Skip to main content
main-content

Demenz

Kasuistiken zum Thema

Repräsentative MRT-Schichten

16.08.2022 | Neurologische Diagnostik | Fortbildung

Vergesslichkeit und Gangstörungen nach Trauerfall

Ein 69-jähriger Patient wird in Begleitung seiner Tochter vorgestellt. Diese schildert die zunehmende Vergesslichkeit und Gangstörungen ihres Vaters. Es liege am plötzlichen Tod seiner Ehefrau, begründet der Patient. Im MRT fallen dann massive Erweiterungen der Seitenventrikel auf. Wie lautet die Diagnose und welche Therapie ist geeignet?

verfasst von:
Prof. Dr. med. Wolfgang Freund
Brain MRI in a patient with normal pressure hydrocephalus after COVID19 infection

Open Access 04.03.2022 | COVID-19 | Case report

Normaldruckhydrozephalus nach COVID-19-Infektion: Einzelfall?

Ein 45-jähriger Patient erleidet nach einem schwerem COVID-Verlauf einen Normaldruckhydrozephalus mit Gang- und Kognitionsstörungen. Nach Ausschluss anderer Faktoren scheinen die möglichen neuroinvasiven Eigenschaften des Coronavirus die kausale Ursache zu sein (englischsprachig).

verfasst von:
Thaís de Maria Frota Vasconcelos, Paulo Ribeiro Nóbrega, Glauber de Menezes Ferreira, Moysés Loiola Ponte de Souza, Alander Sobreira Vanderlei, José Daniel Vieira de Castro, Pedro Braga-Neto, Manoel Alves Sobreira-Neto
Hyperpigmentierte, hyperkeratotische Plaques mit schellackartiger Oberfläche in den UV-exponierten Hautarealen an den unteren Extremitäten

10.02.2022 | Hauterscheinungen bei internistischen Krankheiten | Wie lautet Ihre Diagnose?

Dermatitis, Demenz und Appetitverlust

Ein 53-jähriger Mann leidet seit zwei Wochen unter schmerzhaften, scharf begrenzten verhärteten Plaques am Hals, an den Unterarmen und Unterschenkeln. Zeitgleich mit den dermatologischen Symptomen trat auch eine zunehmende Vergesslichkeit und Appetitlosigkeit auf. An welche Diagnose denken Sie?

verfasst von:
Dr. Anushan Kailainathan, Laine Ludriksone, Ahamed Uwyse, Peter Elsner
Kraniale MRT eines Patienten mit zerebellärer Atrophie

26.05.2019 | Schmerzen bei neurologischen Erkrankungen | Neuro-Quiz

Progrediente Gangataxie: Die Ursache liegt in den Genen

Ein 52-jähriger Mann stellte sich aufgrund einer langsam zunehmenden Gangstörung, Beinschmerzen, einer Dysarthrie und Gedächtnisstörungen zur weiteren Diagnostik vor. Auch andere Familienangehörige haben ähnliche Symptome. Ihr Diagnose?

verfasst von:
J. N. Petry-Schmelzer, S. Cirak, C. Kabbasch, G. R. Fink, Dr. G. Wunderlich
Kortikale Florbetabenanreicherung (Aβ-PET) bei posteriorer kortikaler Atrophie

20.03.2019 | Neurologische Diagnostik | Kurzbeiträge

Posteriore kortikale Atrophie – ein heterogenes Syndrom

Eine Fallserie

Die posteriore kortikale Atrophie ist ein heterogenes und meist erst spät im Verlauf diagnostiziertes Syndrom. Was Sie auf die Erkrankung hinweist und welche therapeutischen Maßnahmen sinnvoll sind, wird im Beitrag anhand einer Fallserie verdeutlicht.

verfasst von:
Dr. Julian Conrad, Olympia Kremmyda, Tobias Högen, Matthias Brendel, Axel Rominger, Johannes Levin, Adrian Danek
Leukenzephalopathie und bekanntes Meningeom

26.06.2017 | Arzneimitteltherapie bei Älteren | Kasuistiken

Alte Dame mit wechselnder Vigilanz und Fremdaggressivität

Eine 89-Jährige wurde mit wechselnder Vigilanz und intermittierender Fremdaggressivität bei bekannter Demenz aufgenommen. Im Vorfeld war ein stationärer Schrittmacherwechsel erfolgt. Seither psychomotorische Unruhe, die mit Melperon behandelt wurde, aber noch zugenommen hat. Ihre Diagnose?

verfasst von:
Dr. M. Kowar, Prof. Dr. A. H. Jacobs
Chronische traumatische Enzephalopathie

05.12.2016 | Traumatische Schädigungen des ZNS | Kasuistiken

Tod eines Boxers

Beispiel für eine chronische traumatische Enzephalopathie (CTE)

Ein 70-jähriger Ex-Box-Profi erlitt bei manifester Demenz einen Bolustod. Bei der neuropathologischen Untersuchung konnte das Vorliegen einer CTE Stadium III–IV sowohl im formalinfixierten Hirngewebe als auch im archivierten Blockmaterial immunhistochemisch nachgewiesen werden.

verfasst von:
Dr. med. M. Günther, J. Becker, C. Wegner, W. Brück, R. Pauli
Mann liegt mit geschlossenen Augen im Bett

10.03.2016 | Demenz | Fortbildung

Motorische Unruhe: Wenn Demenz-Patienten sich in fremde Betten legen

Ein 80-jähriger Rentner lebt wegen eines schweren demenziellen Syndroms seit zwei Jahren in einer geschlossenen Station eines Pflegeheimes. Wie schon früher fallen bei ihm in den letzten Monaten zunehmende Unruhezustände mit Schlafstörungen und nächtliches Herumlaufen auf.

verfasst von:
Dr. med. Peter Franz

20.01.2016 | Augenheilkunde | Kasuistiken

Quäntchen Glück bei einer selbst induzierten penetrierenden Orbitaverletzung

Eine Patientin mit zwei 21 cm langen, von der linken nasalen Orbita bis zur okzipitalen Kalotte reichenden Fremdkörpern stellt sich vor. Fremdanamnestisch habe sich die Patientin zum Unfallzeitpunkt bei Handarbeiten befunden und sich vermutlich 2 Stricknadeln selbstständig in die linke Orbita eingeführt.

verfasst von:
Dr. A. Bajor, K. Calvelli, E. Janke, P. Bialon, J. Lang, E. Bültmann, I. Brunotte, C. Framme

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

In diesem Beitrag finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Coronaimpfungen. Beantwortet von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger, Basel.

ANZEIGE

Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG)

Ende 2019 ist das neue Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) der AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erschienen.

ANZEIGE

consilium – Expertenwissen zu Themen aus dem Praxisalltag der Allgemeinmedizin und der Geriatrie

Das consilium Allgemeinmedizin/Geriatrie von InfectoPharm vermittelt Ihnen Expertenwissen zu Themen aus Ihrer alltäglichen Praxis. Dabei geht es in der Regel um aktuelle spannende Patientenfälle, relevante Therapiefragen oder Fragen zu geeigneten diagnostischen Maßnahmen sowie möglichen Differenzialdiagnosen. Machen Sie sich selbst ein Bild!

Passend zum Thema

Neue Wege in der digitalen Diagnostik

Ein Frühsymptom der Alzheimer-Erkrankung können leichte kognitive Störungen sein. Um diese zu erkennen, können Ärzt:innen nun auf neotivCare setzen: Gedächtnistests liefern bereits früh im Krankheitsverlauf belastbare Befunde und lassen so eine medizinische Bewertung von Gedächtnisproblemen zu.

Je früher, desto besser, Alzheimer-Früherkennung

Leichter gesagt als getan – in der Praxis ist die Frühdiagnose von leichten kognitiven Einschränkungen (sog. Mild cognitive impairment, MCI) oder der Alzheimer-Krankheit aus vielen Gründen eine Herausforderung. Wieso sich Früherkennung aber lohnt, erfahren Sie hier.

ANZEIGE

Neuroscience News: Wissenswertes zu Alzheimer, MS, NMOSD und SMA

Der Neuroscience Content Hub von Roche informiert über die neurodegenerativen Erkrankungen Alzheimer, Multiple Sklerose, Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankungen und Spinale Muskelatrophie. Entdecken Sie Wissenswertes zu Therapieoptionen, aktuelle Kongress-News und hören Sie Expertenstimmen aus der Praxis.