Skip to main content
Erschienen in:

04.09.2023 | Fremdkörperaspiration | Journalclub

Behandlung des Pneumothorax

Aspiration oder Drainage?

verfasst von: Prof. Dr. med. Dr. rer. medic. Adrian Gillissen, M. Sc.

Erschienen in: Pneumo News | Ausgabe 4/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Hintergrund+Fragestellung: Etwa 10.000 Pneumothoraxe werden pro Jahr in Deutschland behandelt. Klinisch wird bei den Spontanpneumothoraces zwischen dem primären und sekundären Spontanpneumothorax (PSP und SSP) unterschieden, die jeweils ein unterschiedliches Management erfordern. Im Therapiealgorithmus der AWMF bzw. den beteiligten Fachgesellschaften wird bei einem kleinen, sich nicht spontan resorbierenden bzw. einem großen Pneumothorax entweder eine Luftaspiration oder die Anlage einer Thoraxdrainage (≤ 14 Chr) empfohlen, wobei unklar bleibt, wann konkret welches Vorgehen zu bevorzugen sei [1]. Die British Thoracic Society empfiehlt dagegen primär die Luftaspiration, die American College of Chest Physicians wiederum ab einem Pneumothoraxvolumen von > 20 % die Anlage einer Thoraxdrainage [2, 3, 4, 5]. Ziel der hier vorgestellten prospektiven Studie ist angesichts des fehlenden internationalen Konsensus die Klärung dieses Aspekts bei Nichtrisikopatienten mit einem ersten Spontanpneumothorax.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Schnell J, Beer M, Eggeling S et al. Management of spontaneous pneumothorax and post-interventional pneumothorax: German S3 guideline. Respiration. 2019;97:370-402 Schnell J, Beer M, Eggeling S et al. Management of spontaneous pneumothorax and post-interventional pneumothorax: German S3 guideline. Respiration. 2019;97:370-402
2.
Zurück zum Zitat Henry M, Arnold T, Harvey J, Pleural Diseases Group, Standards of Care Committee, British Thoracic Society. BTS guidelines for the management of spontaneous pneumothorax. Thorax. 2003;58 Suppl 2:ii39-52 Henry M, Arnold T, Harvey J, Pleural Diseases Group, Standards of Care Committee, British Thoracic Society. BTS guidelines for the management of spontaneous pneumothorax. Thorax. 2003;58 Suppl 2:ii39-52
3.
Zurück zum Zitat MacDuff A, Arnold A, Harvey J, BTS Pleural Disease Guideline Group. Management of spontaneous pneumothorax: British Thoracic Society Pleural Disease Guideline 2010. Thorax. 2010;65 Suppl 2:ii18-31 MacDuff A, Arnold A, Harvey J, BTS Pleural Disease Guideline Group. Management of spontaneous pneumothorax: British Thoracic Society Pleural Disease Guideline 2010. Thorax. 2010;65 Suppl 2:ii18-31
4.
Zurück zum Zitat Baumann MH. Management of spontaneous pneumothorax. Clin Chest Med. 2006;27(2):369-81 Baumann MH. Management of spontaneous pneumothorax. Clin Chest Med. 2006;27(2):369-81
5.
Zurück zum Zitat Bintcliffe OJ, Hallifax RJ, Edey A et al. Spontaneous pneumothorax: time to rethink management? Lancet Respir Med. 2015;3(7):578-88 Bintcliffe OJ, Hallifax RJ, Edey A et al. Spontaneous pneumothorax: time to rethink management? Lancet Respir Med. 2015;3(7):578-88
6.
Zurück zum Zitat Carson-Chahhoud KV, Wakai A, van Agteren JE et al. Simple aspiration versus intercostal tube drainage for primary spontaneous pneumothorax in adults. Cochrane Database Syst Rev. 2017;2017(9) :CD004479 Carson-Chahhoud KV, Wakai A, van Agteren JE et al. Simple aspiration versus intercostal tube drainage for primary spontaneous pneumothorax in adults. Cochrane Database Syst Rev. 2017;2017(9) :CD004479
Metadaten
Titel
Behandlung des Pneumothorax
Aspiration oder Drainage?
verfasst von
Prof. Dr. med. Dr. rer. medic. Adrian Gillissen, M. Sc.
Publikationsdatum
04.09.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pneumo News / Ausgabe 4/2023
Print ISSN: 1865-5467
Elektronische ISSN: 2199-3866
DOI
https://doi.org/10.1007/s15033-023-3536-y

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2023

Pneumo News 4/2023 Zur Ausgabe

InfoPharm

infopharm

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Kongestive Herzinsuffizienz: Wie die Diurese am besten gelingt

15.07.2024 Herzinsuffizienz Nachrichten

Ein effektives Flüssigkeitsmanagement ist bei schwerer kongestiver Herzinsuffizienz essenziell. Ein gutes Therapieregime im ambulanten Setting scheint die Kombination aus Furosemid und Metolazon zu sein; im Vergleich gelang damit die stärkste Natriurese.

Vorhofflimmern: Auftreten schon in jüngeren Jahren ist kein gutes Zeichen

15.07.2024 Vorhofflimmern Nachrichten

Tritt Vorhofflimmern schon in jüngeren Jahren auf, geht dies mit einem höheren Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen und einer verkürzten Lebenserwartung einher, zeigt eine landesweite Studie aus Dänemark.

Bempedoinsäure bei gleicher LDL-Senkung klinisch so wirksam wie Statine

15.07.2024 Lipidstoffwechselstörungen Nachrichten

Der Lipidsenker Bempedoinsäure reduziert das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse pro Senkung des LDL-Cholesterins um 1 mmol/l ebenso wirksam wie Statine, so das Ergebnis eines indirekten Vergleichs beider Therapien.

Warum junge Brustkrebspatientinnen die endokrine Therapie absetzen

15.07.2024 Mammakarzinom Nachrichten

Bei jungen Brustkrebspatientinnen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie eine adjuvante endokrine Therapie vorzeitig absetzen. In einer europäischen Kohorte wurden dafür zwei Risikofaktoren identifiziert, die bei der Behandlung berücksichtigt werden sollten.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.