Skip to main content
main-content

Chirurgie

Lesetipps der Redaktion

13.05.2020 | Erkrankungen des Mittelohrs | Leitthema | Ausgabe 10/2020

Objektiver als der Operateur? IR-Spektroskopie zur Untersuchung der Mittelohrschleimhaut

Der Zustand der Mittelohrschleimhaut hat als prognostischer Faktor enormen Einfluss auf das postoperative Ergebnis nach rekonstruktiven Mittelohreingriffen. Jedoch kann der Operateur ihren Zustand nur visuell-klinisch einschätzen. Was kann die Infrarot(IR)-Spektroskopie als diagnostisches Tool leisten?

23.11.2020 | DGN-Kongress 2020 | Nachrichten

Unrupturiertes Aneurysma: Abwarten oder rasch behandeln?

Es wird geschätzt, dass etwa zwei Millionen Menschen in Deutschland ein zerebrales Aneurysma haben. Wenn es rupturiert, ist die Mortalität mit 30% sehr hoch. Dennoch ist nicht immer eine Therapie sinnvoll.

11.11.2020 | Blasentumoren | Nachrichten

Zweite transurethrale Resektion senkt die Blasen-Ca.-Rezidivrate

Patienten mit Blasenkrebs im Stadium Ta, der als hochgradig und damit schlecht differenziert eingestuft wird, profitieren von einer transurethralen Zweitresektion: Die Rückfallrate sinkt.

Coronavirus Corona Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Nachrichten

My Springer Meine Inhalte

Unter dem Menüpunkt "Meine Inhalte" finden Sie alle persönlichen Inhalte: Mein CME, Meine Lesezeichen, Meine Zeitschriften, Mein e.Med, Mein b.Flat, etc.

Zertifizierte BDC Leitlinien-Webinare

Europäische Leitlinie „Chronische Pankreatitis“

Im Webinar erklärt PD Bernhard Renz die evidenzbasierten Empfehlungen der europäischen Leitlinie der HaPanEU/United European Gastroenterology zur Diagnostik und Therapie der chronischen Pankreatitis. Er erläutert zudem die wichtigsten Aspekte des medizinischen und chirurgischen Managements der chronischen Pankreatitis.

S3-Leitlinie „Sinus pilonidalis“

Die Autoren der aktualisierten Leitlinie stellen die wichtigsten Neuerungen vor. Dabei gehen Sie auf die Ätiologie des Sinus pilonidalis ein, erläutern die Diagnostik, zeigen Therapie- und Operationsverfahren auf, geben Tipps zur Nachbehandlung von Wunden und diskutieren die Problematik der Rezidivprophylaxe.

S3-Leitlinie „Polytrauma/Schwerverletztenbehandlung“

Im Webinar erläutert Prof. Bouillon Struktur und Inhalt der S3-Leitlinie Polytrauma/ Schwerverletztenversorgung. Schwerpunkt sind die Neuerungen der aktuellen Leitlinie, insbesondere im Bereich der Schockraumversorgung und der ersten operativen Phase in der Versorgung Schwerverletzter.

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

25.09.2020 | Spinalanästhesie | CME | Ausgabe 10/2020

CME: Spinalkatheter richtig anlegen in der Aortenchirurgie

Die Anlage eines Spinalkatheters erfordert eine sorgfältige, engmaschige Überwachung ab Anlage bis über den Zeitpunkt der Katheterentfernung hinaus, da auch nachträglich Komplikationen auftreten können. Dieser praktische Leitfaden für Anästhesisten befasst sich schwerpunktmäßig mit der Anwendung des Spinalkatheters in der Aortenchirurgie. 

21.09.2020 | Allgemeine Notfallmedizin | Das medicolegale Thema | Ausgabe 5/2020

Patientenverfügung: Was der Kliniker beachten muss

Eine rechtswirksame Patientenverfügung ist für die behandelnden Ärzte, das Pflegepersonal sowie den Patientenvertreter verbindlich. Ihre Nichtbeachtung kann als Ausdruck ärztlicher Eigenmacht zu erheblichen straf-, zivil- und standesrechtlichen Sanktionen führen. Besser, Sie wissen Bescheid.

21.08.2020 | Kolorektales Karzinom | Podcast | Nachrichten

Noch Forschung, bald Praxis? Neues zu Brust- und Darmkrebstherapie

Sind Checkpointhemmer bald auch in Deutschland in der Erstlinie bei metastasiertem Darmkrebs zugelassen? Und wie sinnvoll ist eine zusätzliche Lokaltherapie bei primär diagnostiziertem Brustkrebs mit Fernmetastasen? Aus der Fülle der diesjährigen ASCO-Studien greifen wir zwei heraus, die diese Fragen untersuchen. Prof Dr. Nadia Harbeck und Prof. Dr. Julia Mayerle von der LMU in München ordnen die Studien und deren Praxisrelevanz für uns ein.

Berufseinstieg und Praxisthemen

25.11.2020 | Urologie | Nachrichten

Arzt oder Ärztin? Für Urologiepatienten mitunter wichtig

Entscheidungsfreiheit bei gesundheitlichen Anliegen, etwa die Wahl zwischen einem weiblichen oder männlichen Arzt, wirkt sich Studien zufolge positiv auf die Prognose von Patienten aus. Forscher aus Melbourne haben jetzt herausgefunden, was solche geschlechtsspezifischen Präferenzen in der Urologie beeinflusst.

16.10.2020 | Klinik aktuell | Originalien Open Access

„Crazy bitch!“ – Aggression und Gewalt im Klinikalltag von Kinderärzten

„Wenn das Kind stirbt, bringe ich Dich um.“ Eine Befragung unter klinisch tätigen Pädiatern dokumentiert, in welchem Ausmaß aggressives und gewalttätiges Verhalten gegenüber Kinderärzten auf Station zunimmt. Und wer beleidigt, bedroht oder tätlich angegriffen wird, hat oft mit psychischen und psychosomatischen Folgen zu kämpfen.

12.10.2020 | COVID-19 | Teamwork + Education | Ausgabe 8/2020 Zur Zeit gratis

Schutzausrüstung an- und ablegen: So machen Sie's richtig!

Eine persönliche Schutzausrüstung ist nur so gut wie ihr Anwender. Daher muss das korrekte Anlegen („donning“) und insbesondere auch das Ausziehen („doffing“) geübt werden. Schritt für Schritt zeigt dieses "einfach und praktisch", worauf es ankommt, damit der Schutz vor einer SARS-CoV-2-Infektion auch in hektischen Situationen funktioniert.  

05.10.2020 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Die zwei Seiten des Mutterschutzes für Ärztinnen

21.09.2020 | COVID-19 | Nachrichten | Onlineartikel

Ärztliche Weiterbildung leidet unter Corona

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

05.11.2020 | Kindesmisshandlung | CME-Kurs | Kurs

S3-Leitlinie „Kinderschutz“

Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung sind Vernachlässigung, Misshandlung oder Missbrauch. Im Webinar erfahren Sie, wie Sie gefährdete Kinder erkennen und welche nächsten Schritte Sie einleiten sollten. Die Referentin geht zudem ausführlich auf Rechtsgrundlage des ärztlichen Handelns ein und gibt Tipps im Umgang mit Kindern, Eltern, Jugendämtern und weiteren Beteiligten. Die S3-Leitlinie wurde von rund 80 Fachgesellschaften und Organisationen erarbeitet und verabschiedet. 

In Kooperation mit:
Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.

03.11.2020 | Diabetisches Fußsyndrom | CME-Kurs | Kurs

Diabetisches Fußsyndrom

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Ursachen des diabetischen Fußsyndroms (DFS) und stellt Ihnen die grundlegenden Mechanismen der gestörten Wundheilung bei Menschen mit Diabetes vor. Außerdem gibt er Ihnen einen Einblick in die leitliniengerechte Diagnostik und Therapie.

02.11.2020 | Praxismanagement | CME-Kurs | Kurs

Außergerichtliche Gutachtenerstellung in Praxis- und Klinikalltag

Ärzte/Ärztinnen stehen immer wieder vor der Aufgabe, Anfragen verschiedener Behörden und Versicherungsträger beantworten zu müssen. In diesem CME-Fortbildungsbeitrag fassen wir die Unterschiede zwischen dem gesetzlichen und dem privaten Versicherungssektor zusammen und erläutern, wie Sie bei anstehenden Arzthaftungsfragen fachgerecht reagieren können.

01.11.2020 | Perforierendes Abdominaltrauma | CME-Kurs | Kurs

Das penetrierende Abdominaltrauma

Bei der Vorsorgung des penetrierenden Abdominaltraumas wird zunehmend ein selektives nichtoperatives Management (SNOM) bei hämodynamisch stabilen Patienten ohne pathologischen Befund in CT oder eFAST diskutiert. Der CME-Kurs stellt einen Algorithmus vor, der die Patienten nach ihrer hämodynamischen Stabilität einteilt und darauf aufbauend Diagnostik und Therapie einleitet.

Video-Beiträge

20.08.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

"Live" aus dem Sektionssaal – Pathologische Befunde bei COVID-19

In dieser außergewöhnlichen Folge der COVID-19-Update-Reihe nimmt uns das Team um Pathologin Professor Andrea Tannapfel mit in den Sektionssaal. Wir verfolgen die Obduktion eines Patienten Schnitt für Schnitt mit; danach können wir den Bochumer Pathologen auch bei der histopathologischen Befunderstellung am Mikroskop über die Schulter schauen und sehen, welche Veränderungen COVID-19 an der Lunge macht. 

Dieses Webinar ist als CME-Fortbildung zertifiziert. Jetzt kostenlos CME-Punkte sammeln!

24.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Erhöhte Thrombose- und Embolierate bei COVID-Patienten? Was wissen wir aktuell?

Klinische Berichte zeigen, dass die Rate an Thrombosen und Lungenembolien bei COVID-19-Patienten erhöht ist. Was implizieren diese Erfahrungen für Gefäßpatienten und Gefäßchirurgen? Im Webinar erläutert Prof. Markus Steinbauer die Empfehlungen zur Thromboseprophylaxe für den stationären und ambulanten Bereich und gibt einen Einblick in das Klinikgeschehen.

24.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Haben COVID-Patienten erhöhte Thromboseraten? Und wie kann sich medizinisches Personal vor einer Ansteckung schützen?

Klinische Berichte zeigen, dass die Rate an Thrombosen und Lungenembolien bei COVID-19-Patienten erhöht ist. Im ersten Teil des Webinars erläutert Prof. Markus Steinbauer die Empfehlungen zur Thromboseprophylaxe für den stationären und ambulanten Bereich und gibt einen Einblick in das Klinikgeschehen. Im zweiten Teil diskutiert Prof. Dittmar Böckler die  Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen und berichtet von eigenen Erfahrungen im Operationssaal.

Übersichtsarbeiten

17.11.2020 | Karpaltunnelsyndrom | CME | Ausgabe 12/2020

Nervenkompressionssyndrome der oberen Extremität

Nervenkompressionssyndrome der oberen Extremität sind relativ häufige Erkrankungen, deren rechtzeitiges Erkennen und Therapie die irreversiblen Schäden im Sinne einer Muskelatrophie und anschließender Parese vermeiden können. Anamnese und …

16.11.2020 | Luftembolie | Leitthema

Vaskuläre Luftembolie: Katastrophalen Verlauf verhindern

Evidenz bei Risiko, Diagnostik und Therapie

Eine intraoperative vaskuläre Luftembolie (VLE) kann jederzeit auftreten, sobald ein eröffnetes venöses Gefäß oberhalb des Herzniveaus liegt. Das Risiko einer katastrophal verlaufenden VLE kann durch die frühzeitige Detektion des Eindringens von Luft und eine adäquate Therapie dramatisch reduziert werden.

12.11.2020 | Lungenkarzinome | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Lokaltherapie solitärer intrapulmonaler maligner Rundherde

Dieser CME-Kurs zeigt Ihnen die Behandlungsoptionen eines malignen solitären pulmonalen Rundherdes auf und bietet darüber hinaus einen Überblick über die Vorteile der Operation gegenüber nichtchirurgischen Behandlungsverfahren.

Neueste Kasuistiken

26.10.2020 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Auf den Kopf gefallen: Was erkennen Sie in der cMRT?

Ein Vierjähriger wird mit seit einer Woche bestehenden Kopfschmerzen und Erbrechen in der Notaufnahme vorgestellt. Plötzlich tritt ein fokaler linksseitiger Krampfanfall auf. Vor zwei Monaten war der Junge von einer Schaukel gestürzt und mit dem Kopf aufgeschlagen. Damals blieb die zerebrale Bildgebung mittels Kernspintomografie (cMRT) unauffällig – diesmal ist es eindrücklich anders.

05.10.2020 | Diagnostik in der Onkologie | Kasuistiken | Ausgabe 11/2020

5 Jahre nach Nephrektomie: Was wächst in der Nierenloge?

Ein 49-jähriger Patient, der 2015 bei großem linksseitigen Angiomyolipom nephrektomiert wurde, stellt sich erneut 5 Jahre später bei linksseitigen thorakolumbalen Rückschmerzen vor. Bei fehlendem muskuloskelettalem Schmerzfokus wurde ein CT Abdomen durchgeführt.

01.10.2020 | Anämien | Kasuistiken Open Access

Extreme Anämie bei Zeugin Jehovas

Eine 29-jährige Zeugin Jehovas erleidet nach intrauterinem Fruchttod in der 25. SSW ein akutes Nierenversagen und eine schwere Anämie. Aus religiöser Überzeugung lehnt die Patientin Bluttransfusionen kategorisch ab. Trotz Umsetzung aller Empfehlungen des Patient Blood Management fällt der Hb -Wert kontinuierlich. Als Ultima-Ratio-Therapie bleibt die Gabe von vernetztem Rinderhämoglobin.

Kommentierte Studien

Jobbörse für Mediziner

Aktuelle Kongressberichte

23.11.2020 | DGN-Kongress 2020 | Nachrichten

Unrupturiertes Aneurysma: Abwarten oder rasch behandeln?

Es wird geschätzt, dass etwa zwei Millionen Menschen in Deutschland ein zerebrales Aneurysma haben. Wenn es rupturiert, ist die Mortalität mit 30% sehr hoch. Dennoch ist nicht immer eine Therapie sinnvoll.

30.10.2020 | Magenkarzinom | Gastroonkologie | Ausgabe 5/2020

Immuntherapie bei Tumoren des Gastrointestinaltraktes

Welchen Nutzen hat die Immuntherapie für Patienten mit gastrointestinalen Tumoren? Auch auf dem ESMO wurden Studiendaten zu verschiedenen Entitäten präsentiert. Die Hoffnung: Den Patienten unnötige oft mit starken Nebenwirkungen verbundene …

30.10.2020 | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 5/2020

Genderaspekte bei der Krebstherapie

Unabhängig von geschlechtsspezifischen Tumoren scheint das Geschlecht eines Menschen auch die Inzidenz und den Verlauf von einer Tumorerkrankungen zu beeinflussen. Darauf weisen Erkenntnisse aus verschiedenen Studien hin.

Praxis und Beruf

24.11.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Europäer bekommen auch Corona-Impfstoff von Moderna

Über 90 Prozent Wirksamkeit: Positive Testdaten zu den Impfstoffen von BioNtech und Moderna haben Hoffnung geweckt. Nun ist auch der europäische Rahmenvertrag mit letzterem unter Dach und Fach.

12.11.2020 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Patiententötungen: „Häufiger, als wir uns das alle wünschen“

Eine anonyme Online-Umfrage unter jeweils über 2500 Ärzten und Pflegekräften ergibt einen brisanten Befund: Viele Mediziner haben mit Formen der Sterbehilfe Erfahrung – auch mit assistiertem Suizid.

12.11.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Zahl der COVID-19-Intensivpatienten wächst nicht so schnell wie befürchtet

Experten hatten mit einer schnelleren Zunahme der COVID-19-Patienten auf den Intensivstationen gerechnet. Vor zu optimistischen Schlüssen aus diesen Zahlen wird aber gewarnt.


Blickdiagnosen

Wucherungen übersäen den gesamten Stamm

Wucherungen am Stamm

Eine 72-jährige Patientin kommt mit akut aufgetretenen Rückenschmerzen in die Praxis, nachdem sie sich am Vortag verhoben hatte. Die Schmerzen können schnell gelindert werden – doch bei der körperlichen Untersuchung imponieren zahllose knotige Weichteiltumoren. Wie lautet die Diagnose?

Schlauchförmiges Gebilde im Thorax

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Vielfältige Symptome von Kopf bis Fuß

Gingivitis

Die 64-jährige Patienten verspürt eine schleichend progrediente Belastungsdyspnoe, hat Einblutungen in den Unterschenkeln, Myalgien der Wadenmuskulatur und eine Zahnfleischentzündung. Zudem ist aus alten Arztbriefen eine Anorexia nervosa bekannt. Was vermuten Sie?

Blinder Passagier aus Thailand

Scharf begrenzte, erhabene, serpiginöse, lineare Rötung am Fuß.

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Abschuppung der Haut am Zeigefinger

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Haarloses Areal im Bereich des Kinns.

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Spritzerartige Flecken und Zuckungen bei Baby – was ist die Ursache?

Irregulär konfigurierte braune Makulä

Ein acht Monate altes Mädchen wird mit Pigmentstörungen am gesamten Integument vorgestellt. Im ersten Lebensmonat kam es vorübergehend zu Blasenbildung, anschließend erschienen die bräunlichen Flecken und im vierten Monat kamen Zuckungen an Armen und Beinen dazu – aktuell treten diese vier Mal pro Stunde auf. Ihre Diagnose?

Prall und ringförmig – Schmerzlose Blasen bei einer Fünfjährigen

Rosettenförmige Blasen

Bei einem fünfjährigen Mädchen bilden sich seit einer Woche rosettenartige, ringförmige, pralle Blasen am Rumpf und an den Extremitäten. Die schmerzlosen Blasen erschienen plötzlich und sind im Verlauf an Zahl und Größe gewachsen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Seltene Differenzialdiagnose: Papeln sind nicht gleich Papeln

Papeln an Unterarmen

Seit acht Monaten bestehen bei einem 27-Jährigen asymptomatische Hautveränderungen im Gesicht, auf der Kopfhaut und an den Armen. Unter der Annahme einer Acne vulgaris wird eine Doxycyclin-Therapie verordnet. Als diese jedoch zu keiner Besserung führt, begeben sich die Ärzte auf Spurensuche.

Nässende Bläschen im Gesicht – vor drei Tagen war noch alles glatt

Nässende Bläschen am Mund

Im Gesicht eines 13-jährigen Jungen hat sich innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet. Eine somatische Abklärung ergab keine weiteren auffälligen Befunde. Der Junge hatte auch kein Fieber. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist doch was schief?

Deutliche Vorwölbung des linken Gaumenbogens.

Ein Anästhesist bemerkt zufällig eine deutliche Schwellung der linken Oropharynxwand seiner Patientin – aber nur auf einer Seite. Ein anschließend angeordnetes MRT unterstützt bei der Diagnose. Was ist Ihr Befund?

Knotige Läsion inguinal – vom Patienten unbemerkt

Solitäre inguinale Plaque bei 61-Jährigem

Bei einer Routinekontrolle wird bei einem 61-jährigen Patienten inguinal rechtsseitig eine knotige Läsion bemerkt. Die relativ scharf begrenzte, solitäre bräunlich-rötliche Plaque hat einen Durchmesser von etwa 1 cm. Der Patient hatte sie davor nicht gesehen und weder Schmerzen noch Juckreiz verspürt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papulöse Plaques – was ist das Problem?

Dunkle Hautareale (braun-graue Plaques) bei einer 16-Jährigen.

Ein 16-jähriges Mädchen stellt sich mit Hautveränderungen in Form von dunkleren Arealen im Kopf-Hals-Bereich vor. Die vor sechs Monaten entdeckten schmutzig grau-braunen Plaques gehen zwar mit keinerlei anderen Symptomen einher – jedoch nehmen sie langsam an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Müde, abgemagert – und hyperpigmentiert

Dunkles Hautkolorit, insbesondere an den Handinnenflächen, bei einem 16-jährigen Jungen

Ein 16-jähriger Junge stellt sich wegen ausgeprägter Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung vor. Seit acht Monaten leidet er unter morgendlichem Schwindel, seit dem Vorstellungstag auch unter Übelkeit und Erbrechen. Über die Zeit ist sein Hautkolorit langsam dunkler geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schmerzlose Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Nach Entfernung des Zahnes 17 besteht bei einer 75-jährigen Osteuropäerin eine persistierende Schwellung im Bereich des rechten Gaumens. Die dezente Vorwölbung der Schleimhaut mit homogener Pachydermie ist bei Palpation weich-verschieblich und nicht schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Knotige perianale Veränderung – ungefährlich, weil symptomlos?

knotige perianale Veränderung bei 78-Jährigem

Bei einem 78-jährigen Patienten ist vor zwei bis drei Jahren eine knotige perianale Veränderung aufgetreten. Die langsam, aber stetig wachsende Läsion ist dem Patienten zwar aufgefallen. Aufgrund von Symptomlosigkeit hat sie ihm jedoch keine Sorgen bereitet. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wie Sterne auf der Haut

Nahaufnahme der Einzelläsionen

Bei einer 21-jährigen Patientin sind vor zwei Wochen multiple Hautveränderungen am ganzen Körper aufgetreten – zunächst an den Armen, später am ganzen Körper. Diese haben sich mit der Zeit verändert. Insgesamt zeigte sich das polymorphe Bild einer sogenannten Heubnerschen Sternkarte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Sonderberichte

06.12.2019 | TAVI | Sonderbericht | Onlineartikel

Aortenklappenstenose: Transkatheter-Aortenklappenintervention auch bei Niedrigrisiko überlegen

Im März 2019 wurden bei der jährlichen Tagung des American College of Cardiology die Ergebnisse der PARTNER 3 Studie vorgestellt. Die in der Studie verwendete ballonexpandierbare Prothese, die mittels Transkatheter-Aortenklappenintervention (TAVI) eingesetzt wurde, hat nun als erste TAVI-Herzklappe die europäische Zulassung der Conformité Européenne (CE) auch für den Einsatz bei Patienten mit Aortenklappenstenose und niedrigem Operationsrisiko erhalten. Die TAVI etabliert sich damit un­abhängig vom Risikoprofil für alle Patienten mit Aortenklappenstenose als ein neues Standardverfahren, das dem chirurgischen Aortenklappenersatz (AKE) bei vielen Patienten überlegen ist.

Edwards Lifesciences Corporation

Mehr Wissen!

Der Chirurg: Aktuelles Wissen für Ihr Fachgebiet

Jetzt kostenlos testen!

Stellenangebote Chirurgie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

Bildnachweise