Skip to main content

30.10.2023 | DGHO 2023 | Kongressbericht | Nachrichten

Allogene Blutstammzelltransplantation

Viele Fortschritte haben die alloSZT zur Erfolgsgeschichte gemacht

Menschen mit hämatologischen Erkrankungen überleben eine allogene Blutstammzelltransplantation (alloSZT) dank optimierter Therapie- und Supportivtherapieregimes zunehmend länger, und immer häufiger wird die Therapieoption auch bei Älteren eingesetzt.

Literatur

[1] Passweg JR et al. (2022) Impact of the SARS-CoV-2 pandemic on hematopoietic cell transplantation and cellular therapies in Europe 2020: a report from the EBMT activity survey. Bone Marrow Transplant 57: 742–752, doi:10.1038/s41409-022-01604-x
[2] https://cibmtr.org/CIBMTR/Resources/Summary-Slides-Reports. Letzter Aufruf: 29. Oktober 2023

Weiterführende Themen

Vakuumsaugbiopsie mit therapeutischem Potential beim Mamma-Ca.

20.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Die sonografisch geführte Vakuumbiopsie ist zur Entnahme von größeren Gewebeproben aus der Brust geeignet. Ein bedeutender Vorteil der minimal-invasiven Methode ist der therapeutische Ansatz – zukünftig möglicherweise sogar bei kleinen Mammakarzinomen.

Vorteile der präoperativen Mamma-MRT

20.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Die präoperative Magnetresonanztomografie (MRT) der Brust beim Mammakarzinom reduziert die Anzahl der Nachresektionen bei brusterhaltender Operation. Neue Ansätze mit künstlicher Intelligenz (KI) zielen darauf ab, die Protokolle zu verkürzen. Sie wurden auf dem Senologiekongress 2024 vorgestellt.

„Brustkrebs trifft die ganze Familie wie ein Erdbeben“

20.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Die Diagnose, Therapie und die Nebenwirkungen einer Brustkrebserkrankung seien beziehungsrelevant und würden das gesamte Netzwerk betreffen, so Prof. Dietmar Richter, Freiburg/i.B., auf dem Senologiekongress 2024. Deshalb fordert er, neben den Belangen der Betroffenen auch die der Kinder sowie die Probleme in der Partnerschaft im Blick zu haben.

Update S3-Leitlinie Mammakarzinom – Was ist geplant?

20.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Die interdisziplinäre S3-Leitlinie für die Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms wird derzeit aktualisiert. Beim 43. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Senologie (DGS) Anfang Juni in Dresden gaben die Leitlinienverantwortlichen einen Einblick in den Aktualisierungsprozess. Die Abstimmung über die Empfehlungen steht aber noch aus.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.