Skip to main content

25.07.2023 | Pruritus | Kasuistiken

Die intrahepatische, familiäre Cholestase – Manifestation bei einer Jugendlichen mit Pruritus und Ikterus nach Beginn oraler Kontrazeption

verfasst von: cand. med. H. Eickhölter, C. Krüger, S. Kathemann, M. Endmann

Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Beschrieben wird der Fall eines 17-jährigen Mädchens mit ausgeprägtem Juckreiz und zunehmendem Ikterus. Nach ausführlicher Diagnostik konnte eine benigne familiäre intrahepatische Cholestase (BRIC) Typ II bei homozygoter Mutation im BSEP-Gen als Ursache, welche autosomal-rezessiv vererbt wird, identifiziert werden. Als Triggerfaktor wird die Einnahme eines oralen Kontrazeptivums diskutiert.
Literatur
6.
Zurück zum Zitat Cissarek T, Schumacher B, Schwöbel H et al (1998) Follow-up of benign recurrent intrahepatic cholestasis (Summerskill-Walshe-Tygstrup syndrome) over 46 years. Z Gastroenterol 36(5):379–383PubMed Cissarek T, Schumacher B, Schwöbel H et al (1998) Follow-up of benign recurrent intrahepatic cholestasis (Summerskill-Walshe-Tygstrup syndrome) over 46 years. Z Gastroenterol 36(5):379–383PubMed
9.
Zurück zum Zitat Bruni L, Amato R, Tozzi MC et al (1991) Benign recurrent intrahepatic cholestasis. Description of a clinical case. Pediatr Med Chir 13(2):189–191PubMed Bruni L, Amato R, Tozzi MC et al (1991) Benign recurrent intrahepatic cholestasis. Description of a clinical case. Pediatr Med Chir 13(2):189–191PubMed
12.
Zurück zum Zitat Sturm A, Layer P, Sudermann T (1996) Hyperbilirubinämie bis zu 38 mg / dl bei einer jungen Patientin mit Walshe-Tygstrup-Summerskill-Syndrom. Med Klin 91(12):771–775 Sturm A, Layer P, Sudermann T (1996) Hyperbilirubinämie bis zu 38 mg / dl bei einer jungen Patientin mit Walshe-Tygstrup-Summerskill-Syndrom. Med Klin 91(12):771–775
Metadaten
Titel
Die intrahepatische, familiäre Cholestase – Manifestation bei einer Jugendlichen mit Pruritus und Ikterus nach Beginn oraler Kontrazeption
verfasst von
cand. med. H. Eickhölter
C. Krüger
S. Kathemann
M. Endmann
Publikationsdatum
25.07.2023

Passend zum Thema

ANZEIGE

Pneumokokken-Impfschutz bei den Kleinsten oft unvollständig

Rund einem Viertel aller Kinder bis zum 2. Lebensjahr fehlt ein ausreichender Pneumokokken-Impfschutz. Doch warum ist eine frühzeitige Säuglingsimpfung wichtig?

ANZEIGE

HPV-Impfung: Auch für junge Erwachsene sinnvoll und wichtig

Auch nach dem 18. Lebensjahr kann eine HPV-Impfung sinnvoll und wichtig sein. Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten auch zu einem späteren Zeitpunkt noch.

ANZEIGE

Impfstoffe – Krankheiten vorbeugen, bevor sie entstehen

Seit mehr als 130 Jahren entwickelt und produziert MSD Impfstoffe für alle Altersgruppen. Hier finden Sie nützliche Informationen und Praxismaterialien rund um das Thema Impfen.

MSD Sharp & Dohme GmbH