Skip to main content
Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin 5/2020

18.03.2020 | Melanom | FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

Hat sie eine Melanosis oder ein Melanom am Auge?

verfasst von: Prof. Dr. med. H. Holzgreve

Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin | Ausgabe 5/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Der Hausarzt hatte bei einer ansonsten gesunden, 46-jährigen Frau eine keilförmige Pigmentierung an der Oberfläche des linken Auges bemerkt. Die Patientin hatte die Veränderung bereits sechs Jahre zuvor bemerkt und seitdem beobachten können, wie sie langsam wuchs. Die Konjunktiva war leicht verdickt, und ein korkenzieherartig gewundenes Gefäß versorgte die Anomalie. Differenzialdiagnostisch kamen verschiedene gut- und bösartige Veränderungen vom konjunktivalen Naevus bis zum malignen Melanom infrage. …
Literatur
Zurück zum Zitat Bennett OM, Rao RC. A pigmented lesion on the eye. BMJ. 2020;368:l6810 CrossRef Bennett OM, Rao RC. A pigmented lesion on the eye. BMJ. 2020;368:l6810 CrossRef
Metadaten
Titel
Hat sie eine Melanosis oder ein Melanom am Auge?
verfasst von
Prof. Dr. med. H. Holzgreve
Publikationsdatum
18.03.2020
Verlag
Springer Medizin
Schlagwörter
Melanom
Melanom
Nävi
Erschienen in
MMW - Fortschritte der Medizin / Ausgabe 5/2020
Print ISSN: 1438-3276
Elektronische ISSN: 1613-3560
DOI
https://doi.org/10.1007/s15006-020-0255-8

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2020

MMW - Fortschritte der Medizin 5/2020 Zur Ausgabe

FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

Kinder mit hohem Diabetesrisiko erkennen

FORTBILDUNG . ÜBERSICHT

Veganerin will schwanger werden

AUS DER PRAXIS VON HAUSARZT ZU HAUSARZT

Coronavirus: Honorar jetzt extrabudgetär

Passend zum Thema

Tebentafusp – die erste spezifische Therapieoption bei uvealem Melanom
Galenus-Kandidat 2023 – Orphan Drugs

Tebentafusp – die erste spezifische Therapieoption bei uvealem Melanom

Tebentafusp von Immunocore ist die erste zugelassene Therapieoption mit neuartiger Wirkungsweise zur Behandlung des inoperablen oder metastasierten uvealen Melanoms. Das Fusionsprotein stellt eine immunologische Synapse zwischen Krebszellen und T-Zellen her, wodurch die Zerstörung des Tumors aktiviert wird.