Skip to main content
main-content

Typ-1-Diabetes

Zwei Diabetes-Notfälle durch Klimawandel

Eine 27-jährige Typ-1-Diabetikerin mit heftigen Oberbauchschmerzen und zunehmender Verwirrtheit nach einem Sommerurlaub. Und eine bewusstlose 70-jährige Freibadbesucherin, in deren Kühltasche ein Insulin-Pen gefunden wird. Beide Notfälle zeigen, welche Folgen der Klimawandel bei Menschen mit Diabetes hat.

T2DM: Neue Ansätze zur Regeneration der insulinproduzierenden β-Zelle

Beim Typ-2-Diabetes identifizieren Forschende zunehmend das Versagen und den Verlust der β‑Zellen als eine Ursache der Erkrankung. Neues Ziel ist daher Schutz und Regeneration der insulinproduzierenden Zellen. Diese Arbeit stellt Wirkstoffkandidaten vor, deren Einsatz in Studien mittelfristig möglich ist.

Hypoglykämische Notfälle erkennen und behandeln

Die Vermeidung schwerer und sehr schwerer Hypoglykämien ist ein wichtiger und teilweise limitierender Bestandteil der Therapie des Typ-1- und des insulinbehandelten Typ-2-Diabetes. Diese Arbeit erörtert die unterschiedlichen Therapiestrategien und vergleicht sie hinsichtlich ihrer Wertigkeit.

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Innere Medizin

Sehverschlechterung und erhöhter Blutzucker - Welcher Diabetes-Typ liegt hier vor?

Bei einem 50-jährigen Patienten wird im Rahmen einer Routineuntersuchung ein Blutzuckerwert von über 400 mg/dl festgestellt. Außerdem beklagt er eine zunehmende Sehverschlechterung. Die Merkmale des Patienten deuten auf einen Diabetes. Doch welche Form? Wie kann die korrekte Diagnose gestellt werden? Dieser Fall ist Teil des Vorbereitungskurses zur Facharztprüfung Innere Medizin.

Von Aktivität bis Vitamin D

Osteoporose-Prävention und -Screening bei Diabetes mellitus

Typ-1- wie Typ-2-Diabetes-mellitus gehen mit erhöhtem Osteoporoserisiko und dadurch vermehrten Knochenbrüchen einher. Die Ursachen der Osteoporose bei Diabetes sind komplex. Leitliniengemäß wird bei Diabetespatienten ab dem Alter von 50 Jahren ein Osteoporose-Screening empfohlen.

CME-Fortbildungsartikel

04.04.2022 | Typ-1-Diabetes | CME

Molekulargenetische Diagnostik des Diabetes mellitus

Der CME-Kurs gibt einen Überblick über die genetischen Ursachen und molekulargenetischen Diagnosemöglichkeiten des Typ-1- und Typ-2-Diabetes. Die Kenntnis der ursächlichen Gene und deren Funktionen könnte eine frühere Diagnosestellung ermöglichen und individuelle Behandlungsmöglichkeiten bieten.

Eingang zur Notaufnahme

01.04.2022 | Ketoazidose | CME

Diabetische Ketoazidose – erkennen, behandeln, vermeiden

Die diabetische Ketoazidose ist eine potenziell lebensbedrohliche Stoffwechselentgleisung. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zu den Symptomen und Befunden einer Ketoazidose, ihrer leitliniengerechten Therapie sowie zur Unterscheidung zwischen ketoazidotischem und hyperosmolarem Koma.

Wegweiser auf Straße

07.01.2022 | Diabetestherapie | CME

Leitlinien in der Diabetologie – Bedeutung im Praxisalltag und in der Gesundheitspolitik

Die Diabetologie ist im AWMF-Leitlinienregister mit mehreren Leitlinien vertreten. Die CME-Fortbildung gibt einen Überblick über die Bedeutung von Leitlinien für die Gesundheitsversorgung. Deren Ziel ist, mit Entscheidungshilfen die Versorgung zu verbessern und dabei Überversorgung zu vermeiden.

Arzt und Patientin im Gespräch

12.11.2021 | Diabetes in der Hausarztpraxis | FB_CME

DMP bei Diabetes: Regelmäßige Kontrollen können Leben retten

Durch Diabetes mellitus können verschiedene Organe in Mitleidenschaft gezogen werden. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen sind deshalb für jeden Diabetespatienten ein Muss. In diesem CME-Beitrag erfahren Sie, wann welche Untersuchung im Rahmen des Disease-Management-Programms angezeigt ist.

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

Auch der Knochen leidet bei Diabetes - oft schon im mittleren Lebensalter

23.06.2022 | Typ-1-Diabetes | Aufgefallen

Fokus aufs Frakturrisiko - nicht nur bei Frauen mit Typ-1-Diabetes

Ein bis dato gesunder Mittfünfziger erkrankt ohne familiäre Vorbelastung an Typ-1-Diabetes. Der Stoffwechsel ist gut eingestellt, der Verlauf über viele Jahre unauffällig bis - bei einer Knochendichtemessung ein auffälliger Wert ins Spiel kommt. Was ist hier von Bedeutung?

Klimawandel und Diabetes

09.04.2022 | Hypoglykämie | Kasuistiken

Zwei Diabetes-Notfälle durch Klimawandel

Eine 27-jährige Typ-1-Diabetikerin mit heftigen Oberbauchschmerzen und zunehmender Verwirrtheit nach einem Sommerurlaub. Und eine bewusstlose 70-jährige Freibadbesucherin, in deren Kühltasche ein Insulin-Pen gefunden wird. Beide Notfälle zeigen, welche Folgen der Klimawandel bei Menschen mit Diabetes hat.

Seniorin misst ihren Blutzucker

01.09.2017 | Orale Antidiabetika | Kasuistiken

Schwere Ketoazidose durch SGLT2-Hemmer

Zwei Patientinnen wurden aufgrund einer akuten Verschlechterung des Allgemeinzustands mit abdominalen Beschwerden und neurologischen Symptomen auf die Intensivstation aufgenommen. Die Serumglukose war nur moderat erhöht. Was war die Ursache?

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

13.09.2022 | Typ-1-Diabetes | Leitthema

Open-Source-Systeme zur automatisierten Insulinabgabe

Durch neue Entwicklungen in der Diabetestherapie und technologische Fortschritte soll nicht nur die Stoffwechsellage von Menschen mit Diabetes verbessert, sondern auch die Komplexität des Diabetesmanagements und damit die psychosoziale Belastung …

verfasst von:
Dr. Katarina Braune, Christine Knoll, Drew Cooper

05.09.2022 | Typ-1-Diabetes | Leitthema

Diabetestechnologie in der Schwangerschaft

Die differenzierte Anwendung von Diabetestechnologie durch Schwangere mit dieser Stoffwechselerkrankung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Der Routineeinsatz von CGM („continuous glucose monitoring“ [kontinuierliche Glukosemessung]) in der …

verfasst von:
Dr. Ingrid Schütz-Fuhrmann
Pankreas-Schutz

29.08.2022 | Typ-1-Diabetes | Leitthema

T2DM: Neue Ansätze zur Regeneration der insulinproduzierenden β-Zelle

Beim Typ-2-Diabetes identifizieren Forschende zunehmend das Versagen und den Verlust der β‑Zellen als eine Ursache der Erkrankung. Neues Ziel ist daher Schutz und Regeneration der insulinproduzierenden Zellen. Diese Arbeit stellt Wirkstoffkandidaten vor, deren Einsatz in Studien mittelfristig möglich ist.

verfasst von:
Dr. Elke Schlüssel, Prof. Dr. Heiko Lickert
Blutzuckermessung

22.08.2022 | Typ-1-Diabetes | Leitthema

Hypoglykämische Notfälle erkennen und behandeln

Die Vermeidung schwerer und sehr schwerer Hypoglykämien ist ein wichtiger und teilweise limitierender Bestandteil der Therapie des Typ-1- und des insulinbehandelten Typ-2-Diabetes. Diese Arbeit erörtert die unterschiedlichen Therapiestrategien und vergleicht sie hinsichtlich ihrer Wertigkeit.

verfasst von:
Dr. med. Jens Kröger

09.08.2022 | Typ-1-Diabetes | FB_Seminar

Risiko für Typ-1-Diabetes auch bei Nachkommen erhöht?

Kinder von Patienten mit Typ-1-Diabetes werden im Vergleich zu Kindern aus der Allgemeinbevölkerung mit einem deutlich höheren Risiko geboren, selbst die Erkrankung zu entwickeln. Allerdings variiert dieses Risiko in Abhängigkeit von der …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Peter Achenbach

02.08.2022 | Typ-1-Diabetes | Leitthema

Hyperglykämische Notfälle in der stationären Behandlung

Die diabetische Ketoazidose (DKA) und der hyperglykämische hyperosmolare Zustand (HHS) sind die schwerwiegendsten und lebensbedrohlichsten hyperglykämischen Notfälle bei Menschen mit Diabetes. Beide können sowohl bei Typ-1- als auch Typ-2-Diabetes …

verfasst von:
Prof. Dr. Erhard Siegel

26.07.2022 | Typ-1-Diabetes | Leitthema

Pankreasinseltransplantation – State of the Art

Die Inseltransplantation stellt eine wirksame Therapieoption für Patienten mit instabilem Diabetes mellitus dar. Die Hauptindikationen für allogene Inseltransplantationen sind gehäufte Hypoglykämien und schwere metabolische Instabilität trotz …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Barbara Ludwig, Roger Lehmann
Kind mit Diabetes

08.07.2022 | Diabetes im Kindesalter | DDG Praxisempfehlungen

Diagnostik, Therapie und Verlaufskontrolle des Diabetes mellitus im Kindes- und Jugendalter

Die Verbesserung der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes mellitus ist eine wesentliche Aufgabe der Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diabetologie. Die vorliegenden Empfehlungen richten sich an alle Berufsgruppen, die Kinder und Jugendliche mit Diabetes sowie deren Familien betreuen.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Andreas Neu, Jutta Bürger-Büsing, Thomas Danne, Axel Dost, Martin Holder, Reinhard W. Holl, Paul-Martin Holterhus, PD Dr. med. Thomas Kapellen, Beate Karges, Olga Kordonouri, Karin Lange, Susanne Müller, Klemens Raile, Roland Schweizer, Simone von Sengbusch, Rainer Stachow, Verena Wagner, Susanna Wiegand, Ralph Ziegler
Dicker Mann vor Kühlschrank

29.06.2022 | Typ-2-Diabetes | Leitthema

Diabetes & Psyche: Behandlung durch ein multidisziplinären Team von Vorteil

Ein Update

Sowohl Typ-1- als auch Typ-2-Diabetes sind häufig mit psychischen Störungen assoziiert - z. B. Essstörungen und Depressionen. Die psychische Komorbidität erschwert eine optimale Stoffwechseleinstellung und verschlechtert den Diabetesverlauf dramatisch bis hin zu einer erhöhten Mortalität.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Martina de Zwaan

23.06.2022 | Typ-1-Diabetes | Journal club

Männer nutzen öfter "Extra-Zuckerli" beim Sport als Frauen, um Hypos zu vermeiden

Prévost MS , Rabasa-Lhoret R , Talba MK et al. Gender differences in strategies to prevent physical activity-related hypoglycemia in patients with type 1 diabetes: a BETTER study. Diabetes Care 2022; 45:e51-e53 …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Henning Adamek

Buchkapitel zum Thema

2020 | Endokrinologische Störungen in der Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Stoffwechselnotfälle

StoffwechselnotfälleStoffwechselnotfall haben einen kleineren Anteil am Gesamtkollektiv, können jedoch mit Bewusstseinsstörungen einhergehen und müssen daher häufig in die differenzialdiagnostischen Überlegungen mit einbezogen werden.

2014 | Typ-1-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Typ-1-Diabetes mellitus

Der Subtyp 1a ist Autoimmunerkrankung bei der es zur unwiederbringlichen Zerstörung der Insulin produzierenden β-Zellen im Pankreas kommt. Nach Verlust von 80–90% der β-Zell-Masse kommt es zum klinisch relevanten Insulinmangel.

2015 | Typ-1-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Physiologie und Pathophysiologie des Typ-1-Diabetes

Die β-Zellen des Pankreas und ihr Sekretionsprodukt Insulin nehmen eine Schlüsselstellung in der Pathophysiologie des Diabetes ein. Die vielfältigen Wirkungen von Insulin und Glukagon auf molekularer Ebene betreffen den gesamten Kohlenhydrat- …

2015 | Typ-1-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Folgeerkrankungen und Prognose des Typ-1-Diabetes

Vaskuläre Folgeerkrankungen der kleinen Gefäße (Mikroangiopathie), die sich am Auge (Retinopathie) und an der Niere (Nephropathie) manifestieren, aber auch andere Organsysteme (Neuropathie) betreffen können, sowie eine beschleunigte …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst.