Skip to main content
main-content

17.01.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Kardiologen warnen

Op. nach Corona-Infektion: „Mindestens sieben Wochen warten!“

verfasst von: Dr. Elke Oberhofer

Frühestens sieben Wochen nach einer COVID-19-Diagnose sollte man Patienten eine geplante (nichtkardiale) Operation zumuten, so ein Kardiologenteam aus Stanford. Der Grund: Bei kürzerer Wartezeit steigt die postoperative Mortalität.

Literatur

Rohatgi N et al. Perioperative Cardiovascular Considerations Prior to Elective Noncardiac Surgery in Patients With a History of COVID-19. JAMA Surg 2022; https://doi.org/10.1001/jamasurg.2021.6953

Weiterführende Themen

Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.