Skip to main content
Erschienen in: Die Nephrologie 6/2022

10.11.2022 | COVID-19 | Leitthema

COVID-19 und Niere

Eine Nachbetrachtung

verfasst von: Maria de las Mercedes Noriega, MD Faeq Husain-Syed, Thorsten Wiech

Erschienen in: Die Nephrologie | Ausgabe 6/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Bei COVID-19(„coronavirus disease 2019“)-Patienten ist die akute tubuläre Schädigung die häufigste dokumentierte Nierenerkrankung. Ihre Ursache wird nach dem heutigen Stand als multifaktoriell angenommen. Weitere beobachtete Nierenerkrankungen bei nicht schwer kranken COVID-19-Patienten sind thrombotische Mikroangiopathie, nekrotisierende Glomerulonephritis, primäre Podozytopathien und interstitielle Nephritis. Auch nach einer SARS-CoV-2(„severe acute respiratory syndrome coronavirus 2“)-Impfung wurden nekrotisierende Glomerulonephritiden und weitere Nierenerkrankungen beobachtet. Es ist empfehlenswert, bei COVID-19-Patienten mit Kreatininerhöhung, Proteinurie und/oder Hämaturie eine Nierenbiopsie durchzuführen, um eine Vielzahl anderer Nierenerkrankungen auszuschließen. Beide Erkrankungen (während einer SARS-CoV-2-Infektion und nach Impfung) haben wahrscheinlich gemeinsame Merkmale, die als „Auslöser“ fungieren, wenn der Patient für eine Nierenerkrankung präkonditioniert ist. Zur Pathogenese könnten die Aktivierung des Komplementsystems und die Bildung von extrazellulären Neutrophilenfallen („neutrophil extracellular traps“, NET) eine Rolle spielen. Wie der erste Bericht über deutschlandweit durchgeführte Autopsien bei COVID-19-Patienten zeigte, spielt die Obduktion eine zentrale Rolle, um diese (relativ) neue Krankheit besser zu verstehen.
Literatur
Metadaten
Titel
COVID-19 und Niere
Eine Nachbetrachtung
verfasst von
Maria de las Mercedes Noriega
MD Faeq Husain-Syed
Thorsten Wiech
Publikationsdatum
10.11.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Nephrologie / Ausgabe 6/2022
Print ISSN: 2731-7463
Elektronische ISSN: 2731-7471
DOI
https://doi.org/10.1007/s11560-022-00611-9

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2022

Die Nephrologie 6/2022 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI

Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.