Skip to main content
Erschienen in:

18.12.2023 | Spirometrie | Journalclub

Tabakkonsum und Mortalität

Todesursachen bei Rauchern: Unterschiede je nach Lungenfunktion

verfasst von: Thomas Melzer, Prof. Dr. med. Kathrin Kahnert

Erschienen in: Pneumo News | Ausgabe 6/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Hintergrund: Zahlreiche Folgeerkrankungen bedingen eine erhöhte Sterblichkeit von Rauchern verglichen mit Kontrollpersonen. Neben primär pulmonalen Erkrankungen wie der COPD oder dem Lungenkarzinom besteht ein deutlich gesteigertes Risiko für extrapulmonale Malignome und kardiovaskuläre Erkrankungen. Während bei COPD-Patienten eine verminderte FEV1 einen etablierten Risikofaktor für respiratorische Todesursachen darstellt, war bislang unklar, wie sich die lungenfunktionelle Einschränkung auf andere Todesursachen von Rauchern auswirkt. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Alter P, Mayerhofer BA, Kahnert K et al. Prevalence of cardiac comorbidities, and their underdetection and contribution to exertional symptoms in COPD: results from the COSYCONET cohort. Int J Chron Obstruct Pulmon Dis. 2019;14:2163-72 Alter P, Mayerhofer BA, Kahnert K et al. Prevalence of cardiac comorbidities, and their underdetection and contribution to exertional symptoms in COPD: results from the COSYCONET cohort. Int J Chron Obstruct Pulmon Dis. 2019;14:2163-72
2.
Zurück zum Zitat Trudzinski FC, Kellerer C, Jörres RA et al. Gender-specific differences in COPD symptoms and their impact for the diagnosis of cardiac comorbidities. Clin Res Cardiol. 2023;112(2):177-86 Trudzinski FC, Kellerer C, Jörres RA et al. Gender-specific differences in COPD symptoms and their impact for the diagnosis of cardiac comorbidities. Clin Res Cardiol. 2023;112(2):177-86
3.
Zurück zum Zitat Caroci Ade S, Lareau SC. Descriptors of dyspnea by patients with chronic obstructive pulmonary disease versus congestive heart failure. Heart Lung. 2004;33(2):102-10 Caroci Ade S, Lareau SC. Descriptors of dyspnea by patients with chronic obstructive pulmonary disease versus congestive heart failure. Heart Lung. 2004;33(2):102-10
4.
Zurück zum Zitat Giezeman M, Hasselgren M, Lisspers K et al. Influence of comorbid heart disease on dyspnea and health status in patients with COPD - a cohort study. Int J Chron Obstruct Pulmon Dis. 2018;13:3857-65 Giezeman M, Hasselgren M, Lisspers K et al. Influence of comorbid heart disease on dyspnea and health status in patients with COPD - a cohort study. Int J Chron Obstruct Pulmon Dis. 2018;13:3857-65
5.
Zurück zum Zitat Young RP, Hopkins RJ. Chronic obstructive pulmonary disease (COPD) and lung cancer screening. Transl Lung Cancer Res. 2018;7(3):347-60 Young RP, Hopkins RJ. Chronic obstructive pulmonary disease (COPD) and lung cancer screening. Transl Lung Cancer Res. 2018;7(3):347-60
Metadaten
Titel
Tabakkonsum und Mortalität
Todesursachen bei Rauchern: Unterschiede je nach Lungenfunktion
verfasst von
Thomas Melzer
Prof. Dr. med. Kathrin Kahnert
Publikationsdatum
18.12.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pneumo News / Ausgabe 6/2023
Print ISSN: 1865-5467
Elektronische ISSN: 2199-3866
DOI
https://doi.org/10.1007/s15033-023-3592-3

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2023

Pneumo News 6/2023 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

COPD und nicht-invasive Behandlungsmethoden

Content Hub

Nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden wie die nicht-invasive Beatmung (NIV) können die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von COPD-Patienten erheblich verbessern und das Sterberisiko senken. Die NIV-Therapie zur Behandlung von fortgeschrittener COPD hat Eingang in die neuen S2k-Leitlinien zur COPD-Therapie gefunden.

ResMed Germany Inc.
ANZEIGE

Geringere Therapieabbruchquoten durch digitale Therapiebegleitung

Ärzte profitieren von digitaler Therapiebegleitung ihrer NIV-Patienten durch einen verlässlichen Partner, weil diese sich besser versorgt fühlen und die Therapie weniger häufig abbrechen. Das entlastet das Gesundheitssystem und schwer Erkrankte gewinnen Lebensqualität.

ANZEIGE

Auch für ältere Patienten empfiehlt sich nicht-invasive Langzeitbeatmung

Nicht-invasive Beatmung ist für Menschen mit chronisch hyperkapnisch respiratorischer Insuffizienz eine bewährte Therapie. Eine Schweizer Studie untersuchte die Auswirkungen der Beatmung auf über 75-Jährige und belegt nun deren Wirksamkeit.

Passend zum Thema

ANZEIGE

VTE-Therapie in unsicheren Situationen – Sind Sie bereit für den Alltag?

In dieser Webinar-Aufzeichnung erfahren Sie alles über die neuesten Erkenntnisse zur VTE-Behandlung bei Polypharmazie und komplexen Chemotherapie-Regimen. Ein fundiertes Verständnis der klinischen Pharmakologie und des Interaktionspotentials von Antikoagulanzien ist hierbei entscheidend. Die Experten Prof. Dr. Kreutz und Dr. med. Koscielny bereiten Sie durch praxisnahe Einblicke darauf vor, wie Sie in herausfordernden klinischen Situationen richtig antikoagulieren.

ANZEIGE

Gastrointestinaler Tumor und Thrombose: Fallbericht 1

Erfahren Sie in unserem Fallbericht, wie niedermolekulares Heparin (NMH) erfolgreich bei einem 65-jährigen Patienten mit fortgeschrittenem Übergangskarzinom von Ösophagus und Magen und einer 2-Etagen-Thrombose angewendet wurde.

ANZEIGE

Management von Thromboembolien bei Krebspatienten

Die Thromboembolie ist neben Infektionen die zweithäufigste Todesursache bei Krebspatienten. Die Behandlung der CAT (cancer associated thrombosis) ist komplex und orientiert sich am individuellen Patienten. Angesichts einer Vielzahl zur Verfügung stehender medikamentöser Behandlungsoptionen finden Sie hier Video-Experteninterviews, Sonderpublikationen und aktuelle Behandlungsalgorithmen zur Therapieentscheidung auf Basis von Expertenempfehlungen.

LEO Pharma GmbH

Passend zum Thema

ANZEIGE

KEYNOTE-671-Studie: Zulassungserweiterung für Pembrolizumab zur perioperativen Therapie beim resezierbaren NSCLC

Ab sofort ist Pembrolizumab auch zur adjuvanten Monotherapie bei NSCLC mit hohem Rezidivrisiko nach vollständiger Resektion und Platin-basierter Chemo unabhängig von der PD-L1-Expression zugelassen.

ANZEIGE

Interaktiver mNSCLC-Patientenfall: Wie würden Sie entscheiden?

Verfolgen Sie in der interaktiven Kasuistik nach, für welchen Behandlungspfad sich Prof. Dr. Schütte mit seinem Team entschieden hat. Hätten Sie genau so gehandelt? Testen Sie Ihr Wissen und erfahren Sie mehr.

ANZEIGE

Fokus Immunonkologie – NSCLC

Content Hub

Die Einführung von Immun-Checkpoint-Inhibitoren markierte einen entscheidenden Fortschritt in der Behandlung von bestimmten Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (non-small cell lung cancer, NSCLC) und eröffnete seither neue Perspektiven und Chancen für Behandler und geeignete Patienten. Hier finden Sie fortlaufend aktuelle Informationen und relevante Beiträge zur Immunonkologie in dieser Indikation.

MSD Sharp & Dohme GmbH