Skip to main content
Erschienen in: Die Onkologie 4/2022

02.03.2022 | Radioiodtherapie | Journal Club

Malignomrisiko nach Radiojodtherapie für Hyperthyreose

verfasst von: PD Dr. med. Costanza Chiapponi, Milan J. M. Hartmann, Dr. med. Daniel A. Hescheler, Prof. Dr. med. Burkhard Riemann, Prof. Dr. med. Hakan Alakus

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Shim SR, Cari M, Kitahara CM, Cha ES et al (2021) Cancer Risk After Radioactive Iodine Treatment for Hyperthyroidism. A Systematic Review and Meta-analysis. JAMA Netw Open 4(9):e2125072. https://​doi.​org/​10.​1001/​jamanetworkopen.​2021.​25072. …
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Kitahara CM, Berrington de Gonzalez A, Bouville A, Brill AB, Doody MM, Melo DR, Simon SL, Sosa JA, Tulchinsky M, Villoing D, Preston L (2019) Association of radioactive iodine treatment with cancer mortality in patients with hyperthyroidism. Jama Intern Me 179(8):1034–1042CrossRef Kitahara CM, Berrington de Gonzalez A, Bouville A, Brill AB, Doody MM, Melo DR, Simon SL, Sosa JA, Tulchinsky M, Villoing D, Preston L (2019) Association of radioactive iodine treatment with cancer mortality in patients with hyperthyroidism. Jama Intern Me 179(8):1034–1042CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Tulchinsky M, Brill AB (2019) Spotlight on the association of radioactive iodine treatment with cancer mortality in patients with hyperthyroidism is keeping the highest risk from Antithyroid drugs in the blind spot. Nucl Med 44(10):789–791 Tulchinsky M, Brill AB (2019) Spotlight on the association of radioactive iodine treatment with cancer mortality in patients with hyperthyroidism is keeping the highest risk from Antithyroid drugs in the blind spot. Nucl Med 44(10):789–791
Metadaten
Titel
Malignomrisiko nach Radiojodtherapie für Hyperthyreose
verfasst von
PD Dr. med. Costanza Chiapponi
Milan J. M. Hartmann
Dr. med. Daniel A. Hescheler
Prof. Dr. med. Burkhard Riemann
Prof. Dr. med. Hakan Alakus
Publikationsdatum
02.03.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-022-01122-x

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

Die Onkologie 4/2022 Zur Ausgabe

Blutdrucksenkung könnte Uterusmyome verhindern

Frauen mit unbehandelter oder neu auftretender Hypertonie haben ein deutlich erhöhtes Risiko für Uterusmyome. Eine Therapie mit Antihypertensiva geht hingegen mit einer verringerten Inzidenz der gutartigen Tumoren einher.

Alphablocker schützt vor Miktionsproblemen nach der Biopsie

16.05.2024 alpha-1-Rezeptorantagonisten Nachrichten

Nach einer Prostatabiopsie treten häufig Probleme beim Wasserlassen auf. Ob sich das durch den periinterventionellen Einsatz von Alphablockern verhindern lässt, haben australische Mediziner im Zuge einer Metaanalyse untersucht.

Antikörper-Wirkstoff-Konjugat hält solide Tumoren in Schach

16.05.2024 Zielgerichtete Therapie Nachrichten

Trastuzumab deruxtecan scheint auch jenseits von Lungenkrebs gut gegen solide Tumoren mit HER2-Mutationen zu wirken. Dafür sprechen die Daten einer offenen Pan-Tumor-Studie.

Mammakarzinom: Senken Statine das krebsbedingte Sterberisiko?

15.05.2024 Mammakarzinom Nachrichten

Frauen mit lokalem oder metastasiertem Brustkrebs, die Statine einnehmen, haben eine niedrigere krebsspezifische Mortalität als Patientinnen, die dies nicht tun, legen neue Daten aus den USA nahe.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.