Skip to main content
Rheumatologie Arthrosen

Arthrosen

Geschwollenes Kniegelenk - eine diagnostische Herausforderung

Kommt jemand mit einem geschwollenen Kniegelenk in die Praxis, kann von Trauma bis Entzündung zunächst vieles dahinterstecken. Mit den richtigen anamnestischen Fragen und Bildgebungsverfahren lässt sich die Ursache schrittweise entlarven. Wir geben Ihnen einen Leitfaden für den Weg zur richtigen Diagnose an die Hand.

Arthrosen des Handgelenks

Open Access Arthrosen CME-Artikel

Der Begriff Handgelenkarthrose kann als Überbegriff für verschiedene, oft unabhängige Arthrosebereiche verwendet werden, da das Handgelenk aus mehreren Teilbereichen zusammengesetzt ist. Die radiokarpale Arthrose entsteht oft nach nicht …

Kraniomandibuläre Dysfunktionen bei Senioren

Die Prävalenz von kraniomandibulären Dysfunktionen (CMD) verändert sich im Seniorenalter. Schmerzen der Kaumuskulatur und die Intensität von Beschwerden werden geringer, jedoch häufen sich gelenkassoziierte CMD-Diagnosen. In diesem Fortbildungsbeitrag geben wir Ihnen die häufigsten CMD-Diagnosen an die Hand. Außerdem erhalten Sie Einblick in röntgenologische Veränderungen im Sinne einer degenerativen Kiefergelenkerkrankung und in Therapiemöglichkeiten bei CMD im Seniorenalter.

Bandverletzungen des Sprunggelenks

Verletzungen des Sprunggelenks weisen mit einer Inzidenz von 1 auf 1000 v. a. Läsionen des lateralen Bandapparats auf, wenngleich Verletzungen des medialen Bandapparats mit einer Inzidenz von 0,3–0,7 auf 1000 häufiger auftreten als bisher …

CME: Bandverletzungen des Sprunggelenks

Bei Bandverletzungen des Sprunggelenks ist die korrekte bildgebende Diagnostik für die Prognose und die Therapieplanung obligatorisch. Dieser Beitrag thematisiert die Schlüsselrolle der radiologischen Bildgebung bei der Detektion zusätzlicher Läsionen und bei der untersucherunabhängigen langfristigen Dokumentation, auch des Therapieverlaufs.

CME: Therapie der unikompartimentellen Gonarthrose

Die Therapie der Gonarthrose richtet sich nach den Stadien, dem Beschwerdebild und der Dauer der Gelenkerkrankung und ist abhängig vom vorliegenden Arthrosemuster. Der Beitrag erläutert die Genese, Diagnostik und leitliniengerechte, stadienadaptierte konservative und operative Therapie unikompartimenteller Arthrosen.

Gonarthrose

Gonarthrose CME-Artikel

Die Gonarthrose ist gekennzeichnet durch eine fortschreitende Zerstörung des Gelenkknorpels, der kniegelenkführenden Bänder und des gelenkbildenden Knochens. Unterschieden werden primäre oder idiopathische von sekundären Gonarthrosen. Die …

Knubbel am Schlüsselbein

Arthrosen Kasuistik

Eine 55-jährige Frau entwickelt über Jahre eine zunehmende, verhärtete Schwellung am rechten Sternoclaviculargelenk (SCG), die rezidivierend Schmerzen bereitet. Bei passiver Abduktion und Flexion der rechten Schulter über 90° lässt sich ein Krepitieren über dem Gelenk palpieren. Was ist die Ursache?

Schmerz im Knie, Problem woanders

Vorgestellt wird eine 86-jährige Patientin mit Gangstörungen, verbunden mit Schmerzen im rechten Bein. Mitunter sei das rechte Kniegelenk auch "weggeknickt". Periradikuläre Injektionen und eine mikrochirurgische Dekompression L3/L4 hatten keine Besserung erbracht. Gefixt wurden die Probleme schließlich durch einen operativen Eingriff, doch weder am Knie noch an der Wirbelsäule.

Jahrelang schmerzhaftes und verdicktes Großzehengrundgelenk

Fußgelenksarthrosen Übersichtsartikel

Ein 53 Jahre alter Mann leidet seit Jahren unter zunehmenden Schmerzen und einer zunehmenden Verdickung des rechten Großzehengrundgelenks. In den letzten Monaten konnte er aufgrund der Schmerzen und der Bewegungseinschränkung nicht mehr auf den Zehenspitzen stehen. Hätten Sie die Arthrose früher erkannt?

Lädierte Stoßdämpfer im Knie konservativ behandeln

Meniskusverletzungen Verbandsmitteilung

Die nicht traumatische Meniskusläsion ist eine der häufigsten orthopädischen Verletzungen, deren Behandlungsstrategie in den letzten 20 Jahren große Veränderungen erfahren hat. Während früher bei nahezu allen nicht traumatischen Meniskusläsionen …

Trochanterschmerzsyndrom (ehemals Bursitis trochanterica)

Dem Trochanterschmerzsyndrom liegt, entgegen früherer Lehrmeinungen, in der Mehrzahl der Fälle eine chronische Insertionstendinopathie oder Partialruptur der Glutealmuskulatur am Trochanter major zu Grunde. Eine laterale Schmerzangabe mit Punctum …

Salvage-Verfahren zur Vermeidung der Ellenbogenprothetik in der posttraumatischen Situation

Arthrosen Übersichtsartikel

Die Komplexität der posttraumatischen Situation am Ellenbogengelenk kann mit starken funktionellen Einschränkungen einhergehen, z. T. auch bedingt durch eine insuffiziente Rekonstruktion der Anatomie. Auch können im Verlauf folgende …

Geschwollenes Kniegelenk - eine diagnostische Herausforderung

Kommt jemand mit einem geschwollenen Kniegelenk in die Praxis, kann von Trauma bis Entzündung zunächst vieles dahinterstecken. Mit den richtigen anamnestischen Fragen und Bildgebungsverfahren lässt sich die Ursache schrittweise entlarven. Wir geben Ihnen einen Leitfaden für den Weg zur richtigen Diagnose an die Hand.

Update Indikation Teilprothese

Arthrosen Leitthema

Der teilprothetische Kniegelenksersatz ist eine erfolgreiche und kosteffiziente operative Therapie für Patienten mit fortgeschrittener unikompartimentell betonter Gonarthrose [ 58 ]. Der Anteil an Patienten, welche sich für eine Knieteilprothese …

Kombination von Knieteilprothesen bei intaktem vorderem Kreuzband – ein Zukunftsmodell?

Arthrosen Leitthema

Der Erhalt beider Kreuzbänder in der Knieprothetik ermöglicht eine annähernd physiologische Gelenkkinematik und damit eine raschere Rehabilitation und bessere Sportfähigkeit. Bei symptomatischer bikompartimenteller Gonarthrose wird entsprechend …

Das postoperative Outcome von 30 Patienten mit Os-naviculare-Fraktur – im Zusammenhang mit AOFAS-Score, SF-12 und Frakturklassifikationen

Arthrosen Originalie

Das tarsale Os naviculare ist ein wichtiger Bestandteil des Fußlängsgewölbes, weil es den Rückfuß mit dem Mittelfuß verbindet. Funktionell bildet es zusammen mit dem Kalkaneus, „spring ligament“, Deltaband und Lig. bifurcatum eine „Pfanne“, auch …

Missed-Monteggia-Pathologie

Pathologie Leitthema

Die Monteggia-Fraktur wurde erstmalig 1814 beschrieben und als Fraktur des proximalen Drittels der Ulna mit Luxation des Radius aus dem proximalen Radioulnargelenk definiert [ 1 , 2 ]. Die Inzidenz ist schwer zu beziffern, da eine erheblich große …

Die schaftfreie anatomische Schulterprothese

Omarthrose Übersichtsartikel

Das Design der anatomischen Schulterprothese unterliegt seit der Entwicklung der Neer-I-Prothese im Jahr 1951 einem stetigen Wandel. Die Neer-I-Prothese sowie die weiterentwickelte Neer-II-Prothese dienten als Monoblockhemiprothesen der Versorgung …

Funktionelle Ergebnisse und Wiederaufnahme von Sport, Arbeit und Alltagsaktivitäten nach Revision eines Monoschlittens im Vergleich zur Primärimplantation eines Mono- und Doppelschlittens

Open Access Arthrosen Originalie

Die Gonarthrose ist weit verbreitet und häufig mit erheblichen Einschränkungen der Alltagsmobilität und Lebensqualität assoziiert. Viele Patienten, die die Indikationskriterien für einen Monoschlitten erfüllen, werden dennoch primär mit einem …

Buchkapitel zum Thema

Gelenk- und Muskelschmerzen

Arthrosen sind die häufigsten Gelenkerkrankungen weltweit und führen zu einer Verschlechterung der Gelenkfunktion sowie zu akuten, intermittierenden oder chronischen Gelenkschmerzen. Muskelschmerzen sind die häufigste Ursache für Beschwerden im …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Kuratives Potenzial von CAR-T-Zellen bei r/r LBCL untermauert

15.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Auch nach längerem Follow-up sind CAR-T-Zellen weiter wirksam. Das zeigt eine Studie mit Lisocabtagen-Maraleucel als Zweitlinientherapie bei Personen mit primär refraktärem oder früh rezidiviertem großzelligem B-Zell-Lymphom (r/r LBCL). Sie wurden bei der ASCO-Tagung vorgestellt.

"Limited stage" SCLC: Konsolidierung schenkt Lebensjahre

14.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Standardtherapie bei einem inoperablen kleinzelligen Lungenkarzinom im Stadium I-III (LS-SCLC) ist die Radiochemotherapie. Eine anschließende Konsolidierung mit Durvalumab kann das mediane Überleben um fast zwei Jahre verlängern.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Degenerierte Bioklappe: Ist Reoperation oder TAVI hier die bessere Option?

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Im Fall eines Bioprothesen-Versagens nach Aortenklappenersatz kann ein notwendiger Revisionseingriff heute operativ oder kathetergestützt als Valve-in-Valve-TAVI vorgenommen werden. Eine Beobachtungsstudie lieferte neue Daten zum Vergleich beider Optionen.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.