Skip to main content
main-content

Aktuelle Leitthemen

Präventionsmedizin in der Peri- und Postmenopause

01.09.2022

Ausgabe 3/2022

Präventionsmedizin in der Peri- und Postmenopause

Die Menopause ist ein biopsychosozialer Wendepunkt für viele Gesundheitsaspekte im Leben einer Frau. Immer wieder wird eine Unterversorgung von Frauen in der Peri- und Postmenopause beklagt. Daher gilt es, frühzeitig die richtigen Weichen zu stellen und für optimale Aufklärung und optimale Versorgung zu sorgen. Dazu beitragen will die aktuelle Ausgabe der Gynäkologischen Endokrinologie.

Prä- und perikonzeptionelle Gesundheit

01.05.2022

Ausgabe 2/2022

Prä- und perikonzeptionelle Gesundheit

In der Reproduktionsmedizin wurde der Verbesserung der Fruchtbarkeit, den Aspekten der perikonzeptionellen Umstände und der langfristigen Gesundheit von Mutter und Kind lange Zeit zu wenig Beachtung geschenkt. Im vorliegenden Heft werden deshalb einige wichtige Aspekte aufgegriffen, die ganz wesentlich Fruchtbarkeit, Schwangerschaftsverlauf und kindliche Entwicklung beeinflussen können.

Reproduktionsmedizin - In vitro fertilisation, IVF macro concept

01.02.2022

Ausgabe 1/2022

Reproduktionsmedizin

Eine Problematik der Reproduktionsmedizin besteht darin, dass sie oft zu schnell angewandt wird, mitunter aber kommt sie zu spät zum Einsatz. Insofern ist eine kritische Würdigung aller Begleitumstände sinnvoll. Die Beiträge der vorliegende Ausgabe beleuchten die Entwicklungen und Fehlentwicklungen der Reproduktionsmedizin.

Suche in dieser Zeitschrift

CME

Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

04.09.2022 | Amenorrhoe | CME-Kurs

Blutungsstörungen im Kindes- und Jugendalter

Blutungsstörungen sind ein häufiges Problem in der jugendgynäkologischen Sprechstunde. Der CME-Kurs beschreibt die wichtigsten Blutungsstörungen im Kindesalter und in der Adoleszenz und erläutert die therapeutischen Optionen.

08.05.2022 | Zyklus und Ovulationsstörungen | CME-Kurs

Prämenstruelles Syndrom und prämenstruelle dysphorische Störung

Etwa 30 % aller Frauen haben behandlungsbedürftige zyklusabhängige psychische und/oder somatische Symptome. Der CME Kurs gibt einen Überblick zum Krankheitsbild des prämenstruellen Syndroms (PMS)/der prämenstruellen dysphorischen Störung (PMDS) sowie der Diagnostik und Therapie.

06.02.2022 | Lokalanästhetika | CME-Kurs

Therapie mit Lokalanästhetika in Endokrinologie und Gynäkologie – Evidenz und Perspektiven

Die Therapie mit Lokalanästhetika (TLA) ist in den vergangenen Jahren in den Fokus des Forschungsinteresses gerückt, seitdem bei Lokalanästhetika antiinflammatorische, immunmodulierende und durchblutungsfördernde Wirkungen beschrieben wurden. Der CME-Kurs führt in die TLA für Endokrinologen und Gynäkologen ein.

26.10.2021 | Alopezie areata | CME-Kurs

Diagnostik und Therapie bei Haarausfall und Hirsutismus

Dieser CME-Kurs hilft Ihnen dabei, die verschiedenen Formen von Haarausfall zu differenzieren und bei Ihren Patientinnen zuverlässig die unterschiedlichen Formen zu identifizieren. Außerdem informiert er Sie über die komplexen hormonellen Ursachen für Hirsutismus.

Kasuistiken / Der interessante Fall

16.07.2022 | Extrauterine Gravidität | Der interessante Fall

„Pregnancy of unknown location“ – So gehen Sie vor

Zwei Fallbeispiele – unterschiedlicher Ausgang

Mitteilungen

01.09.2022 | Mitteilungen der DMG

Mitteilungen der DMG

01.09.2022 | Mitteilungen der DGGEF

Mitteilungen der DGGEF

01.05.2022 | Mitteilungen der DMG

Mitteilungen der DMG

04.04.2022 | Mitteilungen der DGGEF

Mitteilungen der DGGEF

01.02.2022 | Mitteilungen der DMG

Mitteilungen der DMG

01.02.2022 | Mitteilungen der DGGEF

Mitteilungen der DGGEF

Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier Ihre Gratisausgabe!

Sie wollen einen Artikel schreiben?

 Hier finden Sie alle Informationen für das Verfassen von Beiträgen.

Gynäkologische Endokrinologie OnlineFirst articles

29.09.2022 | Leserbriefe

Entstigmatisierung fördert Compliance

29.09.2022 | Leserbriefe

Verändertes Spektrum an Risikofaktoren erfordert Erweiterung der Beratungsinhalte und Interprofessionalität

28.09.2022 | Infertilität | Leitthema

Das intrauterine Mikrobiom – Schrödingers Katze der Reproduktionsmedizin

Die Bedeutung des intrauterinen Mikrobioms für die embryonale Implantation

Die Frage nach der Relevanz des intrauterinen Mikrobioms hinsichtlich dessen Rolle bei der embryonalen Implantation ist bislang nicht abschließend geklärt. Bei Patientinnen mit wiederholtem Implantationsversagen trotz guter Embryonenqualität …

27.09.2022 | Kontrazeption | CME

Blutgerinnung und hormonelle Kontrazeptiva

Was muss man bei der Verordnung beachten?

Kombinierte hormonelle Kontrazeptiva (KOK) erhöhen das Risiko venöser Thromboembolien (VTE) sowohl in oraler als auch in transdermaler/vaginaler Anwendung signifikant, insbesondere bei zusätzlichen VTE-Risikofaktoren. Das VTE-Risiko ist bei den …

Open Access 08.09.2022 | Hormonsubstitution | Journal Club

Kombinierte Hormonersatztherapie mit vaginalem Progesteron – ausreichend für den Endometriumschutz?

Die ELITE-Studie zeigt klar, dass die 10-tägige sequenzielle vaginale Gabe von mikronisiertem Progesteron à 45 mg/Tag im Rahmen einer kombinierten HRT keinen ausreichenden Endometriumschutz bietet. Das aktuelle Positionspapier der British …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Gynäkologische Endokrinologie bietet aktuelle Fortbildung für alle Frauenärztinnen und Frauenärzte in Praxis und Klinik, die sich in besonderem Maß mit endokrinologischen Fragestellungen beschäftigen. Es werden alle Bereiche der gynäkologischen Endokrinologie und Reproduktionsmedizin abgedeckt. Im Vordergrund stehen Prävention, diagnostische Vorgehensweisen und Komplikationsmanagement sowie moderne Therapiestrategien.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erwerben. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Gynäkologische Endokrinologie offers up-to-date review articles and original papers for all gynaecologists working in practical and clinical environments and scientists who are particularly interested in issues of endocrinology.
The content covers all areas of gynaecological endocrinology and reproduction medicine. The focus is on current developments regarding prevention, diagnostic approaches, management of complications and current therapy strategies.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve scientific exchange.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Review articles under the rubric "Continuing Medical Education" present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Gynäkologische Endokrinologie are reviewed. Original papers undergo a peer review process.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Metadaten
Titel
Gynäkologische Endokrinologie
Abdeckung
Volume 0/2002 - Volume 20/2022
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
1610-2908
Print ISSN
1610-2894
Zeitschriften-ID
10304
DOI
https://doi.org/10.1007/10304.1610-2908

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.