alle. In der Computertomographie des Thorax findet sich im linken Oberlappen eine zystische Raumforderung. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist jetzt ein Fleck auf der Wange

Einem 81-jährigen Patienten fällt seit etwa sechs Monaten eine pigmentierte Makula an der linken Wange auf, die sich neu gebildet hat. Die unscharf begrenzte homogen bräunliche Makula ist 8 × 6 mm groß. Wie lautet die Diagnose?

Irritierende Folgen von Waldarbeit

Bei einem 40-jährigen Mann bestehen seit einigen Tagen an beiden Wangen bis in den Bartbereich reichend multiple einzeln stehende erythematöse, teils urtikarielle Papeln. Aufgetreten sind die juckenden, auch brennenden Hautveränderungen innerhalb von 1 bis 2 Tagen nach Holzarbeiten im Eichenwald im Urlaub in Bosnien. Wie lautet die Diagnose?

Das Hand- und Fußekzem will nicht vergehen

Bei einem 50-jährigen, immunkompetenten Mann hat sich vor einem Jahr ein Hand- und Fußekzem entwickelt – seinen Angaben zufolge nach einer Impfung gegen Hepatitis A und B. Dieses wird zunächst topisch und oral auf Skabies und anschließend topisch mit einer Steroidcreme behandelt. Der Hautbefund verschlechtert sich jedoch. Zudem besteht starker Juckreiz. Wie lautet die Diagnose?

Ab und zu ist die Stelle rau

Einem 70-jährigen Patienten ist schon längere Zeit eine pigmentierte Makula frontal rechts aufgefallen, da sie manchmal rau sei. Bei der alljährlichen Routinekontrolle zeigt sich eine 9 × 7 mm große, unscharf begrenzte, bräunlich-rötliche Makula. Der beschriebene raue Tastbefund, der ab und zu auftrete, bestand aktuell nicht. Wie lautet Ihre Diagnose?

Rot, verdickt, geschwollen – Brustwarzenbefund bei einem Mann

Anhaltende Rötung, Hyperkeratose und Schwellung ohne systemische Entzündungszeichen – die linke Brustwarze und Areola bei einem 69-jährigen Patienten sind seit zwölf Monaten ekzematös verändert. Hauptsymptome sind anhaltende Rötung, Hyperkeratose und Schwellung ohne systemische Entzündungszeichen. Wie lautet die Diagnose?

Zwei Mal braun auf der Wange

Auf der linken Wange einer 56-jährigen Patientin wächst seit fünf Jahren eine pigmentierte Makula. Da diese in den letzten drei Monaten deutlich an Größe zugenommen und sich die Farbe verändert hat, stellt sie sich nun beim Arzt vor. Es zeigt sich eine 7 × 5 mm große, unscharf begrenzte, bräunliche Makula, bei der zwei Brauntöne imponieren. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Rücken eine Mondkrater-Zone

Bei einem 64-jährigen Patienten ziehen sich dicke, grünliche Verkrustungen der Haut über weite Teile des Rückens und der Schultern. Von den immer mal wieder ähnlich auftretenden Hautveränderungen ist der Mann allerdings wenig beeindruckt. Zum Arzt geht er wegen Fieber und weil er sich insgesamt schwach fühlt. Wie lautet die Diagnose?

Das Herz am falschen Fleck

Auf den ersten Blick erinnert die gelegentlich juckende Hautveränderung bei einem 14-jährigen Jungen an ein Herz. Dieses war zurückgeblieben, nachdem wasserklare Bläschen an der rechten Oberarmstreckseite aufgeplatzt und eingetrocknet waren. Nach vier Tagen zeigen sich randbetont gelbliche Krusten und Blasenreste auf scharf begrenztem erythematösem Grund. Wie lautet die Diagnose?

Knubbel am Gelenk kommt übers Wochenende

Bei einem 38-jährigen Informatiker war am Wochenende plötzlich eine tischtennisballgroße Schwellung im Bereich des distalen linken Unterarms aufgetreten. Schon Monate zuvor hatte er dort eine phasenweise aufgetretene, erbsengroße Schwellung bemerkt, ihr aber keine Bedeutung geschenkt. Hobbymäßig ist der Patient Kraftdreikämpfer. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wucherungen übersäen den gesamten Stamm

Eine 72-jährige Patientin kommt mit akut aufgetretenen Rückenschmerzen in die Praxis, nachdem sie sich am Vortag verhoben hatte. Die Schmerzen können schnell gelindert werden – doch bei der körperlichen Untersuchung imponieren zahllose knotige Weichteiltumoren. Wie lautet die Diagnose?

Schlauchförmiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Vielfältige Symptome von Kopf bis Fuß

Die 64-jährige Patienten verspürt eine schleichend progrediente Belastungsdyspnoe, hat Einblutungen in den Unterschenkeln, Myalgien der Wadenmuskulatur und eine Zahnfleischentzündung. Zudem ist aus alten Arztbriefen eine Anorexia nervosa bekannt. Was vermuten Sie?

Blinder Passagier aus Thailand

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Stellenangebote Radiologie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

Bücher Radiologie

So fügen Sie SpringerMedizin.de wie eine App zum Homescreen Ihres Smartphones hinzu